Bettschoner

04.03.2014 11:15  Von:: Oliver

Bettschoner als Schutz für die Matratze

Sorglose Nächte, schlafen wie ein Baby – wünschen wir uns das nicht alle irgendwie? Ins Bett sinken, in die Decke kuscheln und einschlafen. Leider gibt es immer wieder Situationen, in denen unser Schlaf gestört wird. Das sind nicht nur laute Geräusche, die von außen ins Schlafzimmer dringen, die falsche Temperatur oder das Schnarchen des Partners. Für mehr Menschen als man denken würde ist die Nacht deshalb nicht ganz ungestört, weil sie einnässen. Das muss kein regelmäßiges Einnässen sein, das können auch gelegentliche Missgeschicke sein. Das gilt nicht nur für kleine Kinder, sondern auch für Jugendliche und Erwachsene, die unter Inkontinenz leiden, oder ihre Matratze lediglich besser schützen wollen. Doch was genau ist eigentlich ein Bettschoner?

Fakten, Nutzen und Gebrauch der Bettschoner

Der Bettschoner, der oft auch als spezieller Inkontinenz Matratzenbezug angeboten wird, ist in der Regel eine Auflage, die auf der Matratze aufliegt, und zum Ziel hat, die Matratze vor Nässe oder Flecken, Schmutz und Co zu schützen. Egal ob die Windel manchmal ausläuft, hin und wieder die Inkontinenz zum Problem wird, oder Krümel von Essen und Nässe von Getränken nicht auf die Matratze gelangen soll – der Bettschoner hilft genau das zu verhindern. Mit Bändern wird der Bettschoner an allen vier Ecken der Matratze befestigt. Damit verrutscht der Schoner auch nicht dann, wenn der Nutzer unruhig schläft. Außerdem ist er kochfest und auch für den Trockner geeignet. Der Vorteil eines Bettschoners ist, dass dieser die Abnutzung oder Verschmutzung der Matratze verhindert, und so die Qualität der Matratze länger gewährleistet ist. Vor allem wenn immer wieder Flüssigkeit auf die Matratze gelangt, saugt diese das schneller auf als der Nutzer aufwachen und handeln kann. Dabei besteht nicht nur die Gefahr, dass sich Flecken und Bakterien ausbreiten. Denn auch Schimmel kann eine Folge von einer feuchten Matratze sein.

Weitere Vorteile der Bettschoner

Der Bettschoner schützt die Matratze nicht nur, sondern sorgt auch dafür, dass dem Nutzer eine Menge Arbeit erspart wird. Mühevolles Säubern der Matratze und trocknen von Flecken können Sie sich sparen. Stattdessen können Sie die Nacht mehr genießen und sich auf einen erholsamen Schlaf konzentrieren. Denn selbst wenn ein Missgeschick passiert, der Bettschoner erledigt seinen Teil der Arbeit zuverlässig und ist gerade bei Inkontinenz unverzichtbar.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.