Daunenkissen und Daunendecken - die Vor- und Nachteile

Welche Vorteile und Nachteile haben Daunenkissen und Daunendecken?

Dauenen-1Sich abends in ein gut ausgestattetes Bett zu legen, um eine erholsame Nachtruhe zu verbringen hängt nicht allein von der qualitativ hochwertigen Matratze ab. Schlussendlich sind es die Bettwaren, also Decke und Kissen, die unsere Komfortzone erst so richtig bedienen. Dabei gibt es auch hier Unterschiede, so dass für jede Schlafgewohnheit und für jede Vorliebe beziehungsweise für jeden Anspruch die passende Decke oder Kissen auf dem Markt zu finden sind.

Neben jenen Bettwaren aus synthetischen Fasern sind es vor allem Daunenkissen und Daunendecken, die sich besonders großer Beliebtheit erfreuen. Sind sie doch besonders wärmend und kuschelig. Jedoch haben auch diese Bettwaren mit der natürlichen Befüllung nicht nur Vorteile. Wir klären Sie auf, welche Vor- und Nachteile Sie im Blick haben sollten, wenn Sie sich für ein Daunenkissen und eine Daunendecke entscheiden wollen.

Diese Vorteile bieten Daunenkissen und Daunendecken

• verhältnismäßig geringes Eigengewicht
• gute Wärmeeigenschaften
• sehr gute Feuchtigkeitsregulierung
• Daunen sind im Gegensatz zu synthetischen Füllstoffen anschmiegsamer
• guter Temperaturausgleich garantiert

Die Nachteile von Daunenkissen und –decken auf einen Blick

• schwierigere Pflege, da nur in einer Spezialreinigung Bettwaren dieser Art gereinigt werden können
• nicht unbedingt für Allergiker geeignet
• negative Schlagzeilen in Sachen Tierschutz, da manche Hersteller die Daunen von lebenden Tieren rupfen oder der Nachweis für die Einhaltung der Kriterien für soziale und ökonomische Unternehmensführung nicht erbracht werden kann

TIPP: Beim Kauf von Daunenkissen und Daunendecken sollten Sie darauf achten, dass diese Bettwaren mit einem Hinweis gekennzeichnet sind, der darauf verweist, dass die verarbeiteten Daunen nicht von lebenden Tieren stammen beziehungsweise nicht von lebenden Tieren gerupft wurden.

Was Sie sonst noch über Daunenkissen und Daunendecken wissen sollten

Neben den Vor- und Nachteilen dieser Bettwaren mit natürlicher Befüllung stellt sich viele Menschen immer wieder auch die Frage, was eigentlich der Unterschied zu einer Federbettdecke oder einem Federkopfkissen ist. Während die Daunen kleiner und ohne Federkiel sind und direkt am Körper der Vögel anliegen, sind Federn länger, glatter und mit einem Kiel versehen.

Anders ausgedrückt: Während die Federn den Vogel beim Fliegen unterstützen, halten die Daunen das Tier im Winter warm und schützen es im Sommer vor Überhitzung. Darüber hinaus ist es für Sie wichtig zu wissen, dass man im Handel oft ein wirkliches Daunenbett schon am Preis erkennen kann.

Wird indes ein Daunenkopfkissen oder eine Daunendecke zu einem sensationell günstigen Preis angeboten, kann man davon ausgehen, dass hier den Daunen auch Federn beigemischt wurden. Oftmals ist aber dieser Mix bei der Füllung auch gewünscht. Denn manche Menschen mögen zwar die eindeutigen Vorzüge von Daunen hinsichtlich Wärme- und Temperaturregulierung, sind aber von der Leichtigkeit dieser Bettdecke irritiert.

Ebenso kann ein Daunenkissen den Kopf zum Beispiel so tief einsinken lassen, dass es hier häufiger zu Nackenverspannungen kommen kann. Auch das kann schlussendlich ein Grund sein, warum man sich dann doch für ein Kissen entscheidet, welches entweder mit einem Mix aus Federn und Daunen befüllt ist oder nur mit Federn.

