Matratzen-Topper Test & Vergleich – Welcher ist der beste?

start_welcher-topper-ist-der-beste

Matratzen-Topper sind 4 bis 10 cm hohe, dünne Matratzen aus Schaumstoff, die man auf die eigentliche Matratze legt. Welche Vorzüge bringen Matratzen-Topper? Was macht einen guten Matratzen-Topper aus? Und welcher Topper ist für welchen Schlaftyp geeignet? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen unser Ratgeber.

Matratzen-Topper: Vorteile und Nachteile

Ein erster großer Vorteil eines Matratzen-Toppers ist, dass er die Matratze hervorragend schützt. Pro Nacht verlieren wir etwa 0,2 bis 1 l Flüssigkeit in Form von Schweiß. Dazu kommen weitere Körperflüssigkeiten und Hautschuppen, wodurch die Matratze mit der Zeit zu einem idealen Lebensraum für Keime wird. Ein Matratzen-Topper kann die Matratze vor dieser Belastung schützen. Meist ist der Bezug des Toppers mit einer Klimafaser Versteppung versehen, um ein gesundes, trockenen Bettklima zu gewährleisten. So schont der Topper die Matratze und sorgt für Hygiene im Bett. Mit dem Schutz der Matratze geht auch eine erhöhte Nutzungsdauer einher, da sie vor Verunreinigungen und Abnutzung geschützt wird.

Was ist ein Topper?

Hauptsächlich wird ein Matratzen-Topper jedoch deshalb verwendet, weil er das Liegegefühl und den Liegekomfort verbessert. Eine zu harte Matratze lässt sich damit angleichen und weicher machen. Zudem passt sich ein Topper an den Körper an und sorgt für eine bessere Druckverteilung. Topper können auch eingesetzt werden, um die Liegefläche zu vergrößern. Besitzen Sie beispielsweise ein Doppelbett mit Einzelmatratzen oder zwei Einzelbetten, kann ein durchgehender Topper die Lücke zwischen den beiden Matratzen schließen.

Topper auf Matratze

Die Vorteile von Matratzen-Toppern sind zahlreich. Dennoch gibt es auch einige Nachteile bei der Nutzung eines Toppers, die nicht unerwähnt bleiben sollen: Eine zu weiche Matratze kann durch einen Topper beispielsweise nicht härter gemacht werden. Auch eine schlechte Matratze wird durch einen Topper nicht besser.

Zwar sorgt ein Topper für ein gutes Bettklima. Die Durchlüftung der darunter liegenden Matratze wird durch ihn allerdings eingeschränkt. Bei Boxspringbetten oder Federkernmatratzen ist dies unproblematisch, da sie ohnehin sehr gut belüftet sind. Für Kaltschaummatratzen sind Topper dadurch allerdings nicht geeignet.

Vor- und Nachteile von Toppern

Was ist ein guter Topper?

Mit einem guten Topper lässt sich das Liegegefühl im Bett verbessern. Ist der Topper gut auf die Matratze abgestimmt, fördert er die ergonomische Wirkung der Matratze. Außerdem verbessert er durch sein Raumgewicht die gesamte Tragfähigkeit der Liegefläche. Das kommt vor allem Personen mit höherem Körpergewicht entgegen. Matratzen-Topper bieten eine hohe Punktelastizität. Sie passen sich optimal an die Körperform an. Schmerzen im Rücken oder in den Gelenken können so verringert und sogar verhindert werden. So starten Sie fit und ausgeruht in den Tag. Ein punktelastischer Topper mit hoher Rückstellkraft ist auch für unruhige Schläfer*innen die ideale Lösung, da er jede Bewegung mitmacht. Gute Topper haben hochwertige Bezüge, die leicht abnehmbar und waschbar sind. Außerdem sorgen Topper dank ihrer Atmungsaktivität für ein gesundes Schlafklima und Hygiene im Bett.

Welches Raumgewicht haben gute Topper?

