Nur wer nachts gut schläft, kann den Tag energiegeladen und ausgeruht beginnen. Hier ist nicht nur die richtige Matratze entscheidend, sondern auch, wie Sie darauf schlafen. Ein Topper kann den Schlafkomfort deutlich verbessern und unterstützt gleichzeitig eine gesunde Schlafhaltung. Vor allem Seitenschläfer*innen klagen oft über einen verspannten Nacken, Schulter- oder Hüftschmerzen. Der richtige Matratzen-Topper kann genau diesen Schmerzen vorbeugen und erhält so nachhaltig Ihre Gesundheit. Was Sie alles über Topper für Seitenschläfer*innen wissen sollten und welche Topper sich ideal für diese Schlafposition eignen, zeigen Wir Ihnen in diesem Beitrag.

 

Was bringen Topper für Seitenschläfer?

Die Seitenlage ist die beliebteste Schlafposition der Deutschen. Die Mehrheit der Schlafenden liegt so einfach deutlich entspannter und bequemer. Ist das Bett jedoch nicht richtig für diese Liegeposition ausgestattet, kann die Seitenlage leider auch zu Verspannungen und Schmerzen im Rücken- und Schulterbereich führen. Vor allem, wenn Ihre Matratze zu hart ist, verursacht das Druckbelastungen, da Hüfte und Schulter nicht ausreichend in die Matratze einsinken können. Die Folge: Der Körper verkrampft sich während des Schlafens, was wiederum zu Verspannungen und Schmerzen führt. Ein geeigneter Topper kann hier ganz leicht Abhilfe schaffen und dafür sorgen, dass Sie sich wieder wohl in Ihrem Bett fühlen und einen gesunden und ruhigen Schlaf genießen können.

Unter einem Topper versteht man eine dünne Matratzenauflage. Im Grunde ist er eine zusätzliche, dünne Matratze, die ganz einfach auf die vorhandene gelegt wird. Das sorgt nicht nur für eine optimierte Polsterung, sondern schützt Ihre normale Matratze auch vor Abnutzung und Schmutz. Da es Topper aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Härtegraden gibt, finden auch Sie ganz sicher den passenden Matratzen-Topper für Ihre Schlafbedürfnisse.

Was ist ein Topper?

Die Vorteile eines Toppers sind zahlreich: Zum einen erhöht er Ihre Schlafqualität durch seine angenehme Beschaffenheit. Zusätzlich schützt er Ihre Matratze dauerhaft und trägt zu einer besseren Schlafhygiene bei. Da sich die Bezüge eines Toppers leicht abnehmen lassen, können Sie diese regelmäßig heiß waschen und somit jede Nacht in ein sauberes und frisches Bett schlüpfen. Der größte Vorteil eines Toppers für Seitenschläfer*innen ist jedoch, dass er sich punktelastisch genau an die Körperkonturen anpasst und genau dort unterstützt, wo man es am meisten braucht.

 

In der Seitenlage kann es schnell passieren, dass die Wirbelsäule nicht in ihrer natürlichen Form Linie gelagert wird, sondern überdehnt wird: Das passiert, wenn z.B. Beine oder Kopf abknicken, weil Hüfte und Schulter nicht ausreichend in die Matratze einsinken können. Ein Topper kann für die nötige Polsterung sorgen. Dadurch passt sich die Schlafunterlage auch in der Seitenlage optimal an den Körper an und wirkt so Haltungsschäden entgegen. Hüfte und Schulter können nun angenehm in das Material einsinken und werden dadurch deutlich entlastet, wodurch Sie wiederum nachhaltig entspannen können. Ein Matratzen-Topper bietet somit eine einfache und preisgünstige Ergänzung zu Ihren Bettwaren. Er steigert dauerhaft die Gemütlichkeit Ihres Bettes und trägt gleichzeitig dazu bei, Verspannungen und Schmerzen vorzubeugen oder sie zu reduzieren.

Topper gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind ein altbekanntes Problem, das oftmals mit der falschen Lagerung beim Schlafen zusammenhängt. Seitenschläfer*innen, die ohne Topper schlafen, leiden oft darunter, weil ihre Wirbelsäule während des Schlafens in eine ungesunde Haltung gebracht wird. Für die optimale Lagerung sollten die Wirbel eine gerade Linie bilden und sich in eine leichte S-Form krümmen. Wenn Sie jedoch keinen Topper verwenden, kann es leicht passieren, dass diese gesunde Haltung nicht eingenommen wird. Stattdessen sackt die Wirbelsäule an einigen Stellen ab oder wird überdehnt, was üble Verspannungen zur Folge haben kann. Die Muskulatur muss die Defizite Ihrer Schlafhaltung ausgleichen und verkrampft dabei. Am nächsten Morgen wachen Sie dann verspannt und mit schmerzendem Rücken auf. Auf Dauer ist das nicht nur belastend, es können können auch bleibende Haltungsschäden entstehen.

Welcher Topper bei Rückenschmerzen?

Topper gegen Hüftschmerzen

Seitenschläfer*innen klagen häufig über Hüftschmerzen. Grund dafür ist, dass sie ihre Hüfte während des Schlafens in der Seitenlage stärker belasten und der Körper versucht, diese Belastung auszugleichen. Ein passender Topper kann auch hier eine wahre Wohltat für den eigenen Körper sein. Durch sein flexibles Material ermöglicht er es den schwereren Körperpartien, genau an den richtigen Stellen in die Schlafunterlage einzusinken. Er korrigiert die Schlafhaltung ohne Aufwand und sorgt für einen gesunden und erholsamen Schlaf, damit man am nächsten Tag erfrischt aufwacht und bereit für den Tag ist.

Topper gegen Schulterschmerzen

Ähnlich wie Rücken- und Hüftschmerzen, so sind auch Schulterschmerzen verbreitete Beschwerden von Seitenschläfer*innen. Wenn Sie ebenfalls über verspannte und schmerzende Schultern klagen, kann das daran liegen, dass Ihre Matratze Sie nicht ausreichend unterstützt. Da Ihr Körper in der Seitenlage ohne die passende Unterlage keine gerade Linie bilden kann, versuchen Ihre Muskeln, diese ungesunde Haltung auszugleichen. Das führt nur leider zu Verspannungen, die auf Dauer nicht nur Schmerzen, sondern auch bleibende Haltungsschäden verursachen können. Ein geeigneter Matratzentopper verhindert diese Schäden. Seine Punktelastizität sorgt dafür, dass sich das Material genau an Ihre Körperkonturen anschmiegt.

Weitere Vorteile von Toppern

Die Vorteile eines Toppers sind vielseitig. Neben den positiven gesundheitlichen Eigenschaften spricht auch seine Pflegeleichtigkeit für einen Topper. Er fungiert als zusätzlicher Schutz für Ihre Matratze und verhindert, dass sich Schmutz darauf ablagern kann und die Matratze sich schnell abnutzt. Mit einem Topper investieren Sie also sowohl in eine gesunde Schlafhaltung als auch in die lange Lebensdauer Ihrer Matratze. Wenn Sie Ihren Topper doch einmal reinigen möchten, ist das dank seines abnehmbaren Bezuges ganz einfach. Die meisten Bezüge sind sogar bei hohen Temperaturen waschbar. So sorgen Sie für hygienische Sauberkeit in Ihrem Bett - ein Argument, welches nicht nur Allergiker*innen freuen wird. Hier haben wir noch einmal alle Vorteile eines Toppers für Sie zusammengefasst:

 

Kaufberatung: Wie muss ein Topper für Seitenschläfer sein?

Vor allem wenn Sie sich gerade eine hochwertige Matratze gekauft haben, die genau auf Ihre Bedürfnisse als Seitenschläfer*in angepasst ist, möchten Sie mit einem zusätzlichen Topper sichergehen, dass Ihr Liegekomfort noch gesteigert wird. Ebenso soll ein Topper eine gesunde Haltung beim Schlafen unterstützen und damit Ihre Gesundheit fördern. Beim Kauf eines Toppers für Seitenschläfer*innen gibt es daher einiges zu beachten.

Ein Topper wird auf eine vorhandene Matratze aufgelegt. Das heißt, mit einem Topper erhöht sich Ihre Unterlage um einige Zentimeter. Vor allem für den Ein- und Ausstieg ins Bett spielt dies eine Rolle, die Sie bedenken sollten, wenn die Höhe Ihres Bettes bereits auf Sie abgestimmt ist. In der Regel sind Topper nur wenige Zentimeter dick, sodass sie sich ohne Probleme auf eine Matratze auflegen lassen.

Auch das Raumgewicht und der Härtegrad Ihres Toppers sollte zu Ihnen passen. Das Raumgewicht eines Toppers gibt genauso wie das Raumgewicht einer Matratze Aufschluss über dessen Qualität. Faktoren, die durch das Raumgewicht beeinflusst werden, sind die Rückstellkraft eines Toppers, seine Langlebigkeit und seine Formstabilität. Je höher das Raumgewicht ist, desto besser die Qualität. Wenn Sie sich einen neuen Topper gönnen möchten, sollten Sie darauf achten, dass dieser mindestens ein Raumgewicht von 40 kg/m3 hat.

RaumgewichtQualität
≤20 kg/m3ungenügende Qualität
  30 kg/m3mangelhafte Qualität
  40 kg/m3gute Qualität
≥40 kg/m3hohe Qualität

 

Der Härtegrad eines Toppers sollte für Seitenschläfer*innen nicht zu hoch sein. Wie auch bei einer Matratze, so hängt der ideale Härtegrad vor allem von Ihren individuellen Vorlieben und Ihrem Gewicht ab. Schwerere Menschen liegen meist auf einem härteren Topper von H3 oder H4 besser, wohingegen für normalgewichtige Menschen die Härtegrade H1 oder H2 ausreichen sollten. Wichtig ist, dass Ihre Schultern und Ihre Hüfte gut in den Topper einsinken können, damit sich eine gesunde Liegeposition ergibt. Zu weich darf der Topper jedoch auch nicht sein, weil die Wirbelsäule sonst nicht ausreichend gestützt wird und nach unten durchhängt.

Tipp: Viscoelastische Topper von Matratzenschutz24.net haben einen Härtegrad von H1 oder H2 und bieten damit ein weiches Liegegefühl, ebenso wie ausreichend Unterstützung in der Seitenlage.

Passenden Härtegrad finden

Die besten Topper für Seitenschläfer

Ein Topper ist immer eine lohnende Ergänzung zu einer hochwertigen Matratze. Er schützt diese nicht nur vor Schmutz und Abnutzung, sondern erhöht gleichzeitig den Liegekomfort und fördert eine gesunde Schlafposition, die besonders für Seitenschläfer*innen sehr wichtig ist. Topper können– ebenso wie Matratzen – aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. Wir haben den Test gemacht, was für Materialien für Sie als Seitenschläfer*in besonders geeignet sind. Welche positiven Eigenschaften Sie von den jeweiligen Stoffen erwarten können, möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Kaltschaumtopper für Seitenschläfer

Kaltschaum ist ein besonders beliebtes Material für Matratzen. Auch Gelschaum- oder Viscoschaummatratzen enthalten in der Regel einen Anteil Kaltschaum, da dieser vor allem als stützende Unterlage fungiert, damit Sie nicht zu tief in die obere Schaumlage einsinken. Kaltschaumtopper sind für Sie als Seitenschläfer*in aber eher weniger geeignet, da sie tendenziell zu fest sind, als dass sie sich optimal an die Körperkonturen anpassen könnten. Als Matratze ist jedoch nichts gegen Kaltschaum einzuwenden.

Gelschaumtopper für Seitenschläfer

Gel-Topper werden aus Gelschaum hergestellt, der sich ähnlich wie Viscoschaum sehr gut an die Konturen des Körpers anpasst. Anders als Viscoschaum reagiert Gelschaum allerdings nicht auf Wärme, sondern auf Druck und findet auch schneller wieder in seine ursprüngliche Form zurück. Das macht Gelschaumtopper besonders geeignet für unruhige Seitenschläfer*innen, da er sich schnell an jede Bewegung anpassen kann. Egal bei welcher Temperatur, der Gelschaumtopper bleibt immer angenehm komfortabel und wird in kühleren Räumen auch nicht hart. Wenn Sie also eine niedrige Schlaftemperatur bevorzugen und sich während des Schlafens viel bewegen, ist ein Gelschaumtopper genau der richtige für Sie. Gel-Topper sind außerdem besonders geeignet für Allergiker*innen, weil sich in diesem Material keine Hausstaubmilben einnisten und vermehren können.

Viscoschaum-Topper für Seitenschläfer

Ein weiteres Material für Topper, welches sich für Seitenschläfer*innen eignet, ist Viscoschaum. Unter Viscoschaum versteht man einen punktelastischen Schaumstoff, der sich ideal an Körperkonturen anpassen kann und damit bestens geeignet ist, um Matratzen herzustellen. Vor allem Körperpartien, auf die in der Seitenlage mehr Druck ausgeübt wird, wie Schulter oder Hüfte, können ausreichend in den Viscoschaum einsinken. Weniger stark belastete Bereiche des Körpers werden dabei gleichzeitig unterstützt; so wird eine gerade Liegehaltung gefördert. Viscoschaum-Topper reagieren vor allem auf Körperwärme und verformen sich sich entsprechend dieser Wärmeeinwirkung. So entsteht ein ganz individueller Körperabdruck. Der Nachteil ist jedoch, dass dieses Material weniger schnell auf Veränderungen reagiert. Wenn Sie sich im Schlaf also viel bewegen, raten wir Ihnen eher zu einem Gelschaumtopper. Für ruhige Schläfer*innen ist der Viscoschaum-Topper hingegen bestens geeignet.

Hinweis: Viscoschaum-Topper eignen sich übrigens nicht nur für Seitenschläfer*innen, sondern auch für die Rückenlage. Wenn Sie also im Schlaf gerne zwischen beiden Positionen wechseln, ist ein Viscoschaum-Topper genau die richtige Wahl für Sie.

Topper mit mehreren Zonen für Seitenschläfer

Da sich Ihr Gewicht beim Schlafen auf der Seite auf mehrere Punkte Ihres Körpers verteilt, kann es durchaus sinnvoll sein, einen Multi-Zonen-Topper zu verwenden. Dieser sollte jedoch optimal auf Ihre Größe abgestimmt sein, damit er Sie mit seinen verschiedenen Liegezonen wirklich an den richtigen Stellen unterstützt. Besonders belastet werden in der Seitenlage vor allem Schulter, Becken und Knie. Hier sollten Sie also gut ein den Topper einsinken, während den weniger belasteten Körperbereichen ausreichend Halt geboten wird.

Welcher Topper ist der beste?

 

Weitere wichtige Bettausstattung für Seitenschläfer

Guter Schlaf ist unbezahlbar. Die richtige Bettausstattung zum Glück nicht. Bei Matratzenschutz24.net finden Sie alles, was Sie für einen rundum gesunden und erholsamen Schlaf brauchen in bester Qualität aus Deutschland und zu unschlagbar günstigen Preisen. Unser breit gefächertes Sortiment an Bettwaren bietet für jeden die passende Ausstattung und das richtige Zubehör. Von Matratzen über Bettdecken und Kissen bis hin zu Bettbezügen und Laken finden Sie bei uns alles, was Sie nachts besser schlafen lässt und Energie für jeden neuen Tag spendet. Als Seitenschläfer*in sollten Sie besonders auf die optimale Ausstattung Ihres Bettes achten. Eine geeignete Matratze, ein richtig eingestellter Lattenrost oder das richtige Kissen können entscheidend für Ihren guten Schlaf sein.

Tipps für Seitenschläfer*innen

 

Die richtige Matratze für Seitenschläfer

Die richtige Matratze ist das A und O für einen guten und erholsamen Schlaf. Sie bildet jede Nacht die Unterlage, auf die Sie sich betten und sollte deswegen genauestens zu Ihnen passen und auf Ihre individuellen Schlafbedürfnisse abgestimmt sein. Als Seitenschläfer*in ist es besonders wichtig, dass Sie eine Matratze für sich wählen, die sich genau an Ihren Körper anpasst und Sie ausreichend unterstützt, damit Sie in einer ergonomisch gesunden Position liegen sich nachhaltig entspannen können. Beim Kauf einer neuen Matratze sollten Sie darauf achten, dass diese weder zu weich noch zu hart ist. Da sich Ihr Gewicht auf mehreren Stellen der Matratze gut verteilen sollte, dürfen die Schulter- und Beckenpartie nicht zu sehr einsinken.

Materialien, die sich tendenziell gut für eine Matratze für Seitenschläfer*innen eignen, sind Kaltschaummatratzen oder Multi-Zonen-Matratzen. Federkernmatratzen sind dagegen nicht gut geeignet. Wenn Sie Fragen haben oder eine fachliche Beratung wünschen, sind wir von Matratzenschutz24.net natürlich immer gerne für Sie da und helfen Ihnen, die richtige Matratze zu finden!

Der richtige Lattenrost für Seitenschläfer

Die richtige Matratze leistet bereits einen großen Beitrag zu Ihrem gesunden Schlaf. Aber auch der richtige Lattenrost sollte hier nicht vernachlässigt werden. Dabei ist vor allem wichtig, dass Sie beim Kauf einen Lattenrost wählen, der sich individuell einstellen lässt. Sogenannte 7-Zonen Lattenroste sind für Seitenschläfer*innen ideal, da sie verschiedene Körperbereiche ideal unterstützen kann.

Auch wenn Sie Ihren Lattenrost nicht sehen können, so sollten Sie hier dennoch auf keinen Fall an Qualität sparen. Ein guter Lattenrost sorgt nicht nur für die richtige Belüftung Ihrer Matratze, er ist auch essentiell für ein gesundes und ergonomisches Liegen - vor allem in der Seitenlage! Wenn er richtig eingestellt ist, verhindert ein Lattenrost zuverlässig, dass Ihre Matratze durchhängt. So bringt er den optimalen Halt, den Sie für einen erholsamen Schlaf brauchen.

 

Tipp: Unser Lattenrost ergomed Ergoflex ist flexibel verstellbar mit 7-Zonensystem. Er lässt sich ganz leicht an Ihre Bedürfnisse anpassen und eignet sich für jede Schlafposition. In Kombination mit der richtigen Matratze schenkt Ihnen dieser Lattenrost geruhsame Stunden.

Das richtige Kissen für Seitenschläfer

Die besonderen Bedürfnisse von Seitenschläfern*innen werden auch bei der Suche nach dem richtigen Kissen deutlich, denn nicht jedes Kissen ist für das Schlafen auf der Seite gleich gut geeignet. Für Seitenschläfer*innen gibt es speziell entwickelte Seitenschläferkissen, die sich optimal an die bevorzugte Schlafhaltung anpassen. Mögliche Variaten sind beispielsweise die U-Form, die 7-Form, oder die gerade Stäbchenform. Die gerade Stäbchenform bietet sich besonders dann für Sie an, wenn Sie ein Kissen suchen, dass sowohl Ihren Nacken, als auch Becken, Hüfte und die Knie entlastet.

Das Seitenschläferkissen mit TopCool Kissen-Bezug von PROCAVE eignet sich bestens. Das hochwertige Material aus 100% Polyester absorbiert nicht nur Körperfeuchtigkeit und ist dabei besonders atmungsaktiv, sondern überzeugt auch durch sein weiches und angenehmes Hautgefühl, das den Komfort Ihres Bettes deutlich erhöhen wird.

Als Stütze sorgt das Seitenschläferkissen von PROCAVE für die nötige Entlastung, die Sie für einen angenehmen Schlaf brauchen und bringt Ihre Wirbelsäule sanft in eine ergonomisch gesunde Lagerung. In Kombination mit der passenden Matratze, dem richtig eingestellten Lattenrost und dem Topper als Abrundung des Schlaf-Ensembles sind Sie als Seitenschläfer*in bestens ausgerüstet und können sich auf eine erholsame Nacht freuen.

