Was sind Pflegematratzen?

Zunehmend mehr Menschen pflegen ihre alten und pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause. Da es in dieser speziellen Lebenssituation häufig dazu kommt, dass jemand dauerhaft das Bett hüten muss, ist die optimale Bettausstattung umso wichtiger.

Denn gerade das lange Liegen sorgt für ganz besondere Ansprüche, da sich bei der Pflege die Bedürfnisse eines Menschen massiv verändert haben.

Mit einer geeigneten Pflegematratze kann man hier nicht nur für die nötige Bequemlichkeit sorgen, sondern gleichermaßen die Vorzüge einer solch speziellen Matratze zum Wohl des Patienten nutzen.

Diese Besonderheiten bringt eine gute Pflegematratze mit

• besonders anpassungsfähiges Material, um Druckgeschwüre zu vermeiden

• bestehend aus ausgesprochen leichtem Material, um die Pflege zu erleichtern

• erhältlich in unterschiedlichen Härtegraden, damit ein zu geringes oder zu hohes Körpergewicht ausgeglichen werden kann

• ausgesprochen atmungsaktives Material, damit das Bettklima jederzeit optimal bleibt

• strapazierfähiges Qualitätsmaterial, welches eine lange Lebensdauer mitbringt

• pflegeleicht und schadstoffgeprüft

• ausgestattet mit Bezügen, die resistent gegen Desinfektionsmittel, Urin und Blut sind

• Bezüge einer Pflegematratze können jederzeit im Kochwaschgang gereinigt werden

Generell sind besonders Pflegematratzen aus Kaltschaum ideal, die in 7 Zonen unterteilt sind. So werden besonders die Bereiche Kopf, Schultern, Hüften und Lenden gestützt.

Ein zusätzlicher Würfelschnitt sorgt für zusätzliche Druckentlastung, weil das Körpergewicht besser verteilt wird.

Worauf gilt es beim Kauf einer Pflegematratze zu achten?

Im Hinblick auf die häusliche Pflege spielt die Matratze eine sehr wichtige Rolle, denn in den meisten Fällen sind erkrankte und pflegebedürftige Familienmitglieder bettlägerig und verbringen somit viel Zeit im eigenen Bett.

Doch es gibt bei den Pflegematratzen durchaus auch Unterschiede. Deswegen sollte vorab geklärt werden, welche Ansprüche die funktionale Pflegematratze erfüllen soll.

  • Liegt eine Inkontinenz vor und ist somit zusätzlich ein wasserundurchlässiger Bezug nötig?

  • Sollen Rückenschmerzen oder gar Druckgeschwüre vermieden werden, weil die Bettlägerigkeit länger als 8 Stunden am Tag beträgt?

  • Ist ein spezielles Pflegebett vorhanden oder ein „normales“ Bett? Für letzteres sollte die Höhe des Bettrahmens beachtet werden, denn Matratzen für ein spezielles Pflegebett sind in der Regel nicht so dick.

  • Eignet sich der vorhandene Lattenrost für die Pflegematratze?

  • Welcher Härtegrad der Pflegematratze eignet sich am besten?


Abgestimmt auf das Körpergewicht des Patienten, sollten immer auch die individuellen Bedürfnisse beachtet werden. So ist es für Schmerzpatienten durchaus sinnvoll, eine weichere Matratze zu wählen.

Pflegematratzen in verschiedenen Ausführungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Pflegematratzen sind auf die besonderen Bedürfnisse im Alter oder bei Krankheit abgestimmt

Inkontinenz Matratzen kaufen

Kaufberatung: Hier erfahren Sie alles, was Sie über Pflegematratzen wissen müssen

In unserem Onlineshop finden Sie nicht nur Matratzenschutz-Produkte, sondern auch ein großes Angebot an Matratzen und viele weitere Produkte wie:

 

Doch gerade, wenn es um den Anschaffung einer Pflegebettmatratze geht, stellen sich viele Fragen. In unserer Kaufberatung erhalten Sie Antworten auf die wesentlichsten Fragen. Falls Aspekte nicht behandelt werden, die Ihnen wichtig sind, kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne!

