Wie man Kissen richtig wäscht.

Wie werden Kissen gewaschen

Bei einem Hygieneartikel wie Bettwäsche kommt es ganz besonders auf die Pflege an. Denn hier sammeln sich mit der Zeit unangenehme Begleiter wie Schmutz, Schweiß und Milben, die zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen können. Die Kissen, auf denen der Kopf ständig ruht, sind dabei am schnellsten verschmutzt. Wie man Sie richtig wäscht, erfahren sie hier.

Daunenkissen waschen

Vor dem Waschen eines Kissens macht man sich kundig, woraus die Füllung besteht. Es gibt Daunenkissen und Kunstfaserkissen, die jeweils anders gepflegt werden müssen. Daunenkissen können besonders heiß gewaschen werden, meist bei 60 Grad. Um zu verhindern, dass die Daunen klumpen, gibt man nur das Kopfkissen und einen Tennisball in die Waschmaschine. Für das beste Ergebnis wandern Tennisball und Kissen anschließend noch in den Trockner. Da solch ein Kissen nur alle 6 Monate gewaschen werden muss, lohnt sich durchaus auch der bezahlpflichtige Wäschetrockner im Waschsalon. Durch Lufttrocknen erreicht man nicht dieselbe Luftigkeit und Lockerheit der Daunen.

Kissen mit Kunstfasern waschen

Weil Kissen beim Waschen besonders viel Wasser aufsaugen, wählen Sie am besten ein Programm, dass viel Wasser verbraucht. Ein Handwäscheprogramm oder kaltes Wollprogramm ist zum Beispiel geeignet. Für die besten Ergebnisse sollte man zudem die Kissen jeweils einzeln waschen oder zumindest die Trommel nur bis zur Hälfte befüllen. Als Waschmittel verwenden Sie möglichst ein Fein- oder Wollwaschmittel in flüssiger Form. Auf keinen Fall sollten Sie aber Weichspüler dazugeben, denn davon klumpen die Kissen. Falls vorhanden trocknen Sie das Kissen nach dem Waschgang im Trockner. Besitzen Sie keinen Trockner oder das Kissen ist laut Etikett dafür nicht geeignet, ist es eine gute Alternative ein Trockenprogramm der Waschmaschine zu nutzen.

Das spezielle Kissen für Allergiker

Menschen, die unter einer Pollen- oder Milbenallergie leiden, sollten sich spezielle Kissen zulegen. Sie können bei besonders heißen Temperaturen gewaschen werden, sodass nach der Wäsche absolut keine Allergene mehr übrig bleiben. Dazu sind mindestens 60 Grad Celsius bei der Wäsche nötig. Damit Milben abgetötet werden und eine wirklich hygienische Reinigung möglich ist, sollte aber auch bei anderen Kissen so heiß gewachsen werden, wie es geht. Ein Blick auf das Etikett verrät, wie viel das Kissen aushält. Da bei manchen Kissen keine maximale Temperatur auf dem Etikett zu finden ist, ist es bei diesen aber sicherer höchstens mit 30 Grad zu waschen. Auch für Personen, die auf Daunen allergisch reagieren, gibt es spezielle Kissen und Bettwäsche ohne Daunen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahrungen & Bewertungen zu PROCAVE GmbH