A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sisal

Was ist Sisal?

Bei Sisal handelt es sich um Naturfasern, die aus den Blättern der Agave gewonnen werden. Sisal ist heute eine der wichtigsten und am häufigsten verwendeten Naturfasern, die viele positive Eigenschaften aufweist.

Sisalfasern sind sehr zugfest, können viel Feuchtigkeit aufnehmen und sorgen durch viele kleine Lufteinschlüsse für eine gute Wärmeisolierung. Die Fasern lassen sich leicht färben und sind ein reines Naturprodukt, das ohne den Zusatz von Chemie auskommt und zu 100 % recyclebar ist.

Aus Sisalfasern werden Teppiche und Seile hergestellt, doch die Fasern gewinnen auch als Füllmaterial für Matratzen immer mehr an Beliebtheit.

In der Textilindustrie wird Sisal erst seit dem 19. Jahrhundert genutzt. Die ursprünglich aus Mittelamerika stammenden Agavenpflanzen wurden von den Spaniern und Portugiesen nach Europa gebracht, wo sie zunächst nur als Zierpflanzen kultiviert wurden, bis man anfing, Fasern aus den Blättern der Pflanze zu gewinnen.

Was ist Sisal?

Sisalgewinnung

Die Blätter der Agave sind zwischen 1,5 und 2 Metern, selten auch bis zu 3 Metern lang. Sie wachsen ringförmig um den Stamm der Agave, ein Ring enthält etwa 13 Blätter. Bei der Ernte, die üblicherweise einmal im Jahr zu einem beliebigen Zeitpunkt erfolgt, werden 4 bis 5 Ringe abgeerntet und so etwa 50 bis 60 Blätter geerntet. In speziellen Maschinen werden die Fasern aufgeschlossen und vom Blattgewebe getrennt. Die gebündelten Fasern werden anschließend für etwa 10 Stunden in Wasser eingeweicht, um das Chlorophyll und Pektin auszuschwemmen und anschließend in der Sonne getrocknet. Nachdem die Fasern ausgekämmt wurden, werden sie in Qualitätsstufen eingeteilt und weiterverarbeitet.

Etwa die Hälfte aller Sisalfasern stammt aus Brasilien, der Rest wird in Tansania, Mexiko, Kenia, Kolumbien und China hergestellt. In Brasilien, dem Hauptproduktionsland der Sisalfaser, laufen Versuche, in denen aus Sisal und Zement ein Verbundwerkstoff hergestellt werden soll, durch den der Einsatz von Asbest in Fertigbauteilen überflüssig gemacht werden soll. Auch andere Möglichkeiten, die Sisalfasern als Teil von Faser-Kunststoff-Verbundstoffen zu verwenden, befinden sich in der Erprobung.