Wie sollte man das Bett aufstellen?

07.08.2016 11:00  Von:: Elisabeth

Wo sollte man das Bett aufstellen? Tipps und Tricks für einen guten Schlaf.

Beim Schlafen brauchen wir Ruhe und Geborgenheit. Nur so können wir uns entspannen und in eine geruhsame Nachtruhe übergehen. Der Standpunkt des Bettes spielt für den erholsamen Schlaf eine erhebliche Rolle. So sorgen Sie für Ruhe und Entspannung Das Bett sollte in der Wohnung an einem ruhigen Ort stehen. Abseits von Gehwegen und etwas abgesondert von anderen Wohnbereichen schlafen wir am entspanntesten. Wer ein Zimmer für mehrere Aktivitäten benutzt, zum Beispiel sein Schlaf- und Arbeitszimmer kombiniert, sollte darauf achten, dass beide Bereiche klar voneinander getrennt sind. Räumlich und auch optisch. Durch Raumtrenner, Paravants oder Tücher können Sie die verschiedenen Wohnbereiche voneinander distanzieren. Achten Sie darauf, dass sich Ihnen aus dem Bett heraus ein angenehmer Anblick bietet. Ein aufgeräumter Schlafplatz hilft Ihnen dabei, schneller in den Schlaf zu finden. Am nächsten Morgen erleichtert eine hübsche Umgebung das Aufstehen.

Bettpositionen nach Feng Shui

Die alte chinesische Einrichtungslehre Feng Shui kennt klare Vorgaben für die Aufstellung eines Bettes. Am besten schlafe man mit dem Kopf zur Tür und mit den Füßen weg von der Tür. Hinter dem Kopfteil des Bettes sollte sich eine stabile Wand befinden. Ist das nicht möglich, empfehlen Feng Shui-Experten eine erhöhte und besonders stabile Rückwand des Bettes. Ein Bett sollte sich niemals in der Linie zwischen zwei Türen befinden. Auch die Lage zwischen Tür und Fenster sieht die Einrichtungslehre als problematisch an. Denn die hereinströmende Qi-Energie könne sich negativ auf den schlafenden Menschen auswirken. Die Folge: Herzprobleme und Schlafstörungen. Das gleiche gilt für eine zu nahe Positionierung des Bettes am Fenster. Steht das Bett zu nahe am Fenster, kann dies bei dem Schlafenden zu Nervosität führen. Experten raten außerdem davon ab, ein Bett direkt unter einem Dachfenster zu postionieren.

Abstand zwischen Matratze und Boden

Die Matratze des Bettes sollte nach den Lehren des Feng Shui nie direkt auf der Erde aufliegen. Die kalte Energie des Bodens sowie andere Energieströme wirken sich negativ auf den Schlaf aus. Das Qi sollte frei unter dem Bett fließen können und nicht gebremst werden. Deshalb empfehlen Experten einen Abstand von etwa 20 - 30 cm zwischen Matratze und Boden.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.