Beim Kauf eines neuen Toppers wird Ihnen neben den Materialeigenschaften und dem Härtegrad auch der Begriff des Raumgewichts (kurz: RG) begegnen. Die Qualität und Haltbarkeit der im Topper verwendeten Kernmaterialien werden zum Großteil durch das Raumgewicht bestimmt. Diese Kennzahl gibt das Gewicht der aufgeschäumten Rohmasse in Kilogramm pro Kubikmeter (km/m³) an. Doch welchen RG-Wert sollten Matratzen-Topper für eine gute Qualität aufweisen? Grundsätzlich lässt sich sagen: Je mehr Rohmasse pro Kubikmeter im Kern ist, desto höher ist die Qualität eines Toppers. Das bedeutet, ein höheres Raumgewicht kommt einer höheren Qualität des Toppers gleich

Übrigens: Auch für die Qualität von Matratzen ist das Raumgewicht ausschlaggebend. Lesen Sie dazu unseren ausführlichen Ratgeber zum Raumgewicht.

An den folgenden RG-Werten können Sie sich beim Kauf eines Toppers orientieren:

Raumgewicht Qualität
≤20 kg/m3 ungenügende Qualität
  30 kg/m3 mangelhafte Qualität
  40 kg/m3 ausreichende Qualität
≥50 kg/m3 hohe Qualität

Das Raumgewicht hat neben der Qualität auch noch Einfluss auf weitere Parameter, wie etwa die Haltbarkeit des Toppers. Am RG-Wert können Sie schon beim Kauf ablesen, wie viele Jahre Ihr Topper ungefähr halten wird. Ein RG-Wert von 25 kg/m3 weist darauf hin, dass Sie von einer Lebensdauer von maximal zwei Jahren ausgehen können. Bei einem Topper mit 40 kg/m3 können Sie mit einer Lebensdauer von bis zu acht Jahren rechnen, ein Topper mit RG-Wert 50 wird Sie mindestens zehn Jahre begleiten.

Alles über die Haltbarkeit von Matratzen

Auch über Stabilität und Formbeständigkeit gibt das Raumgewicht Auskunft. Diese beiden Eigenschaften beeinflussen vor allem den Liegekomfort. Je höher das Raumgewicht und damit der Anteil des Schaumstoffs im Kern ist, desto besser kann der Topper seine Vorteile entfalten. Ein hohes Raumgewicht sorgt auch für eine höhere Punktelastizität: Der Topper gibt an genau den Stellen nach, wo der Körper etwas einsinken muss. So wird die Wirbelsäule auch in der Seitenlage in der ergonomisch korrekten, geraden Form gehalten.

Wichtig: Das Raumgewicht bestimmt nicht den Härtegrad des Toppers! Ein Topper mit hohem Raumgewicht kann genauso weich sein wie ein Modell mit niedrigem Raumgewicht.

Die beste Qualität für Topper

Für die Wahl des richtigen Toppers können Sie die folgende Checkliste nutzen, in der wir die wichtigsten Qualitätsmerkmale eines Toppers zusammengestellt haben.

wichtige Qualitätsmerkmale eines Toppers

Topper richtig pflegen

Die Haltbarkeit bzw. die Nutzungsdauer ist bei Toppern ebenso wie bei Matratzen begrenzt. Die zu erwartende Lebenszeit hängt neben der Qualität und dem Grad der Beanspruchung auch zu großen Stücken von der richtigen Pflege der Schlafunterlage ab. Allgemein lässt sich sagen, dass ein Topper früher als eine Matratze ausgetauscht werden sollte. Dies liegt daran, dass er als direkte Liegefläche fungiert und so einer höheren Belastung ausgesetzt ist. Zudem ist er niedriger und damit weniger robust als eine Matratze. Dennoch gibt es einige Pflegetipps, mit denen Sie Ihren Topper länger haltbar machen können. Auch der beste Topper hält nur dann lange, wenn er gut gepflegt wird. Topper sind meistens von einem Bezug umgeben. Dennoch ist es sinnvoll, den Topper zusätzlich mit einem (Spann-) Bettlaken zu beziehen. So kann auch der Bezug vor Verschmutzungen und Abnutzung geschützt werden.

Auch die regelmäßige Reinigung des Bezugs gehört dazu. Die meisten Topperbezüge sind mit Reißverschlüssen versehen und leicht abnehmbar. So können sie auch einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Beachten Sie dabei immer die Pflegehinweise auf dem Wäscheetikett. Ziehen Sie den Bezug nach dem Waschen an den Enden glatt. So bleibt die Form erhalten, wenn er auf der Wäscheleine trocknet. Einige Bezüge können auch in den Trockner gegeben werden. Auch hier hilft ein Blick auf das Pflegeetikett. Achten Sie darauf, dass der Bezug vor dem erneuten Beziehen vollständig getrocknet ist, da es sonst zu Schimmelbildung im Bett kommen kann. Um eine gleichmäßige Abnutzung des Toppers zu gewährleisten, sollte er in regelmäßigen Abständen gedreht (horizontal) und gewendet (vertikal) werden. Dies gilt ebenfalls für die Pflege von Matratzen. Wie oft Sie Ihren Topper reinigen müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei stark schwitzenden Personen oder wenn Sie häufiger krank sind, ist es sinnvoll, den Bezug monatlich zu waschen.

Pflegetipps für Topper

Kaltschaum, Gel oder Viscoschaum-Topper: Was sind die besten?

Matratzen-Topper gibt es in verschiedenen Varianten. Ihre Schaumkerne können aus Kaltschaum, Gelschaum oder Viscoschaum bestehen. Wie sich diese Materialien unterscheiden und welche Besonderheiten die Topper-Arten bieten, wird in den nächsten Abschnitten geklärt.

zu den Toppern

Die besten Kaltschaumtopper

Kaltschaumtopper haben viele Vorzüge. Sie passen sich sehr flexibel an den Körper an und bieten somit an allen Stellen eine gute Druckentlastung, was zu einem komfortablen Liegegefühl führt. Kaltschaum ist allgemein sehr fest und atmungsaktiv. Der Abtransport von Feuchtigkeit und Wärme wird durch die offenporige Struktur erleichtert. Dadurch sorgt Kaltschaum für ein neutrales bis kühles Schlafklima. Ein Kaltschaumtopper ist also ideal für Menschen, die in der Nacht stark schwitzen. Feuchtigkeit und Wärme werden schneller abgeleitet als bei den meisten anderen Toppern. So fühlen Sie sich immer angenehm trocken und frisch. Auch für Allergiker*innen ist die hohe Atmungsaktivität von Kaltschaum von Vorteil.

Generell eignen sich Topper aus Kaltschaum für jede Schlafposition hervorragend. Durch ihre höhere Stauchhärte sind sie für Bauchschläfer*innen besonders geeignet, da man nicht zu stark in die Matratze einsinkt. Dieser Vorteil kommt auch kräftiger gebauten Menschen zugute. Kaltschaum bildet kaum Kuhlen und kehrt nach Belastung schnell in seine ursprüngliche Form zurück. Unruhigen Schläfer*innen, die sich viel bewegen, kann dies zu einem ruhigeren Schlaf verhelfen. Auch Pärchen profitieren von dieser Materialeigenschaft. Topper aus Kaltschaum sind für Personen mit orthopädischen Vorbelastungen ideal, da die Wirbelsäule optimal gestützt wird und die Anpassungsfähigkeit des Toppers sehr hoch ist.

geeignete Schlafpositionen für Kaltschaum

Die besten Gel-Topper

Gel-Topper sind sehr beliebt. Ihre hohe Anpassungsfähigkeit ist mit der von viscoelastischem Schaum vergleichbar. Da der weiche Gelschaum nicht auf Körperwärme, sondern auf Druck reagiert, passen sich diese Topper an die individuellen Körperformen gut an und sind für fast alle Schlaftypen geeignet. Durch die hervorragende Druckentlastung wird der Körper optimal entlastet. Aus diesem Grund werden Gel-Topper in der orthopädischen Therapie und bei Durchblutungsstörungen verwendet.

Generell ist das Liegegefühl auf Gel-Toppern eher weich und anschmiegsam. Sie bieten sich daher für ältere, zu harte Matratzen an. Ihre hohe Rückstellkraft verhindert die Kuhlenbildung und garantiert auch unruhigen Schläfer*innen und Pärchen einen ruhigen Schlaf. Das Schlafklima auf Gel-Toppern ist temperaturneutral. Daher eignen sie sich für Personen, die nachts zum Schwitzen neigen. Gel-Topper sind atmungsaktiv und sorgen für einen guten Feuchtigkeitsabtransport. Auch Allergiker*innen können ohne Sorge zu einem Gel-Topper greifen, denn Hausstaubmilben können sich in dieser Unterlage nur schwer vermehren. Nur für die Bauchlage eignen sich Gelschaum-Topper weniger. Hierfür sind sie einfach zu weich, Kopf und Körper würden zu tief einsinken und zu einer Hohlkreuzhaltung führen.