Wann wird eine Pflegematratze gebraucht?

Mit steigendem Alter verbringt der Mensch wieder mehr Zeit in seinem Bett. Grund hierfür können neben dem Alter auch Erkrankungen oder eine Pflegebedürftigkeit sein. Um älteren oder kranken Menschen diese Zeit so angenehm wie möglich zu machen, bieten wir spezielle Pflegebettmatratzen bzw. Senioren Matratzen in unserem Sortiment an. Diese sind auf die besonderen Bedürfnisse im Krankheitsfall oder Alter abgestimmt, lassen sich besonders leicht reinigen und ermöglichen ein pflegegerechtes Liegen.

Weitere Einsatzgebiete der Pflegematratze

Die speziellen Eigenschaften prädestinieren die Matratze jedoch noch für weitere Einsatzgebiete. So kann eine Pflegematratze nicht nur in Krankenhäusern, bei der Pflege zuhause oder in Altenheimen zum Einsatz kommen.

Sie eignet sich auch hervorragend für eine Nutzung in z.B.:

  • Physiotherapiepraxen
  • Ruhezonen in Saunen, Schwimmbädern oder Wellnessbereichen
  • Massagepraxen

Wie unterscheidet sich eine Pflegematratze von herkömmlichen Matratzen?

Matratzen, die im Pflegebereich zum Einsatz kommen oder als Seniorenmatratze genutzt werden, sind speziell auf die Bedürfnisse Kranker, Alter und Bettlägeriger ausgerichtet. Genau diese Eigenschaften sind es aber auch, die die Matratze für die Nutzung in anderen Bereichen optimal machen. Welche Eigenschaften das genau sind, erfahren Sie im weiteren Verlauf unserer Kaufberatung.

Matratzenbezug: Wasserdicht, kochfest, atmungsaktiv, abwischbar und schwer entflammbar

Unsere Matratze für Pflegebetten verfügt über einen speziellen Bezug. Der Überzug ist wasserdicht, so dass keinerlei Flüssigkeiten in den Matratzenkern vordringen können. Er hält neben allen Flüssigkeiten, wie Urin oder Blut, auch Fette und Öl davon ab, in den Matratzenkern vorzudringen.

Gefertigt wird der Bezug aus einem Doppeltuch aus 100% Polyester, das über eine Beschichtung mit Polyurethan, 190g/m² verfügt. Trotz der Dichtigkeit gegen Flüssigkeiten ist der Überzug dennoch atmungsaktiv, so dass zu jeder Zeit ein angenehmes Klima im Bett herrscht. Auch etwaige Raschelgeräusche sind nicht zu befürchten, die sich negativ auf das Liegeempfinden auswirken könnten.

Der Bezug ist außerdem schwer entflammbar nach MVSS 302. Er kann bei Bedarf, z.B. wenn Desinfektionsmittel Verwendung finden, einfach abgewischt oder komplett abgezogen und bei bis zu 95 Gad in der Waschmaschine gewaschen werden. So ist absolute Hygiene zu jederzeit garantiert.

Ein Abziehen des Bezuges ist leicht und schnell über einen 2-Seiten Reißverschluss zu bewerkstelligen. Überzüge dieser Art sind deshalb gerade im Pflegebereich so wichtig, damit der Matratzenkern u.a. bei alters- oder krankheitsbedingter Inkontinenz vor Flüssigkeiten geschützt bleibt und das Material lange seine Eigenschaften behält.

Genau diese Eigenschaften – sprich wasserdicht, kochfest, atmungsaktiv und abwischbar – sind es aber auch, die die Matratze ideal für den Einsatz in Wellnessbereichen, Physiotherapiepraxen etc. machen. Der Bezug kann einfach und schnell z.B. mit Desinfektionsmittel gereinigt werden, und eine Wäsche bei 95 Grad im Bedarfsfall sorgt für eine optimale Hygiene, die gerade in diesen Bereichen unerlässlich ist.

Hinweis: Wenn es nicht gleich eine komplette Pflegematratze sein soll, empfehlen wir unsere wasserdichten Matratzenbezüge. Diese umhüllen eine reguläre Matratze komplett und schützen diese vor sämtlichen Flüssigkeiten, wie Urin, Blut, Öle oder Fette. Die wasserdichten Matratzenbezüge sind optimal bei einer vorliegenden Inkontinenz. Die Rundumbezüge sind nicht nur wasserfest, sondern auch abwischbar und können bei bis zu 95°C gewaschen werden (kochfest).

Der Kaltschaumkern im Detail

Der Matratzenkern unserer Pflegebettmatratze ist aus Kaltschaum gefertigt. Kaltschaum wird durch Aufschäumen einer Polyurethanbasis gewonnen. Er ist im Gegensatz zu Heißschaum gesundheitlich komplett unbedenklich und eignet sich aufgrund seiner vielen Vorteile vielmehr für den Einsatz bei Pflegematratzen hervorragend.

Warum eignet sich gerade Kaltschaum für Pflegebettmatratzen?

Kaltschaum bietet eine sehr gute Stützkraft, und dies auch bei unterschiedlichen Liegepositionen. Aufgrund der hohen Punktelastizität ist eine Kaltschaummatratze ideal für Personen, die unter Rückenschmerzen leiden bzw. lange Zeit im Pflegebett verbringen müssen, geeignet. Denn der Kaltschaum passt sich ideal jeder Liegeposition an und sorgt dafür, dass die Wirbelsäule stets in einer gesunden Position gelagert ist.

Kaltschaum ist extrem anpassungsfähig und kann deshalb bei Bettlägerigkeit dazu beitragen, dass einem Dekubitus vorgebeugt wird. Daher ist Kaltschaum das ideale Material für Anti-Dekubitus-Matratzen. Kaltschaum bietet ferner eine sehr gute Stützkraft und eine hohe Punktelastizität, auch bei unterschiedlichen Liegepositionen.

Besonders bei Bettlägerigen wird das pflegegerechte Liegen optimiert, da das Körpergewicht gleichmäßig verteilt und somit die Druckentlastung in hohem Maß gefördert wird.

-> Folglich wird durch die Verwendung einer Anti-Dekubitus-Matratze das Risiko von entzündeten Stellen oder Wundliegen (Dekubitus) deutlich reduziert.

Neben diesen Aspekten, die Kaltschaum ideal für die Verwendung als Material für Pflegematratzen machen, sind es überdies die hervorragenden Klimaeigenschaften, die hervorzuheben sind. Kaltschaum besitzt eine offenporige Struktur, die eine sehr gute Luftzirkulation ermöglicht. Abgegebene Feuchtigkeit wird schnell abgeleitet und auf diese Weise ein stets hygienisches Schlafklima geschaffen.

Tipp für Pflegekräfte: Kaltschaum ist zudem sehr leicht, was das Beziehen der Matratze für Pflegepersonal oder Angehörige enorm vereinfacht!

In welcher Höhe sollte die Pflegematratze gewählt werden?

Bei uns können Sie Pflegebettmatratze in diversen Höhen bestellen: 12, 14, 16 oder 18cm. Im Wesentlichen hängt die Matratzenhöhe, die gewählt werden sollte, von Körpergewicht und Statur der Person ab, die die Matratze nutzen wird.

Hinweis: Es gilt dabei u.a., dass, je schwergewichtiger der zu Pflegende ist, desto höher sollte die Matratze gewählt werden. Auch für Personen, die breite Schultern haben, ist eine hohe Matratze zu empfehlen!

Generell gibt es auch bei regulären Matratzen einen Trend hin zu hohen Matratzen. Dies liegt nicht nur am erhöhten Liege- und Schlafkomfort, sondern gerade ältere Menschen ziehen bei Seniorenmatratzen eine hohe Sitzhöhe im Bett vor. Denn so wird das Ein- und Aussteigen deutlich erleichtert.

Als Orientierung: In der Heimpflege ist eine Matratzenhöhe von 14 cm der Standard.

Erhältliche Varianten

Grundsätzlich bieten wir unsere Pflegematratze in zwei verschiedenen Farbvarianten an:

 

Alle Pflegematratzen können in diversen Größen und in verschiedenen Höhen bestellt werden (wahlweise in 12; 14; 16 oder 18cm).

