Filter schließen
Filtern nach:

Hilfreiches zum Thema Allergie

Was tun für einen besseren Schlaf?

Allergiker haben es nicht leicht. Wenn die Pollen blühen, Gräser wachsen und andere das Wetter genießen, bekommen sie kaum Luft und versuchen die Allergie mit einem Medikament einzudämmen. Wer allerdings eine Hausstauballergie hat, der hat das ganze Jahr über mit der Allergie zu kämpfen. Es gibt jedoch einige Tipps, die Abhilfe schaffen, damit der Alltag mit der Allergie so entspannt wie möglich wird.

allergie

Die passende Wahl für einen guten Schlaf

Für Allergiker ist die Wahl des Kissens, der Bettdecke und auch der Matratze entscheidend. Milben und ihre Ausscheidungen sind die Ursachen für eine allergische Reaktion. Deshalb ist es wichtig, dass Bettdecke und Kissen bei mindestens 60 Grad gewaschen werden können. Erst dann sterben die Milben ab und ihre Ausscheidungen können ausgewaschen werden. Hilfreich sind außerdem spezielle Bezüge für Allergiker, die den Kontakt zu den Milben verhindern. Diese Bezüge gibt es heutzutage für das gesamte Bett in Form von Allergiker Matratzenbezügen, Allergiker Kissenbezügen und Allergiker Bettwäsche. Im Fachjargon werden diese speziellen Bezüge als „Encasing“ bezeichnet.

Das drum herum muss stimmen

Aber auch im Schlafzimmer gibt es einiges, das beachtet werden sollte, damit der Schlaf möglichst frei von allergischen Reaktionen ist.

1. Decken und Kissen so oft wie möglich lüften.

2. Bettwäsche einmal pro Woche wechseln und bei 60 Grad waschen, sodass jegliche Milben und allergene Stoffe ausgewaschen werden können.

3. Achten Sie auf die Temperatur im Schlafzimmer. Ab einer Temperatur von 25 Grad vermehren sich die Hausstaubmilben. Sorgen Sie deshalb für Temperaturen bis zu 20 Grad und achten Sie darauf, dass die Luftfeuchtigkeit nicht über 60% steigt. Dieses Luftklima hilft beim Schlafen.

4.Lüften Sie regelmäßig!

5. Machen Sie Ihr Bett nicht direkt nach dem Aufstehen. Wir schwitzen im Schlaf, sodass die Bettwäsche erst einmal trocknen muss, bevor wir das Bett herrichten. Ein Nebeneffekt ist, dass Milben sich in einem trockenen Umfeld nicht so stark vermehren können.

6. Teppiche, Tiere, Pflanzen und andere Staubfänger sollten Sie nicht im Schlafzimmer haben.

Mit diesen hilfreichen Tipps für einen besseren Schlaf ist es auch für den Allergiker bald schon leichter, erholt und entspannt zu schlafen. Es sind die kleinen Dinge, die eine große Wirkung haben können!

Auf diese zahlreichen Dinge, die das Leben von Allergikern einfacher machen, gehen wir in unserer Kategorie „Hilfreiches zum Thema Allergie“ ein. Damit auch Sie jede Möglichkeit nutzen können, um frei durchzuatmen und das Leben zu genießen.

