Matratzentopper - die Rückenschoner

02.08.2016 22:00  Von:: Elisabeth

Wie trägt ein Matratzentopper zur Rückenschonung bei?

Der Mensch verbringt annähernd ein Drittel seines Lebens auf dem Bett. Damit er es während dieser Zeit bequem hat, kauft er sich ein Gestell mit stabilenm Lattenrost und punktelastischer Matratze. Damit passt sich die Schlafunterlage ideal an Schultern, Becken und Wirbelsäule an. Ist dem Liegenden dieser Komfort noch nicht genug, entscheidet er sich zusätzlich für einen Matratzentopper.

Was ist ein Matratzentopper?

Der Matratzentopper ist eine Textilauflage, die drei wichtige Funktionen übernimmt, Matratzenschonung, Wärmeregulation und Rückenentlastung. Da viele Liegenden während des Schlafs Bewegungen ausführen, ist die Matratze permanentem Verschleiß ausgesetzt. Ein unter der Matratze liegender Schoner verhindert Abrieb an den Leisten des Lattenrosts. Der Matratzentopper liegt auf der Matratze. Er ist besonders all denjenigen Personen zu empfehlen, die während des Schlafs stark schwitzen. Ein atmungsaktives Material wie Molton leistet einen angemessenen Wärmeaustausch. Achten Sie beim Kauf jedoch auf den Synthetikanteil. Materialkombinationen aus Polyurethan und Polyester sind zwar wasserundurchlässig, nicht aber atmungsaktiv. Wer während der Nacht ohnehin viel schwitzt, legt diese Topper lieber nicht auf.

Mit Matratzentoppern den Rücken schonen

Topper aus viskoelastischem Material sind bei Rückenschmerzen besonders beliebt. Das hängt mit ihren thermosensitiven Eigenschaften zusammen. Sobald es mit Körperwärme in Berührung kommt, passt es sich an die Form an. Auf diese Weise bietet es Stabilität, erlaubt aber eine flexible Lagerung der Wirbelsäule. Auch bei stärkeren Gewichtsbelastungen gleicht das Material aus und verteilt die Masse flächig. Ein weiterer Vorteil des Viskosematerials ist die Unempfindlichkeit gegen Staub, Milben und Bakterien. Damit ist der Topper besonders Allergikern zu empfehlen. Beim Kauf ist auch auf die Dicke zu achten. Sie sollte zwischen 4 und 7 cm betragen. Damit ist die Auflage wesentlich leichter und flexibler als eine Matratze.

Vorteile von Matratzentoppern

Die auch als Matratzenschoner bekannten Auflagen eignen sich für alle gängigen Matratzentypen. Es macht keinen Unterschied, ob Sie sie mit einer Kaltschaum-, einer Federkern- oder einer Latexmatratze verwenden. Bei allen Modellen schützen sie zuverlässig vor Rückenschmerzen, Beschmutzungen, Nässeeinschluss und unangenehmen Gerüchen. Alle Matratzentopper lassen sich zudem unkompliziert waschen. Geben Sie sie einfach bei 60 C und normaler Schleuderzahl in die Waschmaschine. Ob das Material trocknergeeignet ist, hängt allerdings von den unterschiedlichen Materialeigenschaften ab. Informieren Sie sich hierzu bei den Pflegehinweisen.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.