Die diversen Einsatzgebiete einer Pflegematratze

Eine Pflegematratze kann mehr! Die verschiedenen Bereiche, in denen eine Pflegematratze Sinn macht

pflegematratze-1Pflegematratze: die meisten von uns denken dabei an eine Matratze, die auf die Bedürfnisse von bettlägrigen Patienten ausgerichtet ist, die über einen längeren Zeitraum das Bett hüten müssen. Das ist auch grundsätzlich richtig, denn die spezielle Matratze ist darauf ausgerichtet, Blut, Wasser, Urin und alle anderen Flüssigkeiten abzuweisen. Sie verfügt über ein besonders anpassungsfähiges Material, um Dekubitus vorzubeugen, und ist extrem pflegeleicht.

Doch, was viele nicht bedenken: genau diese Eigenschaften sind es auch, die die Matratze optimal für den Einsatz in anderen Bereichen macht wie Saunen, Kindergärten oder auch Jugendherbergen. Im Folgenden wollen wir erklären, was genau eine Pflegematratze so besonders macht und wo sie überall effektiv zum Einsatz kommen kann.

Die Pflegmatratze und ihr „reguläres“ Einsatzgebiet

Je älter wir werden, um so mehr Zeit verbringen wir wieder im Bett. Dies liegt darin begründet, dass gerade alte Menschen entweder pflegebedürftig sind oder aber diverse Erkrankungen sie dazu zwingen. In diesen Fällen ist eine spezielle Matratze hilfreich, die auf genau die Umstände, die ein langer Aufenthalt im Bett mit sich bringt, ausgerichtet ist:

Pflegematratzen sind somit:

• speziell beschichtet, um Urin, Blut und andere Flüssigkeiten abzuweisen
• aus einem besonderen strapazierfähigen Material, das starken Beanspruchungen standhält
• nicht entflammbar
• pflegeleicht: abwischbar und Bezüge können in der Maschine bei 95 Grad gewaschen werden
• erhältlich in unterschiedlichen Härtegraden – damit sowohl schwerere als auch leichte Patienten bequem liegen
• aus leichtem Material gefertigt, damit z.B. Pflegepersonal die Matratze leichter handhaben kann
• aus einem besonders atmungsaktiven Material hergestellt, um ein optimales Bettklima zu garantieren
• extrem anpassungsfähig - Dekubitus (Druckgeschwüre) soll so vermieden werden

Gerade die spezielle Beschichtung mit Polyurethan ist es aber, welche die Pflegematratze perfekt macht, um in vielen anderen Bereichen zum Einsatz zu kommen als in der Pflege.

Die Besonderheiten des PU-Bezuges

PU-Bezug steht kurz für einen Bezug, der aus Polyurethan gefertigt ist. Die Bezeichnung leitet sich von Polymer (vielteiliger chemischer Stoff) und Urethan ab. Polyurethan ist ein Kunststoff mit diversen, ganz besonderen Eigenschaften. Daher sind die Einsatzgebiete von Polyurethan gerade aufgrund der glatten und wasserabweisenden Oberfläche vielfältig. Wird ein PU-Bezug bei Matratzen genutzt, wird dieser in Form einer atmungsaktiven Membrane um den Schaumkern der Matratze angebracht. Dabei ist der Bezug entweder fest vernäht oder kann mit einem Reißverschluss abgenommen werden.

Bezüge aus Polyurethan zeichnen sich vor allem durch die folgenden Eigenschaften aus:

1. atmungsaktiv
2. transportiert Körperfeuchtigkeit optimal ab
3. dicht gegen Verunreinigungen und Flüssigkeiten
4. schwer entflammbar
5. elektrostatische Aufladung wird deutlich reduziert
6. hochelastisch
7. reduzierte Faltenbildung
8. hautfreundlich
9. antiallergisch
10. abwischbar, sterilisierbar und desinfizierbar
11. dicht gegen Viren, Keime, Staub, Milben und Bakterien

Diese Eigenschaften sind es, die Pflegematratzen für die häusliche Pflege als auch z.B. die Altenpflege optimal machen. Doch auch in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Rehakliniken ist eine Pflegematratze, die genau über die genannten Eigenschaften verfügt, unverzichtbar.

Natürlich können auch Personen, die nachts stark schwitzen oder „einfach nur“ unter Inkontinenz leiden, von den Vorzügen der Pflegematratze profitieren. Und eben genau diese Eigenschaften sind es auch, die eine Pflegematratze mit einer PU-Beschichtung optimal machen, um sie beispielsweise im Wellnessbereich zu nutzen.

