Welche Pflanzen fürs Schlafzimmer? – Top-Grünpflanzen

start_pflanzen-fuers-schlafzimmer

Die Einrichtung des Schlafzimmers stellt uns immer wieder vor Herausforderungen. Zwar verbringen wir die meiste Zeit hier schlafend. Trotzdem soll es so wohnlich wie möglich aussehen. Neben schönen Möbeln, bunter Bettwäsche und Bildern werden Pflanzen als Deko-Elemente immer beliebter. Sind Grünpflanzen im Schlafzimmer eine gute Idee? Welche Gewächse eignen sich am besten für ein gemütliches Schlafzimmer? In diesem Beitrag verraten wir, ob Pflanzen im Schlafzimmer eine gute Idee sind, welche Pflanzen sich für die Wohlfühloase eignen und was Sie bei der Pflege von Pflanzen im Schlafzimmer beachten müssen.

Pflanzen im Schlafzimmer - gut oder schlecht?

Viele Menschen lieben Pflanzen im Schlafzimmer. Nicht nur als optische Aufheller, sondern auch wegen ihrer luftreinigenden Wirkung. Vorteilhaft sind auch ihre Auswirkungen auf das Gemüt. In einem schön dekorierten Schlafzimmer, wo auch Pflanzen ihre Wurzeln schlagen, schläft man einfach besser. Andere hingegen mahnen, dass Pflanzen nachts den Sauerstoff aus der Luft ziehen (sozusagen die Kehrseite der Photosynthese) und dass vor allem kleine Schlafzimmer mit Pflanzen schnell zugestellt wirken. Das hat den gegenteiligen Effekt, denn ein vollgestopftes Schlafzimmer ist nicht mehr gemütlich. Wir haben uns die Vor- und Nachteile von Pflanzen im Schlafzimmer genauer angeschaut und übersichtlich zusammengetragen.

Wie man die Schlafhygiene verbessern kann

Vorteile von Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen sind nicht nur schön anzusehen und verleihen ein Gefühl von Leben und Wohnlichkeit. Ohne Pflanzen wirkt das Schlafzimmer spartanisch und kahl. Ein paar grüne Farbtupfer können das Wohnbild verändern und dafür sorgen, dass wir uns in unserem Zuhause wohlfühlen. Studien haben außerdem gezeigt, dass Pflanzen eine beruhigende Wirkung haben. Zimmerpflanzen haben also einen psychologischen Nutzen.

Ebenso verbessern sie nachweislich das Raumklima und können deswegen sogar gesund sein. Pflanzen produzieren auf natürliche Weise Sauerstoff – als Nebenprodukt der Photosynthese – und erhöhen so dessen Konzentration in der Raumluft. Das kann das Schlafklima ebenso fördern wie das Wohlbefinden. Einige Pflanzen filtern sogar bestimmte Schadstoffe aus der Luft. Zwar können Pflanzen nicht uneingeschränkt die Zimmerluft filtern, sie tragen aber zu einem verbesserten Klima bei.

Übrigens: Auch wenn Sie Ihr Schlafzimmer nach Feng Shui Richtlinien einrichten, sind Pflanzen erlaubt. Pflanzen gelten als Quelle der Energie und sind im Schlafzimmer willkommen, sie sollten nur nicht Überhand nehmen. Am besten verteilen Sie maximal drei Pflanzen in Ihrem Schlafzimmer.

Warum Serotonin wichtig ist

Nachteile von Grünpflanzen im Schlafzimmer

Vor allem in kleinen Räumen wirken zu viele Pflanzen oft erdrückend. Außerdem kann sich eine Menge Staub auf den Blättern ansammeln, was für Menschen mit einer Hausstauballergie zum Problem werden kann. Zwar fühlen sich Hausstaubmilben vor allem in Decken, Kissen oder Matratzen wohl. Aber wenn die Zimmerpflanzen zu Staubfängern werden, verbessert das die Lebensbedingungen für die Milben noch. Sichern Sie Ihre Schlafzimmerhygiene, indem Sie die Blätter Ihrer Zimmerpflanzen regelmäßig mit einem feuchten Tuch abwischen, zum Beispiel immer dann, wenn Sie Ihre Bettwäsche wechseln. Auch ein Zerstäuber sollte zwischendurch genutzt werden, um die Blätter zu befeuchten.

Die richtige Pflege von Schlafzimmerpflanzen

Pflanzen in Wohnräumen erhöhen auch das Risiko für Schimmel. Dieser kann sich bei Überwässerung in der Blumenerde bilden und dann rasch verbreiten. Schimmel ist immer schädlich und stellt schnell ein ernstzunehmendes Gesundheitsrisiko dar. Wenn Sie darauf achten, alle Pflanzen ihren Bedürfnissen entsprechend zu wässern und es mit dem Gießen nicht übertreiben, dann können Sie sich beruhigt eine Pflanze ins Schlafzimmer stellen.

Vielleicht haben Sie schon einmal gehört, Pflanzen würden in der Nacht den Sauerstoff aus ihrer Umgebung ziehen. Das ist nicht falsch: Tagsüber nehmen Pflanzen Kohlendioxid aus der Luft auf und wandeln es durch Photosynthese in Sauerstoff um. Nachts kehrt sich dieser Vorgang um, da das Sonnenlicht fehlt. Dann nehmen auch Pflanzen Sauerstoff auf und geben Kohlendioxid ab. Sie müssen sich deswegen aber keine Sorgen machen. Die Mengen an Sauerstoff, die eine einzelne Zimmerpflanze aufnehmen bzw. abgeben kann, sind so gering, dass wir davon nichts mitbekommen.

ob Tiere ins Schlafzimmer dürfen

Vorsichtig sollten Sie eher sein, wenn Sie giftige Zimmerpflanzen halten. Besonders in Haushalten mit kleinen Kindern, Haustieren oder bei Allergien kann dies gefährlich werden. Informieren Sie sich daher vor der Anschaffung einer Zimmerpflanze genau über ihre Eigenschaften, um unschöne Überraschungen zu vermeiden.

Überblick der Vor- und Nachteile von Pflanzen im Schlafzimmer

Das müssen Pflanzen im Schlafzimmer aushalten

Das Schlafzimmer ist nicht unbedingt der ideale Lebensraum für Pflanzen. Temperatur, Licht und das Raumklima spielen dabei eine Rolle. Einige Pflanzen vertragen zum Beispiel keine kühle Umgebung, sondern haben es lieber warm und sonnig. Das Schlafzimmer hingegen ist oft eher kühl. Da viele Menschen bei Licht nicht gut einschlafen können, ist dieser Raum auch häufig dunkler; sei es durch schwere Vorhänge, Rollos oder einfach, weil wir das Schlafzimmer gern in den Raum der Wohnung verlegen, der weniger Tageslicht erhält. Schlafzimmerpflanzen müssen also einiges aushalten können.

Kühle Schlafzimmer

Nichts ist störender als ein zu warmes Schlafzimmer, in dem man nicht schlafen kann und sich schwitzend hin- und herwälzt. Deswegen ist das Schlafzimmer meist kühler als den Rest der Wohnung, vor allem im Sommer. In der Regel empfiehlt sich eine Schlafzimmertemperatur zwischen 16 und 18°C, damit wir uns wohlfühlen.

Die richtige Zimmertemperatur fürs Schlafzimmer

Außerdem spielt die Luftfeuchtigkeit eine große Rolle, damit man im Schlaf nicht zu stark schwitzt. Manche Pflanzen fühlen sich in zu kühlen Räumen nicht wohl. Vor der Anschaffung einer Grünpflanze sollten Sie sich also darüber informieren, was Ihre Zimmerpflanze braucht und ob Ihr Schlafzimmer die richtige Umgebung für sie ist.

Die optimale Schlafzimmertemperatur

Das Schlafzimmer ist dunkel

Die meisten Menschen schlafen besser in einem dunklen Schlafzimmer. Zwar gibt es auch diejenigen, die überall einschlafen können, aber für viele ist Licht störend. Deswegen richten wir unsere Schlafräume bevorzugt in Räumen ein, die bereits wegen ihrer Lage etwas dunkler sind. Die meisten Pflanzen hingegen gedeihen am besten, wenn sie genügend Sonnenlicht tanken können. Pflanzen, die viel Licht brauchen, sind fürs Schlafzimmer deswegen eher ungeeignet. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Pflanzen, die sich auch in dunklerer Umgebung wie etwa im Schlafzimmer wohlfühlen.

