A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dinkelspelz

Was ist Dinkelspelz?

Als Spelzen werden generell die Hüllen von Getreidekörnern bezeichnet. Der Dinkelspelz bezeichnet also die Hülle des Dinkelkorns, die aus zwei verschiedenen Schichten besteht. Anders als beispielsweise beim Weizen sind beim Dinkelkorn ein Deckspelz und ein Vorspelz vorhanden. Damit wird es schwieriger, das Korn von der Schale zu trennen, da das Korn direkt mit den Spelzen verwachsen ist.

Während beim Weizen und anderen Getreidearten das Korn durch Dreschen von den Spelzen getrennt wird, muss das Dinkelkorn in einem Mahlgang von den Spelzen befreit werden. Anders als beim Mahlen von Getreide wird der Abstand zwischen den Mühlsteinen dabei größer gewählt, damit nicht das Korn zermahlen wird, sondern nur von den Spelzen getrennt wird. Moderne Getreidemühlen nutzen heute jedoch vielfach andere Methoden, um das Dinkelkorn zu entspelzen, beispielsweise Gummiwalzenschäler oder Vertikalschleifer.

Was ist Dinkelspelz?

Die Verwendung von Dinkelspelz

Für die Ernährung spielen die Spelzen keine Rolle, da sie weitgehend frei sind von Nährstoffen. Dinkelspelzen haben jedoch trotzdem nutzvolle Eigenschaften und können anderweitig verwendet werden. So werden vor allem Kissen mit Dinkelspelzen gefüllt, da sie sehr gut stützen und den Körper entlasten können. Damit sind sie vielen Schaumstoffen überlegen und sie werden beispielsweise als Lagerkissen im alternativ-medizinischen Bereich, aber auch als einfache Kopfkissen genutzt. Dinkelspelzkissen werden heute unter anderem als Lagerungshilfe bei Akkupunkturbehandlungen genutzt oder als Stütze für die Gelenke bei Arthrose-Erkrankungen. Als Kopfkissen zeigen die Dinkelspelzkissen sehr gute Wirkung bei Problemen und Verspannungen im Halswirbelsäulenbereich.

Die Kissen sind in der Regel mit einem Baumwollbezug umhüllt und passen sich optimal den Körperkonturen an, ohne jedoch ihre Formstabilität zu verlieren. Das macht sie zu einer idealen und körperentlastenden Stütze.

Dinkelspelz ist für Hausstaub-Allergiker ungeeignet

Für Hausstaub-Allergiker und sehr geräuschempfindliche Personen sind die Dinkelspelzkissen unter Umständen jedoch weniger gut geeignet, da sie sich zum einen schlechter reinigen lassen und zum anderen durch ihre Füllung bei Bewegung leise Geräusche von sich geben. Von vielen Menschen wird jedoch gerade diese Eigenschaft als sehr entspannend wahrgenommen, wodurch Dinkelspelzkissen auch bei Einschlafproblemen helfen können.