geeignete Schlafpositionen für Gelschaum

Die besten Viscoschaum-Topper

Viscoschaum-Topper verbessern das Liegegefühl sehr stark, weil sie punktuell tiefes Einsinken erlauben und parallel sehr gut abstützen. Ihre Anpassungsfähigkeit macht Viscoschaum-Topper sehr punktelastisch. So kann sich die Auflage exakt an die individuellen Körperkonturen anpassen. Im Gegensatz zu Gelschaum und Kaltschaum reagiert Viscoschaum auf Wärme. So können sich diese Topper dauerhaft genau an die Statur, das Gewicht und die Position der Schläfer*innen anpassen und diese “speichern”. Viscoschaum wird deshalb auch als “Memory Foam” bezeichnet. Die Elastizität des Schaumes steigt mit der Körperwärme oder Umgebungstemperatur. So wird das Schlafgefühl immer weicher und komfortabler. Man sinkt gewissermaßen in den Topper ein. Legen Sie großen Wert auf Schlafkomfort oder leiden Sie unter Rückenschmerzen, können Sie zu einem Viscoschaum-Topper greifen.

Die weiche Schlafunterlage ist vor allem für Rückenschläfer*innen oder Seitenschläfer*innen geeignet. Schlafen Sie eher auf dem Bauch, sollten Sie von einem Topper aus Viscoschaum absehen, da Sie zu tief einsinken würden. Visco-Topper sind eher warme Unterlagen. Für Menschen, die nachts schnell frieren, sind diese Matratzenauflagen bestens geeignet. Auch leichte und dünne Personen können auf Visco-Toppern bequem schlafen, da sich der Schaum ohne Druck an die Körperform anpasst. Zudem werden Geräusche durch das Material unterdrückt, was Ihnen zu einem ruhigen, ungestörten Schlaf verhilft. Zwar ist der Viscoschaum etwas weniger atmungsaktiv als Kaltschaum oder Gelschaum. Allergiker*innen können dennoch problemlos einen Visco-Topper verwenden. Für unruhige Schläfer*innen, die sich viel bewegen, sind Visco-Topper weniger geeignet. Auch Personen, die nachts viel schwitzen oder wegen ihres Gewichts hohe Stützkraft benötigen, sollten zu einem Topper aus einem anderen Material greifen.

geeignete Schlafpositionen für Viscoschaum

Was ist der beste Topper für mich?

Wie finden Sie heraus, welcher Topper für Sie der richtige ist? Auf diese Frage gibt es keine allgemeine Antwort. Generell ist die Wahl des passenden Toppers stark vom eigenen Schlaftyp abhängig: Bevorzugen Sie ein weiches Liegegefühl, ist ein Topper aus Gel- oder Viscoschaum besser geeignet als ein Kaltschaumtopper. Mögen Sie es warm, ist ein Visco-Topper den anderen beiden Varianten vorzuziehen. Die Körperanpassung sowie die Druckentlastung ist bei allen drei Arten hoch. Kaltschaum-Topper und Gel-Topper bieten eine höhere Rückstellkraft als Viscoschaum-Topper auf. Allergiker*innen haben bei der Wahl des passenden Toppers keine Probleme.

In der folgenden Tabelle haben wir die Eigenschaften der verschiedenen Schaumstoffe gegenübergestellt. Nutzen Sie dies als Entscheidungshilfe bei der Entscheidung für Ihren passenden Topper.

  Kaltschaum-Topper Gel-Topper Viscoschaum-Topper
Liegegefühl eher fest eher weich weich
Druckentlastung hoch hoch sehr hoch
Körperanpassung hoch sehr hoch sehr hoch
Rückstellkraft hoch hoch niedrig
Schlafklima neutral bis kühl neutral eher warm
Atmungsaktivität sehr gut sehr gut sehr gut
Allergiker*innen geeignet geeignet geeignet

Bester Topper für den Rücken

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland. Ein Topper kann Rückenschmerzen lindern oder sie verhindern. Dafür muss er den Rücken anatomisch korrekt unterstützen und der Wirbelsäule Halt geben. Für eine gezielte Entspannung des Rückens kann der Topper sorgen, wenn er besonders druckentlastend ist. Weiterhin muss der Topper die notwendige Tragkraft haben, um dem Körper ausreichend Halt zu bieten. Dies können Sie anhand des Raumgewichts überprüfen. Gel-Topper sind bei Rückenschmerzen eine hervorragende Wahl. Der Schaum reagiert weniger auf Wärme als vielmehr auf Druck. Gel-Topper passen sich aufgrund dieser Eigenschaft an den Rücken an und können ihn in jeder Schlafposition stützen. Gelenke und Wirbelsäule werden entlastet und die Muskulatur kann sich entspannen.