Schlafzimmer mit wenig Licht

Perfekte Pflanzen fürs Schlafzimmer

In der Natur haben sich Lebensformen an die seltsamsten Bedingungen angepasst. Natürlich gibt es auch eine Menge Pflanzen, die perfekt für das Schlafzimmer geeignet sind. Einige brauchen wenig Licht, andere fühlen sich in einer kühlen Umgebung wohl und wieder andere gedeihen in fast jeder Umgebung. Achten Sie bei der Anschaffung Ihrer Zimmerpflanze genau auf ihre Bedürfnisse und richten Sie sich nach den Pflegeanweisungen, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Zimmerpflanze haben. Welche Pflanzen sich für Ihre Wohlfühloase am besten eignen, stellen wir Ihnen hier vor.

Die besten Zimmerpflanzen fürs Schlafzimmer

Einige Evergreens sind wie geschaffen für Ihre Wohlfühloase. Die beliebtesten Zimmerpflanzen fürs Schlafzimmer sind:

Die besten Zimmerpflanzen für das Schlafzimmer

Diese Mitbewohner sehen gut aus und sorgen außerdem für ein gesundes Schlafklima. Sie können Sauerstoff speichern, den sie am Tag produziert haben, und geben diesen dann nachts an die Luft ab. Beliebt im Schlafzimmer sind auch Sukkulenten wie der Balsamapfel. Sie sind oft sehr pflegeleicht und gedeihen auch an weniger hellen Orten. Ideal fürs Schlafzimmer!

Sukkulenten als perfekte Zimmerpflanzen

Pflanzen fürs Schlafzimmer, die wenig Licht brauchen

Schlafzimmer sind nicht immer der ideale Ort für Zimmerpflanzen, weil sie oft recht dunkel sind. Einigen Pflanzen kommt das ganz gelegen, weil sie sich auch mit wenig Licht zufriedengeben. Unsere fünf Favoriten unter den Schlafzimmerpflanzen, die wenig Licht brauchen:

Welche Pflanzen für dunkle Schlafzimmer

Kleine Pflanzen fürs Schlafzimmer

Pflanzen sind immer ein schöner Hingucker im Schlafzimmer. Vor allem in kleineren Räumen können sie aber den Raum schnell überladen wirken lassen. Eine schöne Möglichkeit, um dennoch grüne Akzente zu setzen, sind kleine Pflanzen fürs Schlafzimmer. Sie nehmen nur wenig Platz ein, haben aber dennoch eine große Wirkung. Pflanzen, die für kleinere Schlafzimmer in Frage kommen:

 

Zimmerpflanzen für kleine Schlafzimmer

Große Pflanzen fürs Schlafzimmer

Große Pflanzen sind ein toller Blickfang, vor allem in minimalistisch eingerichteten Schlafzimmern. Auch große Pflanzen müssen regelmäßig versorgt werden. Vor allem darf sich nicht zu viel Staub auf ihnen ansammeln. Pflanzen mit großen Blättern bieten besonders viel Fläche und müssen regelmäßig entstaubt werden. Unsere Tipps für große Pflanzen im Schlafzimmer:

Welche Pflanzen für große Schlafzimmer

Tolle Hängepflanzen fürs Schlafzimmer

Vor allem in kleineren Räumen ist Kreativität gefragt, um sie gemütlich einzurichten. Wenn Sie keine Ecke mehr frei haben, um eine Pflanze aufzustellen, passt vielleicht ein Hängepflanze. Diese setzen tolle Akzente und eignen sich auch für kleinere Zimmer wie zum Beispiel WG-Zimmer. Die Pflanzen werden in ihren Töpfen entweder an kunstvoll geknüpften Seilen oder Ketten an der Zimmerdecke befestigt, oder Sie stellen sie auf höher gelegene Regalbretter. Sobald die Pflanze wächst und im wahrsten Sinne des Wortes ihre Fühler ausstreckt, bietet sie ein schönes Deko-Element. Pflanzen wachsen gewöhnlich an einem Regal entlang nach unten oder lassen ihre Triebe frei nach unten hängen. So verleihen sie Ihrem Zuhause ein modernes Flair.

Achten Sie beim Kauf von Hängepflanzen darauf, wie viel und wie oft sie gegossen werden müssen. Weil Hängepflanzen über unseren Köpfen wachsen, verlieren wir sie schnell aus den Augen. Wenn Sie sich gut um Ihre Hängepflanze kümmern, haben Sie lange Freude daran. Eine tolle Option ist hier die beliebte Efeutute. Sie gehört wirklich zu den Top-Schlafzimmerpflanzen, da sie sehr pflegeleicht ist und sich auch im Schlafzimmer wohlfühlt.

Schlafzimmer schön einrichten

Die schönsten Blumen im Schlafzimmer

Wer es bunt mag, wird bei Grünpflanzen fürs Schlafzimmer nicht unbedingt fündig. Aber auch Schnittblumen eignen sich als Dekoration im Schlafzimmer. Heißt es nicht, Schnittblumen hätten im Schlafzimmer nichts zu suchen? Immerhin sind sie in den meisten Krankenhäusern und Pflegeheimen nicht gestattet. Auch hier handelt es sich um einen hartnäckigen Mythos. Vermutlich kommt das Verbot von Schnittblumen aus einer Zeit, als das Wasser in den Vasen selten gewechselt wurde und sich deswegen leichter Keime ansammeln konnten. Wenn Sie darauf achten, dass Ihre Blumen immer frisches Wasser haben und Sie sie nur so lange im Schlafzimmer aufstellen, bis sie verblüht sind, sollten Sie keine Probleme mit Keimen bekommen. Leiden Sie allerdings unter einer Allergie, sind Schnittblumen unter Umständen nicht die richtige Wahl fürs Schlafzimmer.

Blumen für das Schlafzimmer

Bei Blumen sind Ihrem Geschmack keine Grenzen gesetzt. Welche Blumen Sie in Ihr Schlafzimmer holen möchten, ist Ihnen überlassen. Informieren Sie sich im Blumenladen, ob Sie auch lange etwas von Ihrer Blumendeko haben. Denn Schnittblumen halten sich deutlich kürzer als Topfpflanzen, auch wenn Sie noch so viel Pflege aufwenden. Ein schöner Blickfang sind sie allemal.

Bäume fürs Schlafzimmer

Mit dem Urban Jungle Trend ist ein Dschungel in den eigenen vier Wänden gemeint. Zwar würden wir nicht dazu raten, Ihr Zuhause direkt in einen Urwald zu verwandeln. Aber schaden können ein paar grüne Akzente Ihrem Zuhause sicher nicht. Besonders in der Stadt fehlt es oft an Grün. Zögern Sie nicht, sich ein paar botanische Mitbewohner ins Haus zu holen. Wenn Schnittblumen oder kleinere Pflanzen für Sie nicht in Frage kommen, sind vielleicht Bäume das Richtige für Sie? Damit sind keine Bäume aus dem Wald gemeint, sondern zimmertaugliche Bäumchen.

Schöne Bäume für das Schlafzimmer

Große Palmen sind sehr beliebt als Zimmerpflanzen. Sie eignen sich auch für Allergiker*innen und können die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer erhöhen. Jedoch brauchen die meisten Palmenarten viel Licht. Prüfen Sie also vor dem Kauf, ob Ihr Schlafzimmer der passende Ort in Ihrer Wohnung für eine Palme ist.

Luftreinigende Pflanzen

Pflanzen sind natürliche Luftreiniger. Tagsüber, während der Photosynthese nehmen sie Kohlendioxid aus ihrer Umgebungsluft auf und verarbeiten es zu Energie in Form von Zucker. Als Nebenprodukt entsteht Sauerstoff, den die Pflanzen an ihre Umgebung abgeben. So erzeugen Pflanzen seit Jahrmillionen unsere Atmosphäre. In der Wohnung tragen sie viel dazu bei, die Luft zu verbessern. Grünflächen in Großstädten werden auch gern als die „grünen Lungen“ einer Stadt bezeichnet.

saubere Luft für das Schlafzimmer

Trotz ihrer guten Eigenschaften sollten Sie Pflanzen nicht zu viel Bedeutung für die Qualität der Luft in Ihren Wohnräumen beimessen. Es stimmt zwar, dass Pflanzen zu einem verbesserten Raumklima beitragen können, aber einen Luftfilter kann eine Topfpflanze nicht ersetzen. Die NASA hat untersucht, inwieweit Pflanzen die Luftqualität verbessern. Das Ergebnis spricht zwar für Pflanzen im Zimmer, sie ersetzen jedoch nicht das regelmäßige Lüften. Luftreinigende Pflanzen für Ihre Wohn- oder Schlafräume sind diese Arten:

Pflanzen für bessere Luft im Schlafzimmer

Diese Pflanzen sollten nicht ins Schlafzimmer

Es gibt auch Pflanzen, die Sie besser nicht im Schlafzimmer aufstellen sollten. Einige können tatsächlich ungesund sein. Dazu gehören vor allem stark duftende Pflanzen. Jeder mag gute Gerüche, aber duftende Pflanzen werden eher als störend wahrgenommen. Besonders Allergiker*innen sollten bei Pflanzen, die stark riechen, vorsichtig sein, da diese Ihnen den Schlaf rauben können. Außerdem sollten Sie in Ihren Wohnräumen keine Pflanzen aufstellen, die Ihre Allergie verschlimmern könnten.