Tipp: Sollten Sie sich im Augenblick noch nicht für eine Pflegematratze entscheiden, aber Sie müssen dennoch die Matratze einer zu pflegenden Person schützen, weil diese z.B. unter einer Inkontinenz leidet, dann empfehlen wir unsere wasserdichten Spannbettlaken oder unsere sehr günstigen 5-lagigen Stecklaken. Die praktischen Stecklaken sind eine hautfreundliche Bettschutzauflage, die einfach in der Anwendung, hygienisch rein, geruchsfrei, milbendicht und antibakteriell sind.

Kostenträger für die Hilfsmittelversorgung: Übernimmt die Krankenkasse bzw. die Pflegekasse die Kosten für eine Pflegematratze?

Die Kosten für eine Pflegematratze werden von der Pflegekasse übernommen, wenn zum einen eine ärztliche Versorgung vorliegt und zum anderen ein Pflegegrad festgestellt wurde. Wurde kein Pflegegrad festgestellt und es liegt nur eine Verordnung durch den Arzt vor, so KANN die Krankenkasse die Kosten übernehmen, sie muss aber nicht. Es ist dann in jedem Fall die Rezeptzuzahlung zu leisen.

Tipp: Halten Sie in jedem Fall Rücksprache mit der Kasse, um eine Kostenübernahme abzuklären!

Checkliste: Worauf sollten Sie beim Kauf einer Pflegematratze achten?

Der Kauf einer Matratze für Pflegebetten ist eine wichtige Entscheidung. Denn schließlich wird die zu pflegende Person viel Zeit darauf verbringen.

Aus diesem Grund gibt es vor dem Kauf einer Pflegebettmatratze einige Dinge, die Sie unbedingt berücksichtigen sollten:

  • Liegen besondere Erkrankungen vor, die in besonderen Anforderungen an die Matratze resultieren, wie z.B. Arthrose. Hier sollte eine Matratze für das Pflegebett gewählt werden, die besonders hoch ist.
  • Auch bei Personen mit einem hohen Körpergewicht sollte eine hohe Matratze gewählt werden.
  • Die Matratze sollte leicht sein. Hier steht vor allem der Pflegende im Vordergrund. Denn eine leichte Matratze lässt sich einfacher wenden oder der Bezug auf und abziehen.
  • Pflegebettmatratzen befinden sich meist im Dauereinsatz. Aus diesem Grund sollte sie hochwertig sein, damit eine lange Lebensdauer gewährleistet ist.
  • Die Matratze sollte in jedem Fall einfach gereinigt werden können. So sollte sie unbedingt abwischbar sein, da gerade bei Bettlägerigkeit z.B. im Bett gegessen wird. Auch Desinfektionsmittel kommen zum Einsatz und müssen ebenso leicht entfernbar sein wie z.B. Fette, Öle oder Cremerückstände.
  • Wichtig ist außerdem darauf zu achten, dass die Pflegematratze wasserfest ist. Dies vor allem, wenn eine Inkontinenz vorliegt.
  • Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Matratze über einen abnehmbaren Bezug verfügt, der kochfest ist. So wird Hygiene gewährleistet, da sich in der Kochwäsche sämtliche Bakterien und Keime beseitigen lassen.
  • Es besteht die Möglichkeit, Pflegebettmatratze in normale Bettgestelle zu legen. Dabei sollte jedoch die Eignung des Lattenrostes und die Höhe des Bettrahmens berücksichtigt werden.
  • Gerade bei bettlägerigen Personen kann es durch das lange Liegen zu Wundliegen bzw. Dekubitus kommen. Die Pflegematratze sollte den Körper vor Druck schützen.
  • Die Materialien, die zur Herstellung der Pflegematratze verwendet werden, sollten atmungsaktiv und hautfreundlich sein.
  • Um die Wirkung des Kaltschaums noch besser zu unterstützen, sollten Lattenroste mit möglichst kleinen Abständen zwischen den Latten verwendet werden.
  • Klären Sie bereits im Vorfeld mit der Krankenkasse bzw. der Pflegekasse ab, ob die Kosten übernommen werden oder ob Sie komplett in Eigenleistung treten müssen.