Welcher Topper bei Rückenschmerzen?

Auch Viscoschaum-Topper sind bei Rückenschmerzen gut geeignet. In jeder Schlafposition passen sie sich an den Körper an. Die druckentlastende Wirkung des Viscoschaums wirkt Rückenschmerzen und Verspannungen entgegen. Visco-Topper brauchen jedoch etwas mehr Zeit als Gel-Topper, bis sie ihre ursprüngliche Form wieder annehmen. Unruhige Schläfer*innen sollten aus diesem Grund lieber zu einer anderen Topper-Variante greifen. Sie können auch mit einem Kaltschaum-Topper Ihren Rücken schonen. Diese Topper bieten hohe Punktelastizität und passen sich optimal an den Körper an. Dabei reagieren sie schnell auf Veränderungen Ihrer Lage. Bandscheiben, Wirbelsäule und Gelenke werden von Kaltschaum perfekt unterstützt und entlastet. Der Körper kann sich erholen, Schmerzen und Verspannungen werden gelindert. Achten Sie bei einem Kaltschaum-Topper immer auf das Raumgewicht und die passende Härte. Der Topper muss stets in der Lage sein, sich an den Körper anpassen zu können.

Fazit: Wie Sie sehen, gibt es nicht den einen perfekten Topper für den Rücken. Alle Topper-Varianten haben ihre Vorzüge und können helfen, Ihren Rücken zu entlasten.

erholter Start in den Tag

Bester Topper für jede Schlafposition

Topper bieten eine hervorragende Möglichkeit, das Bett noch besser an die eigenen Schlafgewohnheiten anzupassen. Aber nicht jeder Topper ist für jede Schlafposition gleichermaßen geeignet.

Welche Schlafposition ist die beste?

Der beste Topper für Seitenschläfer*innen

Seitenschläfer*innen müssen vor allem darauf achten, dass Hüfte und Schultern ausreichend gestützt werden. Für eine komfortable Schlafposition müssen diese Körperteile tief in den Topper einsinken können. Daher kommen vor allem Visco- und Gel-Topper als Topper für Seitenschläfer*innen in Frage. Beide Topper-Varianten sind angenehm weich und passen sich dem Körpergewicht und der Körperhaltung perfekt an.

Topper für Seitenschläfer*innen

Allerdings hängt die Wahl des Toppers auch hier wieder von Ihrem eigenen Schlafverhalten ab. Visco-Topper passen sich sehr gut an die Körperform an, reagieren dafür etwas langsamer auf Bewegungen. Somit kommen Visco-Topper eher für ruhige Schläfer*innen in Frage. Im Gegensatz dazu sprechen Gel-Topper auf Druck an und kehren schnell in ihre Ursprungsform zurück. Diese Topper sind also für unruhige Schläfer*innen, die häufig die Position wechseln, geeignet.

Der beste Topper für Rückenschläfer*innen

Besondere Ansprüche an den Matratzen-Topper stellen Rückenschläfer*innen. Es ist wichtig, dass ihr Körper nicht zu tief einsinkt. Deshalb darf der Topper nicht zu weich sein. Zudem sollte der Topper hohe Flächenelastizität bieten. Greifen Sie zu einem Topper mit Raumgewicht von mindestens 30 kg/m³. Schlafen Sie hauptsächlich in der Rückenlage, sind Topper aus Kaltschaum oder Viscoschaum zu empfehlen. Dies hängt von Ihren Vorlieben ab. Für unruhige Schläfer*innen sind Kaltschaum-Topper besser geeignet. Der Kaltschaum-Topper bietet eine härtere Liegefläche und kann sich optimal an Ihre Schlafgewohnheiten anpassen. Wegen seiner hohen Anpassungsfähigkeit können ruhige Schläfer*innen dagegen einen Topper aus Viscoschaum wählen.

