Schwergewichtige: Was ist beim Kauf von Matratze und Lattenrost zu beachten?

13.09.2017 17:00  Von:: Oliver

Was Schwergewichtige beim Kauf von Matratzen und Lattenrosten beachten sollten

Ein gesunder und erholsamer Schlaf ist für alle Menschen gleichermaßen wichtig. Nicht zuletzt dient der Schlaf schließlich dazu, den Körper über Nacht zu regenerieren und am nächsten Morgen wieder leistungsfähig zu sein. Doch dieses Wohlbefinden ist schlussendlich immer auch von der passenden Matratze und dem dazu gehörigen Lattenrost abhängig. Denn Liegeflächen sollten niemals längerfristig verwendet werden, wenn sie nicht genau auf die persönlichen Ansprüche und individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind. Gerade bei Menschen mit höherem Gewicht ist umso wichtiger, die richtige Matratze zu kaufen, da hier noch einige Faktoren mehr beachtet werden müssen. Viele stellen sich dann aber die berechtigte Frage: Was müssen Schwergewichtige beim Kauf von Matratzen und Lattenrosten beachten?

Was Matratze und Lattenrost für Schwergewichtige können müssen

XXL Matratzen, Matratzen Schwergewichtige

Bei Menschen mit einem höheren Körpergewicht wirken sowohl auf die Matratze als auch auf den Lattenrost größere Kräfte. Die besondere Schwerkraft oder auch das Eigengewicht bringen es mit sich, dass der Schlafende in die Matratze stärker einsinkt, als ein Kind oder ein Mensch mit geringem Gewicht. Hinzu kommt, dass der Lattenrost, aufgrund des von oben wirkenden Gewichtes stärker durchgebogen wird, als bei leichteren Menschen.

Matratze und Lattenrost müssen für Schwergewichtige also um einiges stabiler sein, um einen gesunden Gegendruck erzeugen zu können. Denn nur so kann auch ein schwererer Mensch den eigenen Körper so lagern, dass die Wirbelsäule gestützt wird. Im Übrigen ist der Körper eines übergewichtigen Menschen viel druckempfindlicher, als der eines „Fliegengewichtes“.

 

 

 

  • Matratzen sollten fester und härter sein
  • Der Matratzenkern sollte stabil und hochwertig sein
  • Die Matratze sollte nicht nur robust, sondern auch atmungsaktiv sein
  • Lattenroste sollten widerstandfähiger und besonders stabil sein
  • Eine Höhe von mindestens 16 cm ist bei Matratzen für Schwergewichtige optimal
  • Lattenroste sollten eine flexible Zone für den Schulterbereich und eine sogenannte Beckenkomfortzone aufweisen
  • Nicht nur die Rahmen, sondern auch die Federleisten des Lattenrostes selbst sollten verstärkt sein
  • Die Federleisten wiederum sollten bei einem Lattenrost für Schwergewichtige in elastischen Kappen stecken

Tipp: Extrem schwergewichtige Personen sollten die Anschaffung einer sogenannten XXL Matratze in Erwägung ziehen. Diese sind speziell auf die Bedürfnisse von Personen über 130 kg ausgerichtet.

Was passiert, wenn keine geeignete Matratze und Lattenrost für Schwergewichtige an Bord sind?

Zunächst einmal kommt es in einem falsch ausgestatteten Bett schnell dazu, dass der schwergewichtige Mensch so tief in die Matratze einsinkt, dass diese kaum noch Gegenwehr bietet und der Körper nahezu direkt auf dem Lattenrost liegt. Dieser aber biegt sich zu sehr durch, so dass es bei billigen Lattenrosten durchaus dazu führen kann, dass diese nicht mehr nachgeben und kurzerhand durchbrechen. In Bezug auf die eigene Gesundheit und den Liegekomfort aber führt die falsche Matratze schnell zu schmerzhaften Verspannungen und einer schlechten Durchblutung. Die Folgen zeichnen sich dann meist schon am nächsten Tag ab, denn man ist müde und nicht ausgeruht, fühlt sich kaputt und an allen Stellen zwickt und zwackt es, als ob man gar nicht geschlafen hätte.

Diese Matratzen eignen sich besonders gut für Schwergewichtige

XXL Matratzen, Matratzen SchwergewichtigeMenschen mit Übergewicht benötigen eine feste Liegefläche, die dennoch so aufgebaut ist, dass sie den Körper bis zu einem gewissen Punkt einsinken lässt. Mit einer Naturlatex- oder auch Kaltschaummatratze lässt sich das wunderbar erreichen. Meist sind diese Liegeflächen zusätzlich mit einem sogenannten 7-Zonen-Kern ausgestattet, so dass die Wirbelsäule und das Becken in jeder Schlafposition optimal gestützt werden.

Der Härtegrad der Matratze sollte jener des H5 sein, da dieser besonders für Menschen mit einem Körpergewicht von über 130 kg geeignet ist.

Was sollten Schwergewichtige beim Kauf von Matratzen und Lattenrosten beachten?

In erster Linie kommt es natürlich darauf an, dass sowohl die Matratze als auch der Lattenrost entsprechend der Bettgröße gekauft werden. Darüber hinaus sollte man aber die nachfolgenden Fragen im Hinterkopf behalten, um sich beim Kauf einer geeigneten Matratze und dem passenden Lattenrost leichter zu tun.

1. Welchen Härtegrad hat die Matratze? -> H5 ist ideal für Menschen mit einem Körpergewicht von über 130 kg, muss aber unter Umständen angefragt werden.

2. Mit welchem Matratzenkern ist die Liegefläche ausgestattet? -> Der Kern sollte formstabil und besonders belastbar sein. Am besten mit einem Raumgewicht zwischen RG50 und RG60.

3. Welche Höhe besitzt die Matratze? -> Empfehlenswert ist eine Matratzenhöhe von mindestens 16 cm, damit man als schwergewichtiger Mensch nicht zu tief einsinkt und trotzdem noch bequem liegen kann.

4. Besteht der Lattenrost aus verstärkten Bauteilen, also Rahmen und Federleisten? -> Diese Verstärkung verhindert, dass sich der Lattenrost durch den hohen Druck von oben zu sehr durchbiegt.

5. Besitzt der Lattenrost elastische Kappen auf den Federleisten? -> Dadurch wird die Anpassungsfähigkeit erhöht.

6. Welche Höhe hat der Lattenrost? -> Mit einer Höhe von ca. 8 cm ist er optimal, da dadurch das Ein- und Aussteigen aus dem Bett erleichtert wird.

7. Verfügt der Lattenrost über eine verstärkte Mittelzone? -> Dadurch wird der Beckenbereich besonders gestützt.

8. Besitzt der Lattenrost eine flexible Zone für den Schulterbereich? -> Dadurch lassen sich Verspannungen und Durchblutungsstörungen vermeiden. Ergo kann man auch als übergewichtiger Mensch in ergonomisch korrekter Seitenlage schlafen.

9. Ist der Lattenrost mit einem sogenannten Mittelgurt ausgerüstet? -> Dieser Gurt sorgt für eine gleichmäßigere Gewichtsverteilung und sorgt im Umkehrschluss dafür, dass es zu einer optimalen Druckentlastung kommt.

Fazit

Für Schwergewichtige ist es wenig ratsam, irgendeine Matratze und Lattenrost zu kaufen. Denn die Belastungen, die allein wegen dem höheren Körpergewicht auf Liegefläche und Unterbau wirken, sind ungleich höher als im Normalfall. Idealerweise wählt man einen besonders stabilen Lattenrost, dessen Bauteile extra verstärkt wurden. Im Hinblick auf die Matratze sind jene mit einem formstabilen Kern sehr vorteilhaft. Ab 130 kg Körpergewicht sollte immer der Härtegrad H5 gewählt werden. Oftmals ist dieser nur auf Anfrage im Handel erhältlich oder auch mit dem Kürzel „XXL“ ausgewiesen. Die Matratze sollte eine Höhe von mindestens 16 cm und der Lattenrost eine Höhe von mindestens 8 cm aufweisen, um eine wirklich bequeme Nachtruhe verbringen zu können. Doch auch bei Matratzen für Schwergewichtige ist der passende Matratzenschutz unerlässlich, denn natürlich findet auch auf diesen Liegeflächen ein mechanischer Abrieb statt oder es kann Schmutz und Feuchtigkeit eindringen. Um die besondere Liegefläche für Schwergewichtige optimal zu schützen und zusätzlich den Liegekomfort zu ergänzen, empfiehlt sich an dieser Stelle zum Beispiel ein Topper aus Viscoschaum.

 

-> Zurück zum Matratzenschutz-Magazin

 

 

 

 

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.