A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Medicott

Medicott ist eine Art der Textilveredelung, bei der Baumwollfasern auf schonende Art und Weise von Begleitstoffen befreit werden. So kann eine Ansiedelung von Schimmelpilzen verhindert werden. Gerade bei Matratzen und anderen Bettwaren kann dies sehr praktisch sein, insbesondere für Allergiker*innen.

Was ist Medicott?

Was ist Medicott?

Medicott ist eine Veredelung, auch Ausrüstung genannt, die Baumwollfasern auf schonende Weise reinigt und so dauerhaft einer Ansiedlung von Schimmelpilzen vorbeugt. Konkret läuft das Medicott Verfahren folgendermaßen ab: Der Baumwolle werden mithilfe von Natronlauge und Wasserstoffperoxid verschiedene Faserbegleitstoffe, wie beispielsweise die Wachsschicht Pektin, entzogen. Die so behandelte Faser wird dadurch angenehm weich, während gleichzeitig Schimmelpilzen jeglicher Nährboden entzogen und der Bildung von Stockflecken vorgebeugt wird. Zugleich werden durch die Medicott Ausrüstung auch Hausstaubmilben bekämpft, indem ihnen die Nahrungsgrundlage entzogen bzw. diese zumindest verringert wird. Die kleinen Spinnentiere ernähren sich nämlich von abgestorbenen menschlichen Hautschuppen, die wiederum oft von Schimmelpilzen aufgespalten werden, die in den Baumwollfasern siedeln. Die aufgespaltenen Hautschuppen sind für die Milben besser verdaulich, ihnen steht also mehr und bessere Nahrung zur Verfügung und die Populationen wachsen rasch an. Medicott Ausrüstungen durchbrechen diesen Kreislauf, indem sie die Faserbegleitsubstanzen eliminieren, die wiederum dem Schimmelpilz als Nahrung und somit als Lebensgrundlage dienen.

Verwendung als Medicott Matratze & Co.

Mit dem Medicott Verfahren werden Baumwollfasern gereinigt und vor einem Schimmelpilzbefall geschützt. Demnach können theoretisch alle Baumwollprodukte mit dieser Ausrüstung behandelt werden. Doch gerade in sensiblen Produktsparten mit engem Hautkontakt, wie zum Beispiel Matratzen und Bettwaren, bieten sich Ausrüstungen mit Medicott ganz besonders an. Dies gilt unter anderem für:

 

Vorteile von Medicott Bezügen

Da die Ansiedlung von Hausstaubmilben verringert und das Risiko von Schimmelbildung auf der Matratze deutlich reduziert werden kann, sind Baumwollfasern mit Medicott Ausrüstung besonders gut für Allergiker*innen geeignet. Sie können durch den Einsatz von Bettwaren, die mit dem Medicott Verfahren behandelt wurden, in vielen Fällen eine deutliche Erleichterung ihrer Allergiesymptome verspüren und somit einen erholsameren Schlaf genießen.

Hinweis: Eine Medicott Ausrüstung schützt die Produkte sogar dann vor Schimmelbefall, wenn sie länger anhaltender Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Zudem behält sie auch bei regelmäßigem Waschen mit Temperaturen von bis zu 60° C über mehrere Jahre ihre Wirksamkeit.

Wer nutzt das Medicott Verfahren?

Das Medicott Verfahren ist nicht auf einen bestimmten Hersteller reduziert, sondern vielmehr werden Produkte mit Medicott Ausrüstung von unterschiedlichen Herstellern vertrieben. Die Wirksamkeit der Veredelung wurde von mehreren unabhängigen Instituten für Matratzenprüfung wie dem Kölner Eco Institut untersucht und bestätigt. Das bedeutet, dass auch von wissenschaftlicher Seite verifiziert werden konnte, dass eine Medicott Ausrüstung Baumwollprodukte vor dem Befall von Schimmelpilzen schützt und somit nachweislich für ein gesünderes Schlafklima im Bett sorgt.