Was ist Bambus?

02.07.2017 17:45  Von:: Oliver

Bambus

Bambus ist ein schnell wachsendes, krautiges oder verholzendes Gras aus der Familie der Süßgräser. Mit Ausnahme von Europa und der Antarktis sind die insgesamt etwa 1.000 bis 1.500 Bambusarten weltweit beheimatet. Unterschieden wird in Bezug auf das Verbreitungsgebiet zwischen den Bambusarten der Tropen und Subtropen und den Bambusarten der gemäßigten Zone.

Allen Bambusarten gemeinsam ist die Tatsache, dass die Pflanze sehr schnell wächst. Die meisten Bambusarten verholzen, lediglich 21 der insgesamt 116 Bambusgattungen zeigen einen krautigen, nicht verholzenden Wuchs.

Bambus als Nutzpflanze

Durch das schnelle Wachstum und das bereits nach fünf Jahren einsetzende Verholzen hat der Bambus eine große Bedeutung als Nutzpflanze. Die Holzgewinnung aus Bambus ist sehr ertragreich und bietet daher eine gute Alternative zur traditionellen Holzgewinnung. Von dieser Möglichkeit wird bereits viel Gebrauch gemacht und weltweit sind etwa 37 Millionen Hektar mit Bambus bepflanzt. Ein großer Teil dieser Flächen liegt in Indien (9 Millionen Hektar) und in China (6 Millionen Hektar).

Was ist Bambus

Die Verwendung von Bambus

Bambus ist sehr vielseitig verwendbar. Im Garten wird die Pflanze oft und gern als schnellwachsender Sichtschutz oder als attraktiver Blickfang eingesetzt. Matten aus Bambusstäben finden ebenfalls als Sichtschutz, als Fraßschutz oder als Winterschutz Verwendung.

Bambusholz ist ein hochwertiger Baustoff. Zu den herausragenden Eigenschaften des Bambusholz gehört seine Elastizität, der aus den Hohlräumen in den Bambusstäben resultiert.

In Asien werden ganze Häuser aus Bambus gebaut, hierzulande findet Bambusholz eher als hochwertige Innenausstattung Verwendung. Auch Gebrauchsgegenstände wie Körbe, Dosen, Besteck und Geschirr werden aus Bambusholz hergestellt. Das elastische Bambusholz wird außerdem zur Herstellung von Lattenrosten verwendet.

Bambus in der Textilherstellung

Neben Holz kann aus den Bambuspflanzen auch Faser gewonnen werden, die zur Herstellung von Textilien verwendet wird. Hier ist jedoch darauf zu achten, ob es sich wirklich um Mischgewebe mit echten Bambusfasern handelt oder um künstlich hergestellte Fasern.

Bambus als Nahrungsmittel

Bambussprossen dienen außerdem als Nahrung und auch das Bambuskorn ist essbar. Bambuspulver wird in vielen Ländern als ballaststoffhaltiger Lebensmittelzusatz verwendet, ist in Deutschland jedoch nicht zugelassen.

 

-> Zurück zum Matratzenschutz-Lexikon

 

 

 

 

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.