Alle unsere Produkte sind hochwertig und bieten eine lange Lebensdauer

Hygiene und Komfort ist sowohl für Kranke als auch für Gesunde das A und O für einen erholsamen Schlaf. Aus diesem Grund sind unsere Produkte nicht nur schadstoffgeprüft, sondern ebenso pflegeleicht zu reinigen. Ob nun Matratzenauflagen mit Übereckgummis, Matratzenbezüge mit Reißverschlüssen, Stecklaken, wasserdichte Matratzenbezüge oder spezielle Allergikerbettwäsche, dem regelmäßigen Waschgang in einer Maschine bei 60 bzw. 95 Grad steht nichts im Wege.

Gerade bei Kranken ist es oft notwendig, die Textilien zu kochen, um sicher zu gehen, dass Bakterien, Keime, aber auch Hausstaubmilben vernichtet werden. Zumal es immer ein Hauptanliegen ist, beim Schlafen die Gesundheit bzw. den Heilprozess zu fördern.

Diese Merkmale sind für unsere Produkte erste Priorität. Deshalb eigenen sich unsere Pflegematratzen ebenso für den Einsatz in Krankenhäusern wie für die häusliche Pflege oder für andere Bereiche, in denen ein hoher Hygienestandard erforderlich ist.

Hochwertige Materialien, eine sehr gute Verarbeitung und der optimale Komfort sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Gerne gehen wir auch auf etwaige Sonderwünsche, z.B. die Maße betreffend, ein. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gerne!  

Stellen Sie Ihre Frage

Kunden haben bereits gefragt

Es könnte sein, dass die vorhandene Matratze gegebenenfalls durch Körperflüssigkeit wie beispielsweise Urin beschädigt wurde. Dieser Geruch lässt sich nur schwer entfernen und wirkt sich auch sehr negativ auf das gesamte Raumklima aus. Möglicherweise sollte Sie eine neue Matratze erwerben. Die in unserem Onlineshop angebotenen Pflegematratzen sind mit einem wasserdichten Rundumbezug versehen. Dieser verhindert das Eindringen jeglicher Körperflüssigkeiten wie Blut oder Urin und auch Schweiß. Auf diese Weise bleibt die Matratze hygienisch rein und unangenehme Gerüche werden verhindert. Das Raumklima bleibt dadurch ebenfalls unbelastet und es entsteht ein sehr hoher Schlaf- und Liegekomfort. Auch für die pflegenden Personen ergibt sich dadurch eine deutlich angenehmere Arbeitsatmosphäre. Der wasserdichte Matratzenbezug ist dennoch atmungsaktiv. Er kann mit Desinfektionsmitteln abgewischt werden und in der eigenen Waschmaschine gereinigt werden. Durch diese Anschaffung könnten Sie den Liegekomfort des Patienten deutlich verbessern und auch Ihren eigenen Arbeitsalltag angenehmer gestalten.

Unsere Pflegematratzen bringen alle optimalen Voraussetzungen mit, um den Personen, die in der Pflege tätig sind, die Arbeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Darum verfügen diese Matratzen über ein nur sehr geringes Eigengewicht. Die Pflegematratzen sind aus Kaltschaum gefertigt und bieten einen sehr guten und druckentlastenden Liegekomfort. Zudem sind sie mit einem wasserdichten Matratzenbezug versehen, der es verhindert, dass Flüssigkeiten wie Urin, Blut oder Schweiß in den Matratzenkern eindringen können. Sie lassen sich durch den Rundumbezug sehr gut handhaben. Natürlich können Sie den Härtegrad und die Dicke der Matratze individuell wählen. Mit einer Pflegematratze aus unserem Onlineshop sorgen Sie zum einen für ein besonders angenehmes Liegegefühl des Patienten und zum anderen für eine möglichst praktikable Handhabung für den Pflegenden.

