A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Lattenrost

Wozu ist ein Lattenrost gut?

Der Lattenrost ist Bestandteil eines Betts und seine Aufgabe ist es, den Schlaf- und Liegekomfort zu verbessern.

Dabei erfüllt der Lattenrost, der in den Bettrahmen eingelegt wird, gleich mehrere Zwecke: zum einen gewährleistet der offene Lattenrost eine Belüftung der Matratze und sorgt damit für mehr Hygiene und die Vermeidung von Stockflecken und Schimmel, zum anderen sorgt er für ein komfortables Liegegefühl. Zu diesem Zweck können die einzelnen Leisten in ihrer Nachgiebigkeit und Elastizität oft noch verstellt werden.

Der Lattenrost besteht aus einer Reihe von Leisten, die im rechten Winkel zum Rahmen angebracht werden. Die Zwischenräume sorgen für die Durchlüftung und die hölzernen Leisten für einen guten Liegekomfort. Der Lattenrost ist ein relativ junges Produkt, denn erfunden wurde der Lattenrost in seiner heutigen Form erst im Jahr 1957 von der Firma Lattoflex in Bremervörde.

Wozu ist ein Lattenrost gut?

Diese verschiedenen Lattenroste gibt es

Lattenroste gibt es heute in verschiedenen Ausführungen. Moderne Lattenroste sind meist anpassbare Lattenroste, bei denen sich die Nachgiebigkeit der einzelnen Latten vor allem im Hüftbereich mit Hilfe von Doppelleisten und Schiebern anpassen lasst. Diese Verstellmöglichkeit ist bei einfachen Rahmenrosten nicht gegeben.

Darüber hinaus gibt es noch bewegliche Lattenroste, die sich manuell oder mit einem Motor bewegen lassen, so dass das Kopf- oder Fußteil höher gestellt werden können.

Eine weitere Variante sind die sogenannten Rollroste, die nicht über einen festen Rahmen verfügen, sondern gerollt werden können. Bei ihnen sind die einzelnen Latten, die kaum federn und nachgeben, durch Bänder oder Schnüre miteinander verbunden.

Worauf beim Kauf eines Lattenrostes geachtet werden sollte

Beim Kauf eines Lattenrostes sollte darauf geachtet werden, dass der Lattenrost bei einer normalen Länge von 200 Zentimetern mindestens 28 Leisten aufweist und der Abstand zwischen den Leisten nicht mehr als drei oder höchstens vier Zentimeter beträgt. Bei weniger Leisten oder größeren Abständen hat die Matratze nicht genügend Auflagefläche und nicht genügend Halt und es kommt schneller zu einer Kuhlenbildung.