Schlafstörungen – kann Akupunktur helfen?

Akupunktur kann auch bei Schlafstörungen helfen

Akupunktur kann bei Schlafstörungen helfenNur wer nachts gut durchschlafen kann, wird sich am nächsten Tag ausgeruht und erfrischt genug fühlen, um den Alltag zu bewältigen. Wer indes dauerhaft unter Störungen des Wach-Schlaf-Rhythmus leidet, kommt zunehmend in die Phase ständiger Übermüdung und einer verminderten Leistungsfähigkeit. Schlaftabletten sind aber nicht unbedingt gesünder, selbst wenn man dadurch besser schlafen kann. Akupunktur kann auch bei Schlafstörungen helfen und stellt zudem die bessere Alternative zu Medikamenten dar.

Was ist eine Akupunktur eigentlich?

Die heutzutage auch hierzulande weit verbreitete Akupunktur ist eine Behandlungsmethode, die aus der traditionellen chinesischen Medizin kommt. Durch Nadeln, die an bestimmten Punkten im Körper angesetzt werden, wird eine therapeutische Wirkung erzielt, die im Grunde auf den gesamten Energiefluss im menschlichen Körper Einfluss nimmt. In ihrer klassischen Form basiert die Akupunktur auf der Lehre von Ying und Yang.

Ergänzt durch die sogenannte 5-Elemente-Lehre wird die Akupunktur in drei verschiedenen Varianten angewendet:

• Nadeln werden in die entsprechenden Akupunkturpunkte gestochen
• die Reizpunkte werden erwärmt, was Mediziner dann Moxibustion nennen
• die Punkte werden massiert, was als Akupressur bekannt ist

Insgesamt gibt es rund 400 solcher Reizpunkte. Werden diese durch die Akupunkturnadeln oder auch durch das Massieren bei der Akupressur stimuliert, hilft das dem Körper dabei, seine ureigenen Regulationsmechanismen wieder ins Gleichgewicht zu bringen oder zu aktivieren.

Hinweis: Die Akupressur wird auch oft als kleine Schwester der Akupunktur bezeichnet, obwohl sie etwas älter ist. Häufig kommt diese Massage der Reizpunkte auch immer dort zum Einsatz, wo keine Edelstahlnadeln gewünscht oder vorhanden sind.

Wie wirkt die Akupunktur bei Schlafstörungen?

Um eine ausgewachsene Schlafstörung effektiv und möglichst ohne die Verabreichung von Medikamenten mit ungesunden Nebenwirkungen zu behandeln, wird immer öfter die Akupunktur-Behandlungsmethode eingesetzt. Hierfür werden dann in der Regel die bezüglichen Reizpunkte im Ohr angestochen. Denn genau dort sitzen jene Punkte, die für das Relaxen und Entspannen zuständig sind.

Zudem laufen dort die Körpermeridiane für das vegetative Nervensystem entlang, weswegen eine Ohrakupunktur meist am schnellsten und besten gegen Schlafstörungen hilft.

Tipp: Eine Akupunktur ist jedoch nur dann sinnvoll und hilfreich, wenn es sich um eine tatsächliche und chronisch verlaufende Schlafstörung handelt. Das bedeutet also, dass die Störung im Schlaf-Wach-Rhythmus bereits mehrere Wochen und Monate anhält und keine körperliche oder seelische Ursache diagnostiziert werden konnte. Erst dann sind Durchschlafprobleme als chronisch einzustufen.

Welche Nebenwirkungen können bei einer Akupunktur auftreten?

Grundsätzlich treten bei einer Akupunktur-Behandlung zur Bekämpfung der chronischen Schlafstörung kaum Nebenwirkungen auf. Doch es kann bei einem verschwindend geringen Prozentsatz von Patienten zu folgenden Unannehmlichkeiten kommen:

• Nadelungsschmerzen, also Schmerzen, die direkt beim Einstechen der Nadeln intensiv wahrgenommen werden
• Blutergüsse oder leichte Blutungen an den Einstichstellen
• Entzündungen der Einstichstellen
• Kreislaufschwäche oder Schwindelgefühl und Erbrechen

In sehr seltenen Fällen kann es auch zu einer Verschlechterung der Beschwerden kommen. Nadeln werden noch seltener vergessen und zählen dann wohl eher zu den Behandlungsfehlern, anstatt zu Nebenwirkungen.

Hinweis: Wenn sich die Einstichstellen nach der Behandlung entzünden, kann das unter anderem daran liegen, dass keine Nadeln aus Edelstahl verwendet wurden.

 

Magazin-Anzeige-Matratzenschoner

 

Wie kann man zu Hause mit Akupressur vorbeugen?

Um selbst für die benötigte Entspannung vor dem Schlafen zu sorgen, kann die Akupressur eine gute Möglichkeit sein, selbst etwas gegen die Schlafstörung zu unternehmen. Dazu muss man jedoch die entsprechenden Reizpunkte genau kennen. Das bedeutet nicht, dass es ausreicht, den Namen zu kennen, sondern vielmehr muss man wissen, wo genau sich diese Punkte befinden. Auch die Technik sollte bekannt sein, um diese Punkte zu massieren. Ansonsten hat das Unterfangen wenig Aussicht auf Erfolg.

