Sitzsack Naturfüllung

20.04.2014 07:00  Von:: Marcel

Ein Sitzsack mit Naturfüllung

Sitzsäcke sind in der Regel immer ähnlich aufgebaut. Der Sack an sich besteht aus einem inneren Kissen. Dieses ist mit dem Material gefüllt. Das Material an sich sollte dabei immer flexibel bewegbar und strapazierfähig sein. Nur so erfüllt der Sitzsack seinen Anspruch an eine entspannte Sitzhaltung und hält auch dem stärksten Benutzer stand. Um das innere Kissen kommt dann der äußere Bezug. Dieser ist abnehmbar, sodass er gewaschen oder gewechselt werden kann – je nach Bedarf und eigenem Bedürfnis. All diese Eigenschaften sollen dafür sorgen, dass der Nutzer lange Freude am Produkt hat, und der Sitzsack seine Bestimmung erfüllt.

Alternativen für die Füllung

Oftmals sind die Sitzsäcke mit Kügelchen gefüllt, die aus Styropor bestehen, oder aus Material, das diesem ähnlich ist: Polypropylen. Die Füllmenge variiert dabei von Produkt zu Produkt. Je nach Form und Größe braucht der eine Sitzsack mehr Füllung als der andere. Ein Riesensitzsack wird damit deutlich mehr Füllung benötigen als ein Sitzsack 140x180 cm. Wichtig ist dabei aber immer, dass genug Spielraum bleibt, damit sich der Sitzsack an den Körper des Nutzers anpassen kann. Denn das macht den Sitzsack aus. Je nach Hersteller sind die Füllungen unterschiedlich. Wichtig ist aber bei jedem Material, dass es leicht sein muss. Es darf nicht zu hart oder zu weich sein. Außerdem sollte es nach der Benutzung des Sitzsacks wieder seine eigentliche Form annehmen. Andere Kriterien sind, dass bei Bewegung möglichst wenige Geräusche produziert werden. Das Material muss flexibel sein, und großer Belastung standhalten. Wem eine natürliche Basis wichtig ist, bei dem nicht nur die Umwelt geschont wird, sondern das auch keine künstlichen Elemente behält, der kann einen Sitzsack bestellen, der mit einer Naturfüllung gefüllt ist. Alternativen zum Styropor sind beispielsweise Dinkelspelzen und Kork. Gerade Eltern, die sich um die Gesundheit ihres Kindes sorgen, suchen immer wieder eine Alternative zum Styropor. Dieses ist bei Eltern und Pädagogen für die Kinder häufig umstritten.

Dinkel als Naturfüllung für den Sitzsack

Dinkel aus kontrolliert biologischem Anbau ist eine Alternative zu den Styroporkügelchen. Dinkelspelzen gibt es lose und in großen Mengen zum Nachfüllen oder selber Befüllen im heimischen Verkauf oder wahlweise im Internet. Wenn Sie den Sitzsack fertig kaufen möchten, achten Sie einfach beim Hersteller auf den Inhalt, denn da gibt’s den Dinkel als Füllung ebenfalls im Angebot. Wenn Sie ein Sitzsack Nachfüllpack suchen, dann finden Sie dies in unserem Online-Shop zum günstigen Preis.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.