Die Pflegmatratze im Wellnessbereich

Es gibt eine Reihe von Massageanwendungen, die nicht auf einer Liege, sondern auf einer Matte auf dem Boden ausgeführt werden, wie z.B. die Thai-Massage, die thailändische Aroma-Öl-Massage oder auch die ayurvedische Basismassage. Aber hierzu zählen auch ölintensive Massageanwendungen wie Ölmassage, Ayurveda und Lomi Lomi, die ebenfalls auf dem Boden ausgeführt werden können. Hier sollte nicht nur die Bequemlichkeit, sondern selbstverständlich auch die Hygiene im Vordergrund stehen, im privaten wie im gewerblichen Bereich.

Eine Pflegematratze mit PU-Bezug erfüllt diese Anforderungen und ist somit ideal für sämtliche Massagetechniken, die nicht auf einer Liege, sondern auf einer Matratze auf dem Boden durchgeführt werden. Der weiche PU - Bezug gibt Komfort und ist außerdem gegen Öle, Pflegeprodukte und Cremes resistent.

Aber auch in Wellnessbereichen wie Ruheräumen von z.B. Hotels, Saunen oder Hallenbädern sollte eine PU-beschichtete Pflegematratze nicht fehlen. Gerade hier sind es täglich viele Personen, die sich z.B. nach einem Saunagang auf einer bequemen und großen Liegefläche entspannen. Üblich ist es dabei aus Hygienegründen ein Handtuch als Unterlage zu verwenden oder einen Bademantel zu tragen. Doch nicht jeder richtet sich danach und aus Hygienegründen sollte die Liegefläche ohnehin regelmäßig abgewischt werden, zum Beispiel mit einem Desinfektionsmittel.

Eine Pflegematratze erfüllt genau die Ansprüche, die an eine Liegefläche in Ruheräumen von z.B. Saunen gerichtet sind: sie ist bequem, leicht, wasserabweisend, resistent gegen Desinfektionsmittel und kann einfach abgewischt werden.

Eine Pflegmatratze für Kinder?

Neben dem Wellnessbereich gibt es jedoch noch ein Einsatzgebiet von Pflegematratzen, das überhaupt nichts mit Pflege zu tun hat, aber von den Eigenschaften, die eine Pflegematratze mit sich bringt, profitiert: sie kann überall dort genutzt werden, wo sich Kinder zum Schlafen legen. Die Rede ist hier von:

• KITAS
• Kindergärten
• Schullandheimen
• Jugendherbergen

Es liegt in der Natur unseres Nachwuchses, in Betten besonders gerne zu toben. Und das in ganz besonderem Maße, wenn sich viele Kinder zum Schlafen einen Raum teilen, wie das beispielsweise in Jugendherbergen oder Landschulheimen der Fall ist. Dass etwas verschüttet wird ist ebenso keine Seltenheit wie andere Verunreinigungen, die eine nicht abwischbare Matratze schnell unbrauchbar und unhygienisch machen.

Mit einer „Pflegematratze“, die über einen PU-Bezug verfügt, ist das alles kein Problem! Und auch hohe mechanische Anforderungen, wie z.B. Springen auf der Matratze, steckt eine Pflegematratze bestens weg, denn sie ist extrem robust.

Fazit

pflegematratze-2Wie man sieht, die Bezeichnung „Pflegematratze“ lässt, denkt man nicht ein wenig „out of the box“, nicht erahnen, dass eine derartige spezielle Matratze für deutlich mehr geeignet ist, als den Einsatz im Pflegebereich. Und sie kann auch noch mehr als die Matratze bei Inkontinenz oder bei starkem nächtlichem Schwitzen zu schützen. Die ganz speziellen Eigenschaften, über die eine Pflegematratze verfügt, machen sie optimal für den Einsatz im Wellnessbereich wie in Ruheräumen von Saunen.

Sie kann optimal für Massagen genutzt werden, die am Boden ausgeführt werden oder auch bei denen mit viel Öl gearbeitet wird. Und sie kann noch mehr: denn überall dort, wo Kinder eine Nacht verbringen, ist sie ein perfekter Partner, der allen Anforderungen wie verschütteter Flüssigkeit oder extremen mechanischen Belastungen perfekt gewachsen ist.

Übrigens: In unserem Onlineshop finden Sie Pflegematratzen, die über einen PU-Bezug verfügen und auch sämtliche anderen Anforderungen erfüllen, die an eine sehr gute „Pflegematratze“ gestellt werden.

Das Tolle: wir fertigen Pflegematratzen nach Maß, d.h., egal ob Sie eine Matratze in Kindergröße benötigen, z.B. für KITAS, Jugendherbergen, Landschulheime … bei uns sind Sie richtig! Und auch, wenn Sie eine Matratze in Sondergröße mit PU-Beschichtung für den Wellnessbereich benötigen, wie Massageräume oder Ruheräume, können wir Ihnen weiterhelfen! Zur Wahl stehen entweder die Pflegematratze in Weiß oder unsere Pflegematratze in Dunkelblau.

Fotos: © katyakit, © MichaelJBerlin – Fotolia.com