Topper für Rückenschläfer*innen

Der beste Topper für Bauchschläfer*innen

Schlafen Sie vorwiegend auf dem Bauch, sind härtere Topper bestens für Sie geeignet. Bei zu weichen Toppern besteht die Gefahr, ins Hohlkreuz zu fallen, was zu Rückenschmerzen führt. Für Bauchschläfer*innen sollten Topper deswegen etwas härter sein. Topper aus Kaltschaum bieten sich hierfür an. Sie sorgen für hohen Schlafkomfort und sind sehr elastisch. So können sie Ihr Gewicht optimal auf der gesamten Liegefläche verteilen. Auch das Raumgewicht des Toppers spielt bei der Bauchlage eine große Rolle. Wählen Sie am besten einen Topper, der mindestens ein Raumgewicht von 45 kg/m³ aufweist. So wird Ihr Rücken ausreichend entlastet. Zudem sorgt das hohe Raumgewicht für die notwendige Festigkeit.

Topper für Bauchschläfer*innen

Bester Topper für Übergewichtige

Matratzen-Topper sollten stets individuell ausgewählt werden. So benötigen Personen mit Übergewicht eine andere Matratzenauflage als Personen, die eher zierlich gebaut sind. Zwei Kriterien sind besonders ausschlaggebend bei der Wahl des richtigen Toppers für Menschen mit Übergewicht: das Raumgewicht und die Atmungsaktivität. Schwerere Personen benötigen einen Topper mit höherem Raumgewicht. Dann ist das Material dichter und der Topper kann den Körper optimal stützen. Empfehlenswert ist ein Raumgewicht von mindestens 50 kg/m³. Atmungsaktivität ist das zweite wichtige Kriterium bei der Wahl des passenden Toppers. Die Feuchtigkeit aus Atemluft und Schweiß soll sich nicht im Topper absetzen, sondern schnell entweichen können. Kaltschaum-Topper sind insgesamt mit ihren Eigenschaften für schwerere Personen am besten geeignet.

Topper bei zu weicher/zu harter Matratze

Topper sind hauptsächlich dafür da, ein komfortables Liegegefühl zu erzeugen. Ein Topper, der zu den individuellen Schlafgewohnheiten passt, kann zudem die Lebensdauer der Matratze verlängern und für ein gutes Bettklima sorgen. Können Topper auch bei einer zu weichen oder zu harten Matratze helfen?

Generell kann ein guter Topper Ihre Matratze durchaus weicher und damit bequemer machen, sollte diese für Sie zu hart sein. Topper passen sich an die Körperform an und geben dem Körper optimalen Halt. Das führt zu einem komfortablen Liegegefühl und sorgt dafür, dass sich das Bett etwas nachgiebiger anfühlt. Die Matratze darf jedoch noch nicht durchgelegen sein. Eine durchgelegene Matratze kann auch der beste Topper nicht ausgleichen. Das Gleiche gilt für den Fall einer zu weichen Matratze. Auch der beste Topper kann diese nicht härter machen. Ist Ihre Matratze zu weich, hilft nur der Kauf einer neuen, härteren Matratze. Diese wiederum können Sie problemlos mit dem dazu passenden Topper optimieren.

zu den Matratzen

Topper im Test: Die besten Topper im Vergleich

In der folgenden Tabelle werden die Topper aus dem Sortiment von Matratzenschutz24.net verglichen.

  Viscoschaum-Topper  Kaltschaum-Topper Gelschaum Matratzen-Topper mit Noppen-Doppeltuchbezug
Breite   60 - 200 cm   60 - 220 cm   60 - 200 cm
Länge 190 - 220 cm 120 - 220 cm 120 - 200 cm
Höhe
  • 4 cm
  • 7 cm
  • 9 cm
  • 4 cm
  • 7 cm
  • 5 cm
Härtegrad
  • H1 (soft)
  • H2 (medium)
  • H2 (medium)
  • H3 (firm/fest)
  • Stauchhärte 20
Atmungsaktivität gut sehr gut gut
Körperanpassung sehr gut sehr gut sehr gut
Punktelastizität sehr gut sehr gut sehr gut
Material Bezug 54 % Polyester, 46 % Lyocell 100 % Polyester 94 % Polyester, 6 % Polyamid
Bezug waschbar bis 60° C 60° C  60° C