In diesem Fall können Sie problemlos für beide Ehepartner die Pflegematratzen aus unserem Onlineshop auswählen. Diese sind hervorragend für die Kranken- und Seniorenpflege geeignet, denn diese Kaltschaummatratzen bringen ein sehr angenehmes und druckentlastendes Liegegefühl mit. Das unterschiedliche Körpergewicht stellt gar kein Problem dar, denn Sie können zwei Matratzen mit jeweils abweichenden Härtegraden erwerben. Wählen Sie für die Person mit dem höheren Körpergewicht auch den höheren Härtegrad aus und schon haben Sie für jeden der Ehepartner den perfekten Schlafkomfort erzielt. Da die Pflegematratzen über einen wasserdichten Matratzenbezug verfügen und auf diese Weise besonders gut geschützt sind, wird auch eine lange Lebensdauer der Pflegematratzen erreicht. Ein gutes Raumklima, hoher Schlafkomfort durch individuell ausgewählte Härtegrade und eine unkomplizierte Handhabung für den Pflegenden - die Pflegematratze bringt alles mit, was Sie für ein möglichst angenehmes Liegegefühl benötigen.

Das ist natürlich ohne weiteres möglich. Die Pflegematratzen sind speziell auf die Bedürfnisse in der Senioren- und Krankenpflege zugeschnitten, bieten einen guten Liegekomfort und werden mit einem wasserundurchlässigen Bezug geliefert. Dieser verhindert, dass der Matratzenkern von eindringenden Flüssigkeiten beschädigt wird und sorgt für größtmögliche Hygiene im Krankenzimmer. Der Bezug ist waschbar und kann mit einem Desinfektionsmittel versehen werden. Ein weiterer Vorteil der Pflegematratzen ist der des geringen Eigengewichts. Das ist für den Pflegenden besonders angenehm. Die Würfelschnittmatratze ist aber ebenfalls gut geeignet. Diese sorgt für eine besonders optimale Druckentlastung, da sie in unterschiedliche Zonen eingeteilt ist und damit auf die jeweiligen Körperbereiche sehr angenehm wirkt. Das Körpergewicht wird dabei optimal verteilt. Zusätzlich könnte bei Bedarf ein wasserdichter Bezug separat erworben werden - sodass auch unter diesem Gesichtspunkt der perfekte Matratzenschutz gegeben ist.

Die Pflegematratzen sind aus besonders atmungsaktivem Kaltschaum gefertigt. Dieser wirkt sehr druckentlastend und bietet dem Patienten einen angenehmen Liegekomfort. Bei einer Kaltschaummatratze ist es sehr wichtig, dass diese von Zeit zu Zeit gewendet wird. Wenn Sie die Matratze hin und wieder drehen, sorgen Sie für eine durchgehend hohe Qualität derselben. Zusätzlich verfügen die Pflegematratzen über einen wasserdichten Matratzenbezug, der eine Beschädigung der Matratze durch eindringende Flüssigkeiten verhindert. Auch den Bezug sollten Sie regelmäßig reinigen. Er kann in der eigenen Waschmaschine bei bis zu 95 ° C gewaschen werden. Auf diese Weise sorgen Sie für einen perfekten Schutz Ihrer Pflegematratze und können für eine gleichbleibend hohe Qualität sorgen. Der Patient erfährt dadurch den optimalen Liegekomfort.

Unsere Pflegematratzen, die Sie mit einem wasserdichten Bezug erhalten, verfügen über einen Kaltschaumkern, den Sie in verschiedenen Höhen erwerben können. Das Material ist schwer entflammbar und bietet eine mittlere Festigkeit. Diese Pflegematratzen sind mit einem wasserdichten Bezug versehen. Aus diesem Grunde werden sie sehr gerne in der häuslichen und gewerblichen Kranken- und Seniorenpflege eingesetzt. Der Kaltschaum bietet einen sehr angenehmen und druckentlastenden Liegekomfort. Der Bezug der Matratze ist wasserundurchlässig und dennoch atmungsaktiv, sodass auch in dieser Hinsicht ein angenehmes Liegegefühl geboten wird. Auch die in unserem Shop angebotenen Würfelschnittmatratzen eignen sich hervorragend für den Einsatz in der Pflege, da sie einen auf 7 Zonen verteilten unterschiedlichen Schlafkomfort bieten. Vom Nacken bis zum Gesäß gibt es verschiedene druckentlastende Zonen. Dazu könnte natürlich ein wasserdichter Matratzenbezug in unserem Onlineshop separat erworben werden.