HINWEIS: Je höher der Anteil an Daunen bei einem Füllungsmix ist, desto wärmender ist die Bettdecke.

Für wen eignen sich Daunenkissen und Daunendecken nicht unbedingt?

Auch wenn diese Bettwaren aufgrund ihrer kuscheligen und wärmenden Eigenschaften sehr beliebt sind, eignen sie sich dennoch nicht für jedermann. So sind sie ungeeignet für:

• Menschen, die an einer wirklichen Daunenallergie leiden
• Menschen, die an einer Hausstaubmilbenallergie leiden
• Menschen, die an einer Pollenallergie leiden
• Menschen, die schnell und viel schwitzen

Grundsätzlich sind diese Bettwaren für Allergiker eher ungeeignet, da es als erwiesen angesehen werden kann, dass diese Menschen ihre Decken und Kissen häufiger reinigen, sprich waschen müssen, um die allergischen Reaktionen nicht zu verstärken. Auch Menschen, die viel und stark schwitzen, müssen ihr Bettzeug häufiger waschen, weswegen sich hier generell die Verwendung von synthetischen Bettwaren empfiehlt.

TIPP: Gerade stark schwitzende Menschen sollten auf ein gesundes Schlafklima und eine optimale Bettausstattung achten. So sollte das Schlafzimmer generell nicht zu sehr beheizt werden und auch die Bettstatt selbst für einen optimalen Feuchtigkeits- und Wärmeaustausch sorgen.

Gibt es unterschiedliche Daunen?

In der Regel werden Decken und Kissen mit den Daunen von Enten, Gänsen oder Eiderenten befüllt. Sie unterscheiden sich in erster Linie in der Größe, weswegen es beispielsweise bei einem Kissen oder einer Decke, die mit Gänsedaunen befüllt ist, ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis gibt. Denn die Entendaunen sind viel kleiner und können dadurch nicht so viel Wärme abgeben.

Zudem gehen sie schneller kaputt, weswegen Bettwaren mit Entendaunen schneller ausgetauscht werden müssen. Am hochwertigsten, aber auch am teuersten sind indes die Eiderdaunen. Sie gelten als Luxusbefüllung, was nicht zuletzt daran liegt, dass diese Tiere unter Artenschutz stehen und nur bereits ausgefallene Daunen gesammelt und weiterverarbeitet werden dürfen. Dadurch stehen jährlich nur wenige Tonnen zur Verfügung, was sich für den Kunden in einem sechs- bis achtfachen Preis bemerkbar macht, den man für so eine Bettdecke oder so ein Kissen bezahlen muss.

Fazit

Dauenen-2Daunenkissen und Daunendecken haben durchaus ihre Vor- und Nachteile, doch sie sind äußerst beliebt. Besonders ihre guten Eigenschaften hinsichtlich des Temperaturausgleiches und der Feuchtigkeitsregulierung sowie des allgemeinen Wohlfühlgefühls sind die Gründe, warum viele Menschen sich diese Bettwaren zulegen. So geht Kuscheln und Träumen im Bett gleich viel einfacher.

Doch neben der angestrebten Komfortzone, die durch Daunenkissen und Daunendecken erreicht werden kann, geht es bei der Füllung dieser Bettwaren immer auch um den Arten- und Tierschutz. So darf auf einem Kissen oder einer Decke mit einer Füllung aus reinen Daunen oder im Mix mit Federn niemals der Hinweis fehlen, dass die Daunen nicht am lebenden Tier gerupft wurden. Im Gegensatz dazu sind Füllungen aus Eiderdaunen sehr preisintensiv, da hier die Daunen nur aufgesammelt, aber unter keinen Umständen gerupft werden dürfen.

Daunenkissen und Daunendecken mögen vielleicht nicht in jedem Fall die geeignete Bettausstattung für jedermann sein – aber geliebt werden sie von allen. Denn was kann es schöneres geben, als sich nach einem arbeitsreichen Tag in diese Bettwaren zu kuscheln und zu einem erholsamen und gesunden Schlaf zu finden?

 

Fotos: © Monster, © Robert Kneschke – Fotolia.com