A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Naturlatex

Naturlatex wird aus der Milch des Kautschukbaumes gewonnen. Das Material ist flexibel und punktelastisch und wird u.a. bei Matratzen verwendet.

Was ist Naturlatex

Was ist Naturlatex?

Naturlatex wird aus der Milch des Kautschukbaums hergestellt und daher auch als Naturkautschuk bezeichnet. Es handelt sich hier also um ein biologisches Material. Schon lange wird das Naturmaterial zur Herstellung von Kleidung, Schuhen und sogar Spielzeugen und anderen Gegenständen genutzt; insbesondere in Mittelamerika, wo die Kautschukbäume wachsen.

Nach der Entdeckung Amerikas kam das Naturlatex dann auch nach Europa. Da das Material jedoch empfindlich auf Temperaturschwankungen reagiert und bei Hitze klebrig und umgekehrt bei Kälte spröde wird, konnte Naturlatex zu Beginn nicht für Erfindungen nutzbar gemacht werden. Das ändert sich 1839, als der Amerikaner Charles Goodyear den Vulkanisationsprozess erfand. Dadurch war es möglich, Naturlatex in ein elastisches Gummimaterial zu verwandeln. Dank dieser Erfindung konnte Naturlatex weltweit produziert und verarbeitet werden. Vermehrt wurden nun Kautschuk-Plantagen nicht nur in Amerika, sondern auch in Asien und Afrika angelegt.

Im 20. Jahrhundert gab es einen neuen Durchbruch, durch den eine Alternative zu Naturlatex entwickelt werden konnte: Der deutsche Chemiker und Apotheker Fritz Hoffmann legte in den Jahren 1906 bis 1909 den Grundstein für die Herstellung synthetischen Kautschuks, welche vor allem im 2. Weltkrieg sehr bedeutungsvoll war.

Heute werden etwa 60% des weltweiten Kautschuk-Bedarfs aus synthetischer Produktion gedeckt. Naturlatex hat seine Bedeutung jedoch nicht verloren, sondern ist zu einem wertvollen Luxus-Material emporgeschwungen.

Matratzen und Topper aus Naturlatex

Naturlatex ist ein sehr flexibles und punktelastisches Naturmaterial, welches schon lange für die Herstellung hochwertiger Matratzen und Topper verwendet wird. Naturlatexmatratzen bieten dank einer hohen Punktelastizität und sehr guten Rückstellkraft optimalen Liegekomfort - und das in jeder Schlafposition!

Vorteile von Naturlatex für Allergiker*innen

Naturlatex ist ein sehr atmungsaktives Material, welches für eine gute Temperaturregulierung sorgt. Dank dieser hohen Atmungsaktivität ist das Material von Natur aus milbenresistent und antibakteriell. Gesunder und hygienischer Schlaf ist somit garantiert! Wer seine Naturlatex-Matratze zusätzlich schützen möchte, kann diese mit einem Milbenschutzbezug, einem sogenannten Encasing, umhüllen oder eine schützende Matratzenauflagen nutzen. So können Sie nicht nur die eigene Nachtruhe, sondern auch die Sauberkeit und längere Haltbarkeit der Matratze sicherstellen.

Milben im Bett bekämpfen

Neben ihrer Allergikerfreundlichkeit bieten Matratzen und Matratzen-Topper aus echtem Naturlatex noch weitere Vorteile:

  • Sie sind frei von Schadstoffen und Chemikalien.

  • Sie sind unglaublich elastisch, sodass sie sich optimal an die Körperkonturen anpassen.

  • Sie geben auf Druck nach und ermöglichen das weiche Einsinken schwerer Körperpartien.

  • Sie bringen angenehmen und erholsamen Schlaf in jeder Liegeposition.

  • Sie eignen sich dank der guten Luftzirkulation auch für Menschen, die nachts stark schwitzen.

  • Sie wirken wegen ihrer guten Wärmeregulierung kühlend im Sommer und wärmend im Winter.

  • Sie sind sehr langlebig und haben auch nach mehreren Jahren kaum Qualitätsverlust.

  • Sie eignen sich sehr gut bei Rückenschmerzen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Matratzen, Matratzen-Topper und anderes Bett-Zubehör aus echtem Naturlatex ist in der Regel etwas kostenintensiver. Als Käufer*in ist es jedoch nicht immer einfach, ein echtes Produkt aus Naturlatex zu identifizieren. Der Grund: Der Begriff “Naturlatex” ist nicht geschützt und wird oft zu Vermarktungs-Zwecken genutzt.

Eine Naturlatex-Matratze besteht nicht zwangsläufig zu 100% aus diesem, oft befindet sich ein großer Anteil synthetischen Kautschuks in dem sogenannten Natur-Produkt. Mit bloßem Auge oder einer kleinen Liegeprobe lässt sich der Unterschied zwischen natürlicher und synthetischer Latexmatratze nicht so einfach feststellen.

Um sicher zu sein, dass es sich bei einer angebotenen Naturlatex-Matratze auch wirklich um eine aus Naturkautschuk handelt, sollten Sie unbedingt auf das QUL-Qualitätssiegel achten, welches vom Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen e.V. vergeben wird.