Welche Bettwäsche ist die beste?

24.08.2016 17:00  Von:: Elisabeth

Welche Bettwäsche ist die beste?

Batist, Leinen, Damast, Seersucker - Bettwäsche gibt es in den unterschiedlichsten Materialien und Web-Arten. Gerade in der Fülle der Auswahl stellen viele