Eine Pflegematratze ist für Personen entwickelt worden, die für einen längeren Zeitraum bettlägerig sind. Diesen sollte ein besonders hoher Liegekomfort geboten werden, damit das gefürchtete Wundliegen verhindert wird. Sie sollten auf jeden Fall auf eine hochwertige Qualität und die Beschaffenheit der Matratze achten. Je nach Körpergewicht sollte hier der passende Härtegrad ausgewählt werden. Auch sollte der Bezug der Pflegematratze wasserdicht oder zumindest wasserabweisend sein. Auf diese Weise kann dem Eindringen von Flüssigkeiten in den Matratzenkern ganz oder teilweise Einhalt geboten werden. Auch ist ein wasserdichter Matratzenbezug abwischbar und kann mit Desinfektionsmitteln bearbeitet werden. Gerne wird für den Pflegebereich eine sogenannte Würfelschnittmatratze gewählt. Diese ist aus Kaltschaum gefertigt und bietet dem Patienten einen sehr angenehmen und besonders druckentlastenden Liegekomfort. Zudem ist es wichtig, auf ein geringes Eigengewicht der Matratze zu achten damit der pflegenden Person die Arbeit erleichtert wird.

Gerade im Bereich der Kranken- und Seniorenpflege wird Hygiene besonders großgeschrieben. Das heißt, dass die Pflegematratze mit einem guten und möglichst wasserdichten Matratzenbezug versehen sein sollte, der bei 60 ° C oder sogar bei bis zu 95 ° C  gewaschen und im Trockner getrocknet werden kann. Die regelmäßige Reinigung der Matratzenbezüge ist wichtig, um eine perfekte Betthygiene und auch eine dauerhafte Matratzenqualität zu garantieren. Gerne wird für die Pflegematratze eine Kaltschaum Matratze verwendet. Diese ist außerordentlich strapazierfähig und bietet einen sehr hohen Liegekomfort, sollte aber unbedingt hin und wieder gewendet werden, um die hochwertige Qualität und das angenehme Liegegefühl auch dauerhaft zu erhalten. Da die Pflegematratzen in der Regel über ein geringes Eigengewicht verfügen, ist das recht unkompliziert möglich und trägt auf jeden Fall zu einer langen Nutzungsdauer der Matratze bei.

Falls keine Notwendigkeit besteht, die Matratze Ihres Mann gegen Nässe zu schützen, sondern nur für mehr Liegekomfort gesorgt werden soll, können Sie natürlich auch eine andere Matratze wählen. In Ihrem Fall bietet sich eine Würfelschnitt Matratze mit einer 7-Zonen Unterteilung und Schutzbezug an, da das Körpergewicht optimal auf die gesamte Fläche verteilt wird. Diese Matratze hat den Vorteil, dass sie beidseitig verwendet und regelmäßig gewendet werden kann, sodass das Material stets gleichmäßig belastet wird. Informieren Sie sich noch einmal auf unserer Webseite zu den einzelnen Matratzen. Sie können sich jedoch auch gerne am Telefon detailliert beraten lassen.

Das Raumgewicht vermittelt wie viel Kilo Rohmasse in einem Kubikmeter Schaumstoff aufgeschäumt wurden. Grundsätzlich zeigt es die Qualität und die Haltbarkeit einer Matratze auf. So sollte eine Pflegematratze mit Raumgewicht 35 ca. nach 6 Jahren, eine Matratze mit 40 nach ca. 8 Jahren ausgetauscht werden. Das Raumgewicht errechnet sich folgendermaßen: Gewicht der Matratze geteilt durch Länge mal Breite mal Höhe.

