A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aloe Vera

Aloe Vera ist eine tropische Heilpflanze, die auch hierzulande sehr beliebt ist, unter anderem für die Veredelung von Textilien wie Bettwaren. Erfahren Sie hier mehr über die Herkunft und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Aloe Vera Pflanze.

Aloe Vera

Was ist Aloe Vera?

Die Aloe Vera ist eine Heilpflanze, die zur Familie der Grausbaumgewächse innerhalb der Ordnung der Spargelartigen gehört. Die etwa 40 bis 50cm langen und dickfleischigen Blätter laufen spitz zu und sind eng um den Stamm herum angeordnet. Die stark wasserspeichernden Blätter sind von grau-grüner Farbe und besitzen eine glatte Oberfläche. An den Blatträndern, die eine leicht rosafarbene Tönung aufweisen, befinden sich viele kleine helle Zähnchen. Die Aloe Vera ist in allen tropischen und subtropischen Regionen der Welt beheimatet und mit ihren wasserspeichernden Eigenschaften an trockene Regionen gewöhnt. Während ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet auf der arabischen Halbinsel vermutet wird, ist sie inzwischen auch im Mittelmeerraum, in Mexiko, Indien und auf den kanarischen Inseln anzutreffen. In Deutschland wird sie oft als Topfpflanze auf der Fensterbank oder im Wintergraten kultiviert.

Wofür wird Aloe Vera verwendet?

Aloe Vera ist nicht nur als pflegeleichte Zimmerpflanze ein echter Blickfang, sondern hat auch darüber hinaus einiges zu bieten: So kommt das antibakterielle und kühlende Gel aus den Blättern der Pflanze beispielsweise in der Kosmetik zum Einsatz, wird aber gleichzeitig auch für die Veredelung von Textilien verwendet.

Aloe Vera als Heilpflanze

Die Aloe Vera gilt als Heilpflanze, deren Produkte in verschiedener Form innerlich sowie äußerlich angewendet werden. Als typische Wüstenpflanze verfügt sie über ein stark wasserspeicherndes Blattgewebe: Doch neben Wasser speichert die Pflanze auch noch Vitamine und viele andere Nährstoffe wie Enzyme, Mineralstoffe und Aminosäuren. Aus dem wasserspeichernden Gewebe der Aloe Blätter wird das Aloe Vera Gel gewonnen, in dem die von der Pflanze gespeicherten Nährstoffe enthalten sind. Das Gel wird vor allem kosmetisch angewendet, aufgrund seiner entzündungshemmenden und wundheilenden Eigenschaften kann es sogar bei kleineren Hautverletzungen helfen. Auch bei Sonnenbrand, leichten Verbrennungen, Insektenstichen, Akne oder anderen Hautirritationen kann das Gel oft wahre Wunder bewirken.

Aloe Vera zur Textilveredelung

Im Bereich der Textilveredelungen werden für verschiedene Bettwaren Ausrüstungen mit Aloe Vera genutzt, wodurch die Textilien sehr weich werden und ein angenehmes Hautgefühl vermitteln. Weiterer Vorteil ist, dass durch die Körperwärme sogar kleine Mengen der hautpflegenden Aloe Vera Substanzen abgegeben werden.

Folgende Bettwaren werden mittlerweile gerne mit Aloe Vera behandelt:

{artikelnummer:7141}

{artikelnummer:9008}

Curacao-Aloe

Neben dem Gel kann aus der Aloe Vera Pflanze auch noch das sogenannte Curacao-Aloe hergestellt werden. Anders als das Gel, das man aus dem Blattinneren extrahiert, wird das Curacao-Aloe aus dem eingedampften Saft der Blätter gewonnen. Curacao-Aloe enthält viel Aloin, das eine stark abführende Wirkung hat und daher als Mittel bei Verstopfung eingesetzt wird.

{artikelnummer:8095}