Zusammenfassung

Matratzen-Topper sind eine lohnende Anschaffung. Sie sorgen für ein besseres Liegegefühl und schützen die Matratze vor Verunreinigungen. Zudem können Topper Ihren Körper stützen, sodass Gelenke und Muskulatur während der Nacht entlastet werden. Ob ein Topper aus Gel, Kaltschaum oder Viscoschaum für Sie in Frage kommt, hängt ganz von Ihren Schlafgewohnheiten und Ihrer Matratze ab. Sind Matratze und Topper richtig aufeinander abgestimmt, schlafen Sie wie auf Wolken und starten stets frisch und munter in den Tag.

FAQ

Welcher Topper ist der beste, Gel oder Kaltschaum?
Sowohl Topper aus Gelschaum als auch aus Kaltschaum haben ihre Vorzüge. Gelschaum-Topper sind sehr anpassungsfähig, da sie auf Druck reagieren. Sie eignen sich für fast alle Schlaftypen. Der Körper wird im Schlaf sehr gut entlastet. Das Liegegefühl auf einem Gelschaum-Topper ist eher weich. Kaltschaum-Topper sind dagegen eher feste Unterlagen. Sie sind sehr atmungsaktiv und für Leute geeignet, die in der Nacht zum Schwitzen neigen. Durch die höhere Stauchhärte können auch Bauchschläfer*innen und etwas kräftiger gebaute Menschen zu Kaltschaum-Toppern greifen.
Welcher Topper im Boxspringbett ist der beste?
Der beste Topper ist derjenige, der zu Ihren Schlafgewohnheiten passt. Bevorzugen Sie eine festere Unterlage, sind Kaltschaum-Topper zu empfehlen. Bewegen Sie sich nachts viel, passt ein Topper aus Gel- oder Kaltschaum zu Ihnen. Zum Visco-Topper sollten Sie greifen, wenn Sie nachts oft frieren.
Welcher Topper ist der beste für den Rücken?
Eine unpassende Matratze sorgt oft für Rückenschmerzen. Topper können helfen, diese zu verhindern oder zumindest zu lindern. Topper verbessern die Liegeposition mit einer optimalen Druckverteilung. Außerdem führt ihre hohe Punktelastizität dazu, dass die Wirbelsäule in einer natürlichen Position liegt und das Gewebe gut durchblutet wird. So können sich Wirbelsäule und Muskulatur erholen und Rückenschmerzen werden vermindert. Vor allem Gel- oder Viscoschaum-Topper sind eine gute Wahl bei Rückenschmerzen. Aber auch Kaltschaumtopper können Rückenschmerzen gut entgegenwirken. Finden Sie den für Ihre Schlafgewohnheiten passenden Topper, wird es Ihrem Rücken helfen.
Welcher Topper ist zu empfehlen?
Generell ist der Topper am besten, der zu Ihren Schlafgewohnheiten passt. Je nachdem, welche Eigenschaften Sie bevorzugen, sollten Sie einen Topper auswählen, der diese Eigenschaften erfüllen kann. In unserem Onlineshop finden Sie Topper in verschiedenen Varianten und diversen Größen.

Der Autor:

Oliver-Schramm-Chat-2

Oliver

„Schlaf ist für Menschen lebenswichtig. Im Schlaf entspannt und erholt sich der ganze Körper, das Immunsystem schöpft neue Kraft und die Seele verarbeitet Erlebtes. Wer nachts gut schläft, ist tagsüber fit und leistungsfähig."

Ähnliche Beiträge:

Neue Matratze Eingewöhnungszeit – Dauer der Eingewöhnung

Wie lange dauert die Eingewöhnung einer neuen Matratze? Hier finden Sie alle Infos zur Eingewöhnung von Matratze & Topper im Überblick.

» Weiterlesen

Wann sind Matratzenschoner sinnvoll? – Varianten & Funktion im Überblick

Wann sind Matratzenschoner sinnvoll? Finden Sie hier eine ausführliche Erklärung sowie einen Überblick über alle Varianten von Matratzenschonern inkl. Funktionen, Verwendungstipps und Pflegehinweisen.

» Weiterlesen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Dir Gefällt unser Blog?

Wir würden uns freuen, wenn du eine Bewertung da lässt.