Einschlafhilfen für Kinder

17.08.2016 06:00  Von:: Elisabeth

Einschlafhilfen für Kinder

Das Einschlafen ist für viele Kinder und Babys ein besonders heikles Thema. Klappt es mit dem Zubettgehen nicht, sind nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern schnell gestresst. Denn: Ein müdes, quengeliges Kind, das trotz Erschöpfung nicht einschlafen möchte, ist für alle Beteiligten anstrengend. Vor allem jedoch für das Kind selbst.

Rituale und Gewohnheiten pflegen

Um Ihrem Baby oder Kind das Einschlafen zu erleichtern, ist ein regelmäßiger Schlafrhythmus wichtig. Sie können Ihr Kind unterstützen, indem Sie Rituale einführen, die das zu Bett gehen einleiten. So kann sich das Kind darauf einstellen und weiß, woran es ist. Das Ritual beginnt bei etwas älteren Kindern damit, dass sie ihre Spielsachen aufräumen und das Zimmer so optimal auf die Nachtruhe vorbereiten. Auch das Anziehen des Schlafanzuges und die Abendtoilette sollten auf das Schlafen einstimmen. Gestalten Sie diese Aktionen ruhig und angenehm für das Kind. Eltern wissen: Geht man diese Rituale spielerisch an und beteiligt das Kind aktiv, wird es gerne „mitspielen“. Auch ein Abendtee beim Vorlesen kann auf eine ruhige Nacht einstimmen. Wiederholung und Kontinuität sind hier die Zauberworte. Denn in einer gewohnten Umgebung können Kinder optimal zur Ruhe kommen.

Ab ins Bett – so machen Sie Ihrem Kind das Schlafengehen schmackhaft

Kinder gehen förmlich auf, wenn man sich mit ihnen beschäftigt. Die Gutenachtgeschichte vor dem Einschlafen ist ein wichtiger Bestandteil des Rituals. Die persönliche Zuwendung, die Sie Ihrem Kind durch das Vorlesen oder gemeinsame Lesen eines Buches geben, vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit. Beim Einschlafen selbst kann das Kind auf von den Eltern unabhängige Einschlafrituale zurückgreifen. Dazu gehört, dass die Kinder in einer gleichbleibenden Umgebung einschlafen – und zwar nicht auf der Couch oder auf dem Schoß der Eltern, sondern im Kinderbettchen. Ein gewohntes Kuscheltier oder eine Spieluhr, die das Kind bei Bedarf selbst aufziehen kann, sind nützliche Bestandteile in der Einschlafphase. Auch bekannte Gerüche und Geräusche in der Wohnung helfen dem Kind, in den Schlaf zu finden. Beim Fast-Wach-Werden in der Nacht können sich die Kinder an dem bekannten Umfeld orientieren und finden so von alleine wieder in den Schlaf.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.