Encasing Neurodermitis

06.02.2015 07:45  Von:: Marcel

Encasing bei Neurodermitis

Wenn allergische Reaktionen durch Milben auftreten, ist das meist alles andere als schön. Die Hausmilben befinden sich zwar in der Regel in allen Textilien, halten sich aber nirgends so gern auf wie in unseren Betten. Denn dort finden sie die optimalen Bedingungen zum Leben. Es ist warm, unsere Hautschüppchen nähren sie und das immer wieder aufs Neue. Das ist nichts, was wir ändern können. Oder? Denn Hautpartikel verlieren wir immer, ob wir wollen oder nicht. Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, die Milben zu beseitigen?

Encasing gegen die Allergene

Die Milben sind gar nicht das eigentlich Problem. Denn die Allergene stecken in ihren Ausscheidungen. Hilft aber alles nichts, irgendwie müssen die Milben samt ihres Kots eingedämmt werden. Dies ist mit Hilfe von Encasing möglich. Dabei handelt es sich um spezielle Zwischenbezüge. Diese sind so engmaschig, dass Milben nicht mehr an die Oberfläche gelangen können. Gleichzeitig lassen die Fasern der Stoffe aber auch die Hautpartikel nicht mehr durch, sodass den Milben die Nahrung entzogen wird. Die Encasing Bezüge werden um Matratze, Kissen oder Decke gezogen. Erst dann wird die reguläre Bettwäsche aufgezogen. Für Menschen mit einer Allergie sind diese Encasing Bezüge extrem hilfreich. Sie verhindern, dass die Betroffenen morgens bereits mit allergischen Reaktionen wie Niesanfällen, tränenden Augen und juckender Haut aufwachen. Die Encasing Produkte helfen aber noch mehr Menschen.

Encasing gegen Neurodermitis

Menschen mit Neurodermitis leiden unter einer Krankheit, die für juckenden Ausschlag sorgt. Die Ursachen hierfür können sehr unterschiedlich sein. Manch einer leidet in seiner frühen Kindheit unter dem extremen Ausschlag, kann aber nach wenigen Jahren beschwerdefrei Leben. Bei anderen bleibt die Krankheit oder tritt erst später auf. Kuren an der See, Salben oder spezielle Bäder und der Verzicht auf Nahrungsmittel, die für eine Verstärkung der Krankheit Sorgen, können helfen. Aber auch Encasing soll bei Neurodermitis helfen.

Warum Encasing bei Neurodermitis hilft

Die Allergene, die sich im Kot der Milben befinden, können die Neurodermitis triggern. Das bedeutet, dass sie für einen neuen Ausbruch Sorgen oder aber die vorhandenen Hautausschläge befeuern. Encasing kann also helfen, die Neurodermitis einzudämmen, weil die Allergene samt Milben im Encasing Bezug bleiben und die Haut so geschont wird. In unserem Onlineshop bieten wir Ihnen ein großes Angebot an Encasing bei Neurodermitis wie Encasing Matratzenbezüge, Encasig Kopfkissenbezüge oder auch Encasing Bettbezüge.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.