Matratzenschoner 160x190

16.09.2014 07:00  Von:: Oliver

Matratzenschoner 160x190: Rundumbezüge und Matratzenauflagen

Eine Matratze ist meist eine relativ kostenintensive Anschaffung und hat der Kunde erst einmal die passende Matratze gefunden, möchte er natürlich, dass sie so lange wie möglich hält. Das heißt, er sollte versuchen, sie nach allen Möglichkeiten vor Schmutz und Beschädigung zu schützen.

Wie schützt man eine Matratze richtig?

Eine Matratze bedarf vor allem vor 3 Dingen Schutz:

- Schmutz

- Feuchtigkeit

- Abrieb

Für jede dieser drei Gefahren gibt es allerdings die passende Lösung: einen Matratzenschoner 160x190.

Zum Schutz vor Schmutz sollte am besten ein Matratzenschoner 160x190 verwendet werden, der die komplette Matratze schützt, also am besten ein Rundumbezug. Dieser wird so auf die Matratze aufgezogen wie eine Kissenhülle auf ein Kissen. Verschlossen wird er mit einem Reißverschluss und somit ist die Matratze komplett geschützt.

Der Schutz vor Feuchtigkeit bezieht sich vor allem auf Schweiß und auslaufende Körperflüssigkeiten wie Urin. Hier kann ein spezieller Matratzenschoner 160x190 verwendet werden, der über eine wasserundurchlässige Schicht verfügt. Somit wird die Feuchtigkeit direkt vom Schoner aufgefangen und dringt gar nicht erst bis zur Matratze durch. Diese Matratzenschoner gibt es entweder ebenfalls als Rundumbezug, oder auch nur als Matratzenauflage. Diese wird dann mit Gummizügen um die Matratze gespannt und so an ihrem Platz gehalten oder aber direkt auf der Matratze mit Druckknöpfen befestigt. Es gibt auch spezielle Matratzenauflagen in kleineren oder größeren Größen, so dass sie zum Beispiel auch an ein Kinderbett perfekt angepasst werden kann.

Vor Abrieb wird eine Matratze am besten durch Matratzenschoner geschützt, die sich zwischen dem Lattenrost und der Matratze befinden. Sie fangen dann bei Bewegung im Schlaf den Abrieb sozusagen auf und die Matratze bleibt heil und unbeschädigt. Matratzenschoner sollten regelmäßig kontrolliert werden, denn sobald sie ‚durch‘ sind, was allerdings sehr selten vorkommt, sollten sie ausgetauscht werden.

Es gibt allerdings auch Matratzenschoner 160x190, die zum Beispiel aus Kaltschaum bestehen und somit den Körper des Schlafenden auffangen, so dass er nicht allzu tief in die Matratze einsinkt. Dies beugt einer Verformung der Matratze und der Bildung einer sogenannten Schlafkuhle vor. Die Matratze bleibt dadurch sehr lange in ihrer eigentlichen Form.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.