Seitenschläferkissen im Test

 

Zusammenfassung

Zu einem guten Schlaf zählt mehr als nur die richtige Matratze. Optimalen Komfort und vor allem gesundheitliche Vorteile bringt ein Topper, den Sie auf Ihre Matratze auflegen. Wenn Sie merken, dass Ihre neue Matratze nicht ganz Ihren Ansprüchen entspricht, müssen Sie keine andere kaufen - ein Topper kann bereits Abhilfe schaffen. Besonders für Seitenschläfer*innen eignet er sich, da er eine zusätzliche Lage bildet, in die man bequem einsinken kann. Dadurch werden die Muskeln während des Schlafens nachhaltig entlastet und man schläft gleich viel besser. Auch Beschwerden und Schmerzen können durch einen Topper gelindert werden. Seitenschläfer*innen klagen häufig über Verspannungen oder Schmerzen im Rücken-, Hüft- oder Schulterbereich. Ein Topper bietet hier jedoch die ideale Druckentlastung, sodass diese Beschwerden bald der Vergangenheit angehören werden. Bei Matratzenschutz24.net steht beste Qualität für einen erholsamen Schlaf an erster Stelle. Wir möchten mit unseren Produkten dafür sorgen, dass Sie genau den Schlaf bekommen, den Sie verdienen und arbeiten deswegen seit Jahren daran, optimierte Bettwaren und spezielles Matratzenzubehör zu entwickeln, um Ihnen Ihre wohlverdienten Ruhestunden so angenehm wie möglich zu machen. In unserem Sortiment finden Sie eine breite Auswahl an Produkten, die sich speziell für Seitenschläfer*Innen eignen. Am besten geeignet sind Topper aus Viscoschaum oder Gelschaum. Diese passen sich optimal an die Konturen Ihres Körpers an und sorgen für eine gesunde Lagerung. Zusammen mit einem Seitenschläferkissen oder einem richtig eingestellten Lattenrost sind Sie dann bestens für einen gesunden und erholsamen Schlaf eingerichtet.

FAQ

Welcher Topper ist der beste für Seitenschläfer?
Seitenschläfer*innen brauchen vor allem im Bereich um Hüfte und Schulter mehr Unterstützung als Bauch- oder Rückenschläfer*innen. Am besten eignet sich hier ein Viscoschaum-Topper, wie zum Beispiel der Viscoschaumtopper VW von Matratzenschutz24.net. Dieser passt sich schnell an Ihre Körperkonturen an und sorgt durch seine sehr gute Punktelastizität für optimale Druckentlastung. So kann ein Topper aus Viscoschaum nachhaltig Verspannungen und Schmerzen reduzieren oder vorbeugen und unterstützt einen gesunden Schlaf.
Welcher Topper hilft bei Schulterschmerzen?
Schulterschmerzen nach dem Schlafen werden meist dadurch hervorgerufen, dass Ihre Schulter in der Seitenlage nicht richtig in die Matratze einsinken kann und infolgedessen in einer unnatürlichen Haltung gelagert wird. Ein Topper aus Gelschaum wie der Gelschaum Matratzen-Topper mit Noppen-Doppeltuch-Matratzenbezug von Matratzenschutz24.net ist hier genau richtig. Er ist immer gleichbleibend komfortabel und bietet genau die Punktelastizität, die Sie persönlich brauchen. Verspannungen und Schmerzen werden nachhaltig gelindert und Sie können wieder ganz beruhigt schlafen.
Welcher Boxspring-Topper für Seitenschläfer?
Topper sind für Boxspringbett geradezu vorgesehen, um den Komfort des Luxus-Bettes zu betonen. Vor allem ein Topper aus Viscoschaum hat den großen Vorteil, sich bestens an die Konturen Ihres Körpers anzupassen und sorgt so auch im geteilten Boxspringbett für individuellen Komfort und die richtige Lagerung, wenn Sie auf der Seite schlafen.
Wie hilft ein Topper in der Seitenlage?
In der Seitenlage sind Hüfte und Schulter einer höheren Belastung ausgesetzt, als sie es in der Bauch- oder Rückenlage sind. EIn Topper kann helfen, um Ihren Körper zu entlasten und Ihre Wirbelsäule in eine gesunde Schlafposition zu bringen. Dieser sorgt für ausreichend Druckentlastung und unterstützt Sie sanft an genau den Stellen, an denen Sie es am meisten benötigen. Ihre Hüfte und Schulter kann angenehm in das Material des Toppers einsinken und Ihre Schlafhaltung verbessert sich automatisch.