Regeln für das richtige Lüften

Auf der anderen Seite gibt es Pflanzen, für die das Schlafzimmer einfach nicht die richtige Umgebung ist. Sei es, weil sie mehr Wärme und Licht brauchen, als gewöhnlich in Schlafzimmern vorherrscht, oder weil sie Stoffe absondern, die nicht gesund für uns sind.

Diese Pflanzen sollten Sie besser nicht in Ihrem Schlafzimmer aufstellen:

  • stark duftende Pflanzen (Jasmin, Hyazinthen)

  • Pflanzen, die Allergien auslösen können (Birkenfeigen, Weihnachtsstern)

  • giftige Pflanzen (besonders nicht mit Kindern oder Haustieren im Haushalt)

Schlafzimmer mit Pflanzen dekorieren - die schönsten Ideen

Deko-Trends kommen und gehen. Ein echter Evergreen ist das Dekorieren mit Pflanzen. Auch triste graue Wohnungen lassen sich mit einer schönen Pflanze leicht aufwerten. Ob es sich um eine lebende Pflanze oder eine Kunstpflanze handelt, ist zunächst egal. Doch bieten lebende Pflanzen neben der schönen Optik auch den Vorteil, dass sie das Raumklima verbessern.

 

Wo stellt man die blättrigen Mitbewohner am besten auf? Der Trend des “Urban Jungle” ist aktuell sehr beliebt. Hier verwandelt man das eigene Zuhause mit Pflanzen in einen Dschungel. Für diese Raumgestaltung bieten sich alle möglichen Arten von Pflanzen an. Vor allem natürlich größere Bäume wie Palmen, aber auch größere und kleinere Topfpflanzen finden hier ihren Platz. Wichtig sind auch Hängepflanzen, die von der Decke über Ihrem Kopf schweben.

Pflanzen als Dekoelemente im Schlafzimmer

Wenn Sie eine große freie Wandfläche haben, ist eine Pflanzenwand ein Hingucker. Hierfür ordnet man viele kleinere Pflanzen zusammen an einer Wand an, etwa an einem Gitter oder auf verteilten Regalbrettern. Optisch fügen sie sich zu einem vertikalen Garten. Vor allem in Wohnungen ohne Balkon oder Garten ist dies eine moderne Möglichkeit, mehr Grün in die eigenen vier Wände zu holen. Sie können Ihre Pflanzen auch nach Belieben im Raum verteilen. Auf Beistelltischen, im Bücherregal oder im Badezimmer: Pflanzen sorgen überall für gute Laune und das gewisse Etwas. In einer grünen Büroecke leisten Ihnen Pflanzen bei den täglichen Aufgaben Gesellschaft und ermöglichen einen Blick ins Grüne. Kunstvoll inszenierte Hängepflanzen sind vor allem in kleineren Wohnungen das grüne Tüpfelchen auf dem i, das nicht viel Platz braucht.

Stimmen Sie Einrichtung und Bettwaren Ihres Schlafzimmers am besten direkt auf Ihre grüne Leidenschaft ab. Alles, was Sie dafür brauchen, finden Sie im Matratzenschutz24-Onlineshop.

Kunstpflanzen fürs Schlafzimmer

Eine schöne Alternative für das Schlafzimmer sind Kunstpflanzen. Sie verleihen dem Schlafzimmer eine behagliche Atmosphäre, ohne dass Sie sich um sie kümmern müssten. Bei Kunstpflanzen brauchen Sie nicht darauf zu achten, ob Ihr Schlafzimmerklima geeignet für die Pflanzenart ist. Sie müssen sich keine Sorgen um Schadstoffe oder starke Gerüche machen und Sie brauchen sie auch nie zu gießen. Das erspart Ihnen nicht nur Arbeit, es verhindert auch, dass sich Schimmel im Schlafzimmer ansammelt.

Die optimale Luftfeuchtigkeit für das Schlafzimmer

Wie bei lebenden Pflanzen sollten Sie Kunstpflanzen regelmäßig feucht abwischen, um Staub von den Blättern zu entfernen. Selbst wenn Kunstpflanzen selbst keine Allergien auslösen, können sie doch Symptome der Hausstauballergie verschlechtern, wenn sie zu Staubfängern werden. Kunstpflanzen gibt es in allen erdenklichen Farben und Arten, sodass Sie die freie Auswahl haben. Farbe und Größe können Sie frei selbst bestimmen, genauso wie Sie zwischen Schnittblumen oder Topfpflanzen wählen können. 

