Vorbeugende Maßnahmen gegen Insekten im Schlafzimmer?

16.07.2016 13:00  Von:: Elisabeth

Vorsorge gegen lästige Insekten im Schlafzimmer

Einen geruhsamen Schlaf haben ist nicht immer einfach. Viele Menschen quälen in der Nacht Schmerzen, zu helles Licht oder nervige Ungeziefer. Letztere haben eigentlich nichts im Schlafzimmer verloren. Vor allem in der wärmeren Jahreszeit ist es so, dass wahre Insektenschwärme Jagd auf schlafende Menschen machen. Mücken, Motten, Fliegen und Co. werden aktiv und bescheren schlaflose Nächte.

So vermeidet man Insekten im Schlafbereich

Es gilt Vorsorgemaßnahmen zu treffen, um sich nicht im Nachhinein zu ärgern. Eine einfache, aber effiziente Methode ist es, ein Fliegengitter am Fenster anzubringen. Im Sommer möchte man gerne mit geöffneten Läden schlafen. Werden Ritzen und Spalten durch ein solch feinmaschiges Gewebe abgedichtet, sind Fliegen und Mücken kein Problem in der Wohnung. Dabei gibt es unterschiedliche Ausführungen, die an jedes Fenster passen. Weitere Methoden, um sich nachts ohne Surren und Piksen erholen zu können:

  • Ätherische Öle aufstellen: Eine Apfelsine oder eine Zitrone mit Nelken spicken und diese auf einen Tisch, der etwas entfernt von der Schlafstätte steht, drapieren. Der Geruch schreckt Insekten ab.
  • Eine andere Möglichkeit sind getrocknete und zerriebene Salbeiblätter. Diese sollten auf einer festen Unterlage angezündet werden. Die Plagegeister werden von den vor sich hinglimmenden Kräutern vertrieben.
  • Duftende Seifen haben zwei Funktionen: Zum einen verbessern diese das Raumklima durch einen angenehmen Duft, zum anderen stören sich Insekten daran. So kommen sie erst gar nicht in Versuchung, in die Nähe des Betts zu kommen.

Eigeninitiative lohnt sich gegen viele Insekten

Hausstaubmilben sieht man zwar nicht mit dem bloßen Auge, da sie nur 0,2 Millimeter groß sind. Dennoch leben sie in den Betten und Decken. Sie fühlen sich vor allem dann sehr wohl, wenn es in der Umgebung feucht ist. Deshalb sollte man sein Bett nach dem Schlaf immer auslüften. Das heißt: Decken vom Bett nehmen, diese ausschütteln und gegebenenfalls die Überzüge wechseln. Das verringert die Zahl der Milben bereits. In einer drastischen Situation kann man zu Fallen und Giftködern greifen. So ist eine UV-Lampe ein effektives Mittel, Insekten vom Schlafzimmer fernzuhalten. Sie sollte dabei vor das Fenster oder die Tür gestellt werden. Durch das Licht werden vor allem Mücken angezogen, sie fliegen heran und verbrennen.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.