Ab wann Bettwäsche für Babys?

16.08.2016 17:00  Von:: Elisabeth

Ab wann ist Bettwäsche für Babys sinnvoll?

Babys sind im Schlaf am empfindlichsten. Die kleinen Menschen können im Vergleich zu größeren Kindern noch keine Liegeposition selbst wählen. Während es oft der erste Instinkt von Eltern ist, das kleine Baby auf einem weichen Kissen in eine dicke Decke zu hüllen, warnen Experten mit Nachdruck davor. Sie empfehlen stattdessen: In einem leichten Schlafsack und auf einer atmungsaktiven Matratze ohne Kissen schläft das Baby am besten. Ab etwa einem Jahr können Babys und Kleinkinder selbst entscheiden, ob sie den Schlafsack oder Bettwäsche bevorzugen.

Eine Störung der Atmung ist die größte Gefahr

Während eine dicke Decke im Kinderwagen kein Problem darstellt, empfehlen Experten im Kinderbettchen einen Schlafsack. Denn bei Decken besteht bei kleinen Kindern die Gefahr, dass sie darunter rutschen. Atmet ein Baby in die Decke, so gelangt beim erneuten Atmen Kohlendioxid anstatt frischen Sauerstoffs in die Lunge. Die gleiche Gefahr besteht, wenn sich Kissen oder Kuscheltiere im Bett des Babys befinden. Forscher sehen einen direkten Zusammenhang zwischen der Schlafposition des Kindes und dem sogenannten plötzlichen Kindstod. Die genauen Gründe für das SIDS (Sudden Infant Death Syndrom) sind zwar bis heute nicht abschließend geklärt. Doch konnten Studien beweisen, dass die Wahrscheinlichkeit des SIDS mit einer optimalen Schlafposition deutlich verringert wird. So betten Sie das Baby sicher:

• keine Bettwäsche für Kinder bis 12 Monate

• kein Kissen für Kinder bis 12 Monate

• leichter Schlafsack oder dünne Decke

• Kinder mit den Füßen nahe zum Bettrand positionieren

• auf ausreichende Lüftung achten (kein Zug!)

Vorsicht vor Überhitzung

Eine weitere Gefahr, die durch Bettwäsche für Babys entstehen kann, besteht in der Überhitzung. Denn kleine Kinder können ihre Körpertemperatur nur schwer selbst regulieren. Außerdem haben kleine Babys nicht die Chance, sich von der Bettdecke zu befreien, wenn ihnen zu warm ist. Auch wenn es für uns Erwachsene also ungemütlich erscheint, schläft Baby ohne Kissen und Decke am sichersten. Auf normale Bettwäsche sollten Sie erst dann umsteigen, wenn das Kind sich eigenständig frei bewegen kann. Die besten Zeichen dafür wird Ihnen das Baby selbst zeigen – zieht es sich den Schlafsack aus oder möchte es nicht mehr darunter schlafen, können Sie auf eine dünne Bettdecke und ein flaches Kissen umsteigen. Achten Sie jedoch darauf, dass das Kind nicht mit dem Kopf in das Kissen einsinken kann.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.