Matratze entsorgen – so funktioniert's

05.08.2016 16:00  Von:: Elisabeth

Wie wird die alte Matratze richtig entsorgt?

Eine Matratze verliert mit der Zeit an Schlafkomfort und ist alle acht bis zehn Jahre zu wechseln. Stellen sind durchgelegen, es gibt Verunreinigungen und starke Spuren der Abnutzung. Selbst bei guter Pflege raten Experten den regelmäßigen Austausch der Matratze aus hygienischen Gründen. Doch wohin mit der alten Matratze, wenn Sie sich für ein neues Modell entschieden haben? Für die korrekte Entsorgung gibt es drei Möglichkeiten:

  • Sperrmüll
  • Entsorgung durch den Händler
  • Spende

Leichte Entsorgung über den Sperrmüll

Matratzen dürfen nicht einfach über den Hausmüll entsorgt werden, sondern sind nur mit dem Sperrmüll an die Straße zu stellen. Anderweitiges Verhalten kann Geldstrafen mit sich ziehen, da die Matratze nicht in den gängigen Abfallbehälter gehört. Für eine schnelle Entsorgung bietet sich der Wertstoffhof an. In allen Städten gibt es einen solchen Ort, wo bestimmte Mengen an Sperrmüll über das Jahr hinweg abgegeben werden dürfen. Einzige Voraussetzung ist ein Nachweis, dass Sie Bewohner der Stadt oder des Ortes sind. Über die Coupons im Abfallkalender erhält jeder Haushalt eine Freimenge von etwa zwei Kubikmetern Sperrmüll. Andernfalls müssen Sie für die zusätzliche Entsorgung der Matratze bezahlen. Manche Orte haben Sperrmülltermine für das Jahr festgelegt, die mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden sind. Einfach die Matratze zum richtigen Zeitpunkt an die Straße stellen und die Entsorgungsfirma kümmert sich um alles Weitere. In ländlichen Gegenden muss die Sperrmüllentsorgung extra bestellt werden. Hier stellen Sie die Matratze am Morgen des jeweiligen Abholtages an die Straße.

Händler bieten kostenfreie Entsorgung

Beim Kauf einer neuen Matratze kann die Entsorgung über den Händler erfolgen. Viele Händler bieten mit Abschluss des Kaufvertrages die kostenfreie oder zumindest sehr günstige Entsorgung an. Fragen Sie beim Händler gezielt nach der Entsorgung, wenn dieser kein eigenes Angebot macht. Entweder wird die Matratze separat abgeholt oder beim Liefertermin der neuen Matratze mitgenommen. Ihr Vorteil: Sie sparen sich nicht nur Zeit, sondern Platz. Die alte Matratze kann direkt ausgetauscht werden und ist nicht länger zu lagern. Meist entsorgen die Händler so viele Matratzen, wie über den Kaufvertrag bestellt.

Die alte Matratze spenden

Ist die Matratze noch gut erhalten, darf sie an soziale Einrichtungen gespendet werden. Es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu, lediglich der Transport der Matratze. Eine andere Möglichkeit ist das Verkaufen oder Verschenken über Kleinanzeigen.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.