Allergiker, besonders Stauballergiker, sind im Schlaf hart getroffen. Das morgendliche Erwachen mit geschwollenen Augen und laufender Nase ist wahrlich kein Spaß. Ganz zu...
Wer auf Milben allergisch reagiert, spürt vor allem morgens die Auswirkungen der Allergie. Die Nase ist verstopft oder läuft, die Augen brennen, häufig wird man sogar...
Hausstaubmilben sind für wesentlich mehr Menschen ein Problem, als man annehmen mag. Vielen Schätzungen nach leiden zwischen vier und fünf Millionen Menschen...
Besuchen Sie unseren Onlineshop Matratzenschutz24 und Sie werden feststellen, dass fast alle unsere hochwertigen Produkte, ob natürlich oder synthetisch, sogar für Allergiker...
Nicht nur der zum Teil hohe Preis für eine qualitativ hochwertige Matratze verlangt nach einem passenden Matratzenschutz, bei dem das Leben der Liegefläche nachhaltig verlängert werden kann. Mit einem entsprechenden Matratzenschutz können Sie...
Auch wenn man das nicht so wortwörtlich aufnehmen sollte, aber Milben in Matratzen sind in aller Munde. Damit ist gemeint, dass dieses Gesundheitsrisiko in jeder Matratze besteht...
Hausstaubmilben sind winzig kleine Spinnentierchen, die im Inneren von Matratzen und Polstermöbeln leben. Die Tiere sind nur etwa 0,1 bis 0,5 Millimeter groß und mit bloßem Auge...
Besonders Hausstauballergiker haben keinen leichten Stand. Zumal es außer in einem Vakuum nirgends eine staubfreie Zone gibt. Staub...
Die normale Bettwäsche aus natürlichem oder synthetischem Gewebe ist in der Regel für Allergiker kein Hindernis. Zumindest, wenn diese regelmäßig...
Zunehmend mehr Menschen erkranken an Allergien, die in vielen Fällen von den in jeder Matratze ansässigen Milben ausgelöst werden. Grundsätzlich...
Seit einigen Jahrzehnten entwickeln immer mehr Menschen eine Allergie, die oftmals durch Hausstaub...
Die Gefahr, die von Hausstaubmilben ausgeht, ist wissenschaftlich nachgewiesen und steht wohl kaum mehr zur...
Wer mit Allergien zu kämpfen hat, braucht besonders im eigenen Bett eine besondere Ausstattung, welche ihn davor bewahrt, dass allergieauslösende Momente...
Gerade im Bett siedeln sich Hausstaubmilben bevorzugt an, denn hier herrscht für die kleinen Plagegeister ein optimales Klima, um zu leben und um sich zu vermehren. Ist man Allergiker und möchte
Wer unter einer Allergie zu leiden hat, der hat es tatsächlich nicht leicht. Lebensmittel, die nicht vertragen werden, müssen aus der Ernährung ausgeklammert werden, während die Pollen
Encasing, das ist die Form von Matratzenschutz, die besonders für Menschen entwickelt wurde, die unter einer Allergie leiden, die von Hausmilben ausgelöst wird. Die Ausscheidungen der Milben sorgen für Niesanfälle
Wer unter einer Allergie oder Krankheit leidet hat es alles andere als leicht. Menschen mit einer Hausmilbenallergie beispielsweise können an keinem Ort vor den Milben fliehen. Das gilt auch für das eigene Bett. Menschen
Encasing ist ein englischer Begriff, der meint, dass etwas eingeschlossen wird. Doch was genau wird eingeschlossen und warum? Encasing Bezüge sorgen dafür, dass Milben und deren Ausscheidungen
Wenn allergische Reaktionen durch Milben auftreten, ist das meist alles andere als schön. Die Hausmilben befinden sich zwar in der Regel in allen Textilien, halten sich aber nirgends so gern auf wie in unseren Betten. Denn ...
Es ist kalt draußen und seit dem Morgen schneit es. Eigentlich wollten Sie heute in ein Geschäft für Bettwaren, um nach einem Bezug für Ihre Bettdecke zu suchen. Sie leiden unter einer Allergie
Immer mehr Menschen vertrauen auf Encasing, mit denen sich nicht nur Matratze und Bettwaren optimal schützen lassen, sondern allergieauslösende Umstände auf ein Minimum begrenzt werden ...
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Wege, damit wir uns selbst und unser Hab und Gut schützen können. Wir nutzen Überwürfe, damit das Sofa geschützt wird, verwenden einen Duschvorhang, damit wir Wand und ...
Wenn der Frühling naht und die Pollen wieder fliegen, ist dies die Zeit, die für Allergiker am schlimmsten ist. Denn dann juckt die Nase, die Augen tränen und die Lider schwellen zu. Während diese Zeit unangenehm ist gibt es aber auch ...
Wer Allergiker ist profitiert mittlerweile von unterschiedlichsten Produkten, die helfen sollen, die Allergie und ihre Folgen einzuschränken. Gegen die juckende Haut, das Kribbeln in der Nase, die tränenden Augen und die...
Um bei einer Allergie gegen Hausmilben effektiv anzukommen gibt es einige Mittel. Neben Medikamenten gegen die Auswirkungen der Allergie gibt es im Bereich Bettwaren und Matratzenschutz einige...
Um uns vor Allergien und allergischen Reaktionen zu schützen, tun wir in der Regel viel. Wer will schon geschwollene Lippen, juckende Haut oder tränende Augen haben? Niesanfälle sind auch nicht besonders angenehm. Aus diesem...
Schlaf sollte eine Erholung bieten. Jedoch ist für einen ganzen Teil der Menschen genau dies nicht der Fall. Denn sie leiden unter einer Hausstaubmilbenallergie. Bettbezüge, Federn, Daunen und...
Was versteht man eigentlich unter Encasings? Darunter sind Bett- und Matratzenbezüge für Allergiker gemeint. Diese sind auf die speziellen Bedürfnisse von Hausstauballergikern abgestimmt und halten vor allem den Kot...
Gerade für Allergiker ist Encasing sinnvoll, da durch diese Produkte die Belästigung durch Milben und deren Hinterlassenschaften stark minimiert werden kann. Die Encasing Bezüge wurden speziell dafür entwickelt, dass Milben...
Wer unter einer Hausstaub- oder Milbenallergie leidet weiß, wie anstrengend das mitunter sein kann. Da sollte es doch möglich sein, in den eigenen vier Wänden Ruhe vor der Allergie zu haben, oder? Staub und Schmutz in unserer Umwelt...
1 von 3