Als Pflegematratze wird sehr gerne die Kaltschaummatratze mit Würfelschnitt gewählt. Diese verfügt über einen sehr hohen Liegekomfort, der dafür sorgt, dass eine Vorbeugung gegen Druckstellen und Wundliegen stattfindet. Weiterhin verfügt sie über einen 4-Seiten-Reißverschluss und 4 Wendeschlaufen, die das Auf- und Abziehen und das Drehen und Wenden sehr erleichtern. Der Matratzenbezug ist durch den 4-Seiten-Reißverschluss auch teilbar. Das ist besonders angenehm, denn so kann der Bezug gegebenenfalls auch nur teilweise gewaschen werden. Der Bezug kann bei 60 ° in der eigenen Waschmaschine gereinigt werden. Mit dieser Kaltschaummatratze sorgen Sie also zum einen dafür, dass der bettlägerige Patient ein sehr angenehmes Liegegefühl hat und zum anderen wird Ihnen die Arbeit in der Pflege um einiges erleichtert. Auch sind in unserem Shop spezielle Pflegematratzen vorhanden. Diese sind mit einem wasserdichten Bezug versehen und mit einem Kaltschaumkern ausgestattet.

Schauen Sie sich doch einmal in unserem Onlineshop bei den Kaltschaummatratzen um. Dort erhalten Sie die Kaltschaum Würfelschnitt GN mit Doppeltuchbezug. Gerade die Würfelschnittmatratze ist durch ihre Aufteilung in 7 verschiedene Zonen sehr gut auch als Pflegematratze geeignet. Diese 7 Zonen bringen eine perfekte Anpassung an die verschiedenen Bereiche des Körpers - von der Kopf-Nacken-Zone über die Lendenwirbelzone bis zu den Füßen - und sorgt so für einen sehr hohen Liegekomfort. Sie wird sehr gerne verwendet, um Druckstellen und dem gefürchteten Wundliegen bereits im Vorfeld vorzubeugen.  Natürlich lässt sie sich auch noch mit einem entsprechenden Inkontinenzbezug versehen,  sodass auch für einen perfekten Schutz der Pflegematratze gesorgt werden kann. Sie finden aber auch weitere Pflegematratzen in unserem Onlineshop, die über einen Kaltschaumkern verfügen und mit einem wasserdichten Bezug versehen sind.

Es gibt besondere Matratzen, die als Pflegematratze bezeichnet werden. Beispielsweise die Pflegematratze mit Kaltschaumkern und wasserdichtem Bezug. Diese ist wahlweise in weiß oder schwarz erhältlich und perfekt geeignet um in der häuslichen Pflege eingesetzt zu werden. Sie bietet dem Patienten einen hohen Liegekomfort und erleichtert der pflegenden Person die Arbeit. Die Pflegematratze ist mit einem wasserdichten Bezug versehen, der ein Eindringen von Flüssigkeiten verhindert. Dennoch ist die Pflegematratze absolut atmungsaktiv und sorgt für ein angenehmes Bettklima. Der wasserdichte Bezug ist resistent gegen Fette, Blut, Urin und auch Desinfektionsmittel und lässt sich abwischen und mit Desinfektionsmitteln bearbeiten. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Bezug der Pflegematratze bei bis zu 95 ° in der eigenen Waschmaschine gereinigt werden kann. Sehr praktikabel ist auch der zweiseitige Reißverschluss, durch den sich der Bezug leicht auf- und abziehen lässt.  Mit einer solchen Pflegematratze werden Sie als pflegende Person ebenso zufrieden sein wie die Patientin.

Der Bezug der Pflegematratze besteht aus Doppeltuch (100 % Polyester) und ist beschichtet mit Polyurethan. Diese zertifizierte Materialzusammensetzung bietet eine absolute Atmungsaktivität, sodass ein sehr hoher Liegekomfort für den Patienten geboten ist. Dennoch ist der Bezug der Pflegematratze nässeundurchlässig und flammwidrig. Er kann abgewischt und auch mit Desinfektionsmitteln bearbeitet werden. Der Bezug ist auch resistent gegen Fette, Blut und Urin. Das garantiert ein sehr angenehmes Bettklima und verhindert das Entstehen unangenehmer Gerüche. Die Pflegematratze bleibt hygienisch sauber, denn es können keine Verschmutzungen in den Matratzenkern eindringen. Eine perfekte Symbiose aus hohem Liegekomfort und Funktionalität.

 

 

Zuletzt angesehen
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren