Bettlaken: kein Bett sollte ohne Bettlaken genutzt werden!

Nicht nur die Betten selbst, sondern auch die Bettausstattung hat sich in den letzten Jahrzehnten vorteilhaft verändert. So ist die hochwertige Matratze nebst passendem Matratzenschutz ebenso wichtig und unabdingbar, wie pflegeleichte Bettwäsche inklusive Bettlaken.

Dabei spielt das Bettlaken nur auf den ersten Blick eine rein optische Rolle. Denn kein Bett sollte ohne Bettlaken genutzt werden, erfüllt das Laken doch eine ganz wichtige Rolle für das gesunde Bettklima und die individuelle Hygiene.

Ein Bettlaken sorgt nämlich für einen optimalen Schutz der Matratze, da es die Feuchtigkeit gut aufnimmt, die durch die Körpertemperatur im Bett entsteht.

Darüber hinaus bleiben kleinste Hautpartikel auf dem Bettlaken haften, so dass sie nicht ungehindert durch die textile Oberseite der Matratze eindringen können.

Welche Anforderungen stellen sich an ein Bettlaken?

• pflegeleicht

• leichte Anwendung

• angenehmes Hautgefühl

• strapazierfähig

• waschbar

• passgenau zur Liegefläche

Natürlich sollte nach heutigen Maßstäben auch ein Bettlaken dem individuellen Geschmack entsprechen und passend zur Bettwäsche sein.

Doch auch die Materialeigenschaften sowie die Pflegeeigenschaften sind ein wichtiges Kriterium.

Denn mehr denn je achten Menschen auch in ihrem Bett auf ein gesundes Klima, welches schlussendlich dadurch unterstützt wird, dass man die Bettwäsche, also auch Bettlaken, einfach abnehmen und in der Maschine waschen kann.

Diese Waschbarkeit ist es, die schlechte Gerüche, anhaftende Hautpartikel und andere Verschmutzungen mühelos entfernt.

Ergänzend zu diesen Pflegeeigenschaften ist es heute mehr denn je wichtig, dass Bettlaken natürlich auch über gute Trocknereigenschaften verfügen.

Unterschiedliche Materialien für Bettlaken

Aus pflegeintensiven Leinen bestehen die Bettlaken heute kaum noch. Denn diese Betttücher keimfrei, sauber und wieder schön glatt zu bekommen, würde einen hohen Arbeitsaufwand mit sich bringen.

Moderne Materialien wie Seide, Microfaser oder auch Baumwolle hingegen entsprechen den heutigen Anforderungen an Pflege und Hygiene.

Zudem fühlen sich diese Materialien angenehm auf der Haut an. So werden vor allem für die kühleren Monate eher angeraute Bettlaken bevorzugt, da sie zum einen die Körperwärme besser im Bett halten können und zum anderen ein kuscheliges Gefühl der Gemütlichkeit vermitteln.

Seide und Microfaser hingegen sind eher Materialien für die wärmeren Nächte oder für Menschen, die stark schwitzen. Denn diese Bettlaken fühlen sich immer ein wenig kühl an.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Steigern Sie Ihren Schlafkomfort mit einem Bettlaken aus Seide, Mikrofaser oder Baumwolle

Bettlaken günstig

Bei uns finden Sie nicht nur hochwertige Bettlaken!

Zur Bettwäsche zählen nicht nur Bettlaken, auch Bettbezüge und Kissenbezüge gehören dazu, um das Bett perfekt auszustatten! Aus diesem Grund finden Sie bei uns nicht nur hochwertige Bettlaken, sondern auch noch alles, was zur Bettausstattung sonst noch dazugehört, wie

Bettlaken sind kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit!

Die Menschen heute können sich wirklich glücklich schätzen über den Ideenreichtum der Forscher und Entwickler. Sei es im technischen oder im textilen Bereich, viele der modernen Geräte und Gewebe vereinfachen nicht nur das Leben, sondern ebenso die Arbeitsaufwendungen.

Beispielsweise, als Großmutter noch Kind war und Waschmaschinen ein purer Luxus, benötigte die Hausfrau einen regelrechten Waschtag, um die Bettwäsche der Familie zu waschen. Bettlaken, Bett- und Kissenbezüge waren aus Leinen und dementsprechend mit viel Mühe wieder sauber zu bekommen.

Die Kochwäsche wurde in großen Kübeln auf dem Herd oder in der Waschküche in einem mit Kohle und Holz angeheizten Kupferkessel unter Beigabe von Pulver und Bleiche einige Zeit eingeweicht. Danach in eine Bütte umgefüllt, um mit Waschbrett und Wurzelbürste Flecken und Schmutz heraus zu schrubben. Nach der mehrmaligen Spülung mit klarem Wasser im letzten Spülgang wurde noch Stärke zugegeben, dann folgte das Auswringen mit der Hand oder die Wäsche wurde durchgewalzt.

Diese mühevolle Arbeit ersetzte ab den 1960er Jahren eine elektrische Wäscheschleuder. Vor dem Trocknen auf der Wäscheleine wurden die Wäschestücke wie Bettlaken aufgeschlagen und in Form gezogen.

War die Wäsche inklusive der Bettlaken ganz trocken, musste sie vor dem Bügeln nochmals angefeuchtet werden, um die Oberfläche zu glätten.

Glücklich konnte sich derjenige schätzen, der zu dieser Zeit bereits über ein Dampfbügeleisen oder eine Heißmangel verfügte, welche die mühevolle Arbeit zumindest ein wenig erleichterten.

Der Arbeitsaufwand war notwendig, um die Wäsche sowie die Bettlaken sozusagen keimfrei zu machen. Heute ist das, aufgrund der innovativen Gewebestrukturen und der Technik, sehr viel einfacher.

Die modernen Materialien bleiben auch nach dem Waschen glatt und in Form, wie die Bettlaken, respektive die Bettwäsche, aus unserem Onlineshop. .> Im Grunde genommen können Sie die Bettlaken abziehen, in der Waschmaschine waschen, trocknen und danach gleich wieder auf die Matratzen aufziehen.

Alle neuartigen Textilien, ob Seide, Mikrofaser oder Baumwolle sind pflegeleicht. Mühevolle Arbeitsgänge, wie sie noch vor einigen Jahrzehnten notwendig waren, gehören dank der pflegeleichten Materialien und der innovativen Technik der Vergangenheit an.

Im Schlaf liegen Sie die gesamte Nacht über auf dem Bettlaken und aus diesem Grund sind natürliche Materialien, die sich auf der Haut angenehm anfühlen, besonders wichtig.

Angeraute Fasern können Ihnen im Winter noch mehr Gemütlichkeit ins Bett bringen und für eine bessere Isolation der körpereigenen Wärme sorgen.

Im Sommer hingegen sind leichte Fasern oder ein Bettlaken aus Seide sehr angenehm und wirken auch in heißen Hochsommernächten kühlend.

Bettlaken aus Microfaser, Baumwolle oder Seide können entsprechend der Pflegehinweise in der Waschmaschine gewaschen werden und sind in der Regel für den Trockner geeignet. Genauere Informationen dazu finden Sie in den Pflegehinweisen beim entsprechenden Produkt.

So vielseitig wie die Materialien für Bettlaken ausfallen, so vielseitig ist auch die farbliche Gestaltung. Sie entscheiden, ob Sie bei uns lieber ein weißes Bettlaken bestellen, oder einen farblichen Akzent setzen möchten, der auf die Farbe der Bettwäsche abgestimmt ist.

Bettlaken – einfach zu handhaben

Während früher Betttücher über die Matratze gelegt und um die Ecken geschlagen wurden, haben sich mittlerweile Spannbettlaken durchgesetzt. Solche Laken sind am Rand komplett mit einem Gummizug ausgestattet, der ein einfaches Beziehen der Matratze ermöglicht.

Außerdem sind diese Bettlaken durch den Gummizug flexibel und sehr dehnbar, weshalb sie sich für Matratzen mit unterschiedlicher Dicke eignen.

Die Maße Ihres neuen Bettlakens sollten Sie jedoch auf die Maße Ihrer Matratze abstimmen!

Wir bieten Ihnen Laken in allen Größen und passend zu jeder Matratze an. Sie können sich Bettlaken für ein Kinderbett, ein Einzelbett oder Doppelbett, aber auch für Matratzen mit Überlänge bei uns aussuchen.

Stellen Sie Ihre Frage
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kunden haben bereits gefragt

Bettlaken sind ein nicht wegzudenkender Teil unserer Bettwäsche. Sie schützen die Matratze, fühlen sich angenehm auf der Haut an und sind dabei nicht nur praktisch, sondern auch leicht zu pflegen. Spannbettlaken können dank des Gummieinzugs einfach um die vier Ecken der Matratze gespannt werden. Andere Laken werden hingegen unter der Matratze festgesteckt. Jeder bemisst die Vor- und Nachteile der jeweiligen Bettlaken anders. Es gibt keine signifikanten Argumente, die für oder gegen bestimmte Laken sprechen. Deshalb können Sie diese nutzen, mit denen Sie vertraut sind oder die Ihnen persönlich als praktischer erscheinen. Überlegen Sie sich außerdem für welchen Zweck die Laken genutzt werden. Gerade kleine Kinder bewegen sich viel in ihrem Bett - da kann ein Spannbettlaken praktischer sein, weil es schnell abgezogen und - einmal um die Matratze gezogen - nicht verrutscht. Am Ende können Sie aber ganz nach Geschmack entscheiden!

Bei Wasserbetten - aber auch anderen hohen Matratzen - eignen sich vor allem Bettlaken mit Elastan-Anteil. Das macht die Bettlaken besonders elastisch, sodass sie unter der Matratze halten. Das gilt auch für Menschen, die unruhig schlafen. Manche Bettlaken verrutschen schnell, sodass ein Teil der Matratze zu sehen ist - das gefällt nicht jedem. Egal ob Baumwolle mit Elastan oder Microfaser Bettlaken mit einem Anteil von Elastan: die Bettlaken sind elastisch und pflegeleicht. Wichtig ist, dass Sie auf die Qualität der Bettlaken achten. Schauen Sie außerdem nach der passenden Größe, die auch um die höhere Matratze passt. In unserem Onlineshop finden Sie viele hochwertige Bettlaken in allen gängigen Größen. So finden Sie sicherlich auch die passenden Laken für Ihr Wasserbett!

Zuletzt angesehen