Zusammenfassung

Unser Schlafzimmer ist unser Rückzugsort, der besonders gemütlich sein soll. Neben den passenden Möbeln und Bettwaren spielt auch die Dekoration eine Rolle. Pflanzen werden dabei immer beliebter. Hierbei gilt es einige Kriterien zu beachten, um die passende Zimmerpflanze für den Schlafraum auszuwählen. Nicht jede Pflanze eignet sich, um das Schlafzimmer zu beleben. Da wir es gerne kühl und dunkel im Schlafzimmer haben, sollten Ihre Schlafzimmerpflanzen auf diese Umgebung angepasst sein. Eine ganze Reihe von Pflanzenarten fühlt sich auch an schattigeren Plätzchen wohl und sucht nicht unbedingt die Hitze. Schlafzimmer-Evergreens sind zum Beispiel das Einblatt und die Efeutute. Diese Zimmerpflanzen finden sich in unzähligen Wohnungen. Die Wohnung mit Pflanzen zu dekorieren, hat vor allem psychologische Vorteile. Pflanzen machen unsere Umgebung wohnlicher und sorgen dafür, dass wir uns wohlfühlen und entspannen. Und wer entspannt ist, schläft besser. Außerdem verbessern Zimmerpflanzen das Raumklima, da sie Sauerstoff produzieren. Höchste Zeit also, dass Sie Ihr Schlafzimmer mit einem botanischen Mitbewohner teilen!

FAQ

Sind Pflanzen im Schlafzimmer gut?
Zimmerpflanzen haben einen positiven Effekt auf die Psyche: Sie verwandeln Wohnräume in Wohlfühloasen und helfen beim Entspannen. Pflanzen im Schlafzimmer sind eine gute Möglichkeit, die Schlafqualität zu verbessern.
Welche Pflanzen fürs kühle Schlafzimmer?
Schlafzimmer sind oft dunkler und kühler als der Rest der Wohnung. Einigen Pflanzenarten macht das nichts aus: Einblatt, Grünlilie und Efeutute sind geeignete Zimmerpflanzen, die sich in Schlafzimmern wohlfühlen, auch wenn die Temperaturen dort nur zwischen 16 und 18° C liegen.
Welche luftreinigenden Pflanzen fürs Schlafzimmer?
Pflanzen sind natürliche Luftreiniger. Eine ziehen tatsächlich Schadstoffe aus der Luft und verbessern so das Raumklima. Zwar sollten Sie Ihre Zimmerpflanze als grünen Luftfilter nicht überbewerten, schaden kann sie Ihrem Zimmerklima aber nicht. Unsere Favoriten für luftreinigende Pflanzen im Schlafzimmer: Grünlilie, Drachenbaum, Gummibaum und Efeutute.
Welche Pflanzen brauchen wenig Licht?
Bei Licht können die meisten von uns nicht schlafen. Daher werden Schlafzimmer oft dunkel gehalten. Jalousien, Vorhänge oder Sonnenblenden verschatten und kühlen das Schlafzimmer. Wollen Sie trotzdem eine Pflanze im Schlafzimmer halten, empfehlen wir Efeutute, Bogenhanf oder das Einblatt. Diese Arten kommen auch mit weniger Licht gut zurecht.

Der Autor:

Oliver-Schramm-Chat-2

Oliver

„Schlaf ist für Menschen lebenswichtig. Im Schlaf entspannt und erholt sich der ganze Körper, das Immunsystem schöpft neue Kraft und die Seele verarbeitet Erlebtes. Wer nachts gut schläft, ist tagsüber fit und leistungsfähig."

Ähnliche Beiträge:

Optimale Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer – Feuchte effektiv senken oder erhöhen

Wie hoch ist die optimale Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer? Finden Sie hier eine Anleitung zum effektiven Erhöhen bzw. Senken der Luffeuchte im Schlafzimmer.

» Weiterlesen

Richtig lüften im Winter & im Sommer gegen Schimmel & Co.

Wie lüftet man richtig? Hier erfahren Sie alles über richtiges Lüften, um Schimmel, eine hohe Luftfeuchtigkeit & Co. zu vermeiden.

» Weiterlesen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Dir Gefällt unser Blog?

Wir würden uns freuen, wenn du eine Bewertung da lässt.