Tipp: Hilfreich kann es hier sein, wenn man zunächst eine professionelle Akupressur durchführen lässt. Dabei lernt man nicht nur die Reizpunkte kennen, sondern erfährt auch alles rund um die Wirkungsweise und die Technik selbst.

Im Grunde gibt es nämlich 5 Punkte, auf die Druck ausgeübt werden sollte, wenn man besser schlafen möchte.

1. Der sogenannte Geister-Tor-Punkt sorgt für die Beruhigung des Geistes: Er liegt am äußeren Handgelenk, direkt unter dem kleinen Finger in der Hautfalte. Es fühlt sich wie ein kleiner Hohlraum an. Mit sanften kreisenden Bewegungen an diesem Punkt wird Druck ausgeübt, den man etwa zwei bis drei Minuten vollziehen sollte, bevor man das Ganze an der anderen Hand wiederholt.

2. Der Drei-Yin-Schnittpunkt sollte nicht bei Schwangeren stimuliert werden, da er die Wehentätigkeit auslösen kann: Dieser Punkt befindet sich am inneren Bein und direkt über dem Knöchel. Um diesen Punkt zu finden, wird der Finger auf den höchsten Punkt am Knöchel gelegt, um dann vier Fingerbreiten in Richtung Innenbein abzuzählen. Auch hier sollte in kreisenden Bewegungen Druck ausgeübt werden, nur darf der hier angewandte Druck ruhig ein wenig stärker sein.

3. Der sprudelnde-Feder-Punkt: Er liegt mittig auf der Fußsohle. Am besten erreicht man ihn, wenn man sich mit gebeugten Knien auf den Rücken legt und mit den Händen nach der Fußsohle tastet. Krallt man nun die Zehen etwas ein, ergibt sich in der Mitte der Fußsohle eine Linie, auf welcher dieser Punkt liegt. Mit festem Druck wird nun dort kreisend massiert.

4. Der innere-Grenz-Punkt: Diesen Punkt findet man am inneren Unterarm, direkt zwischen zwei Sehnen. Dreht man die Hände mit den Handflächen nach oben und zählt vom Handgelenk aus drei Fingerbreit in Richtung Unterarm ab, trifft man genau diesen Grenzpunkt. Mit gleichmäßigem Druck wird in kreisenden Bewegungen massiert.

5. Der Wind-Pool-Punkt beruhigt den Geist und baut Stress ab: Zu finden ist dieser Punkt im Nacken, ungefähr dort, wo die Halsmuskeln mit dem Kopf verbunden sind. Dort wird mit den Daumen ein tiefer Druck ausgeübt und in kreisenden Bewegungen massiert.

Hinweis: Während der Akupressur sollte immer auf eine ruhige Atmung geachtet werden.

Was kann man sonst noch gegen Schlafstörungen tun?

Akupunktur bietet eine schnelle Hilfe bei SchlafproblemenPrinzipiell sollte jeder, der mit Ein- und Durchschlafproblemen zu kämpfen hat, erst einmal die persönliche Schlafhygiene, die Schlafumgebung und natürlich auch die Bettausstattung überprüfen. So sollte im Bett immer eine Matratze liegen, die explizit auf die eigenen Schlafgewohnheiten und Bedürfnisse angepasst ist.

Auch sollte die Schlafstatt niemals zu klein sein, was vor allem ein wichtiger Kritikpunkt bei Doppelbetten ist. Denn so schön es auch ist, die Nähe des Partners zu spüren: Das kann auch zu Durchschlafproblemen führen. Es kommt dann oftmals unbewusst zu einem leichteren und unruhigeren Schlaf, wenn man Angst haben muss, den Partner anzurempeln und damit vielleicht zu wecken.

Bei der Schlafumgebung sollte tunlichst darauf geachtet werden, dass zum Beispiel:

• das Zimmer eher kühl, anstatt zu warm ist
• das genügend Luftzirkulation gewährleistet ist oder in kalten Nächten zumindest für ausreichend Belüftung vor dem Schlafen gesorgt wurde
• das keine störenden Licht- oder Geräuschquellen im Schlafzimmer sind

Hinsichtlich der individuellen Schlafhygiene kommt es unter anderem immer darauf an, ob man direkt vor dem Schlafen zu viel oder zu schwer gegessen hat, zu viel Alkohol getrunken oder zu viel geraucht hat oder ob man sich noch einem intensiven Powertraining hingegeben hat.

Fotos: © Peter Hermes Furian, © Barselona Dreams – Fotolia.com

Garanta Cotton Dream Unterbett aus Baumwolle mit Spanngummis
Cotton Dream Unterbett aus Baumwolle mit Spanngummis
ab 44,95 €
ELLI Wende-Matratze aus Erfurt von PROCAVE 100% in Deutschland hergestellt
„ELLI“ Wende-Matratze aus Erfurt by PROCAVE
ab 229,95 €
PROCAVE Dinkelkissen 40x80cm 40x60cm 40x40cm mit Bezug aus Baumwolle
Dinkelkissen mit waschbarem Bezug aus Baumwolle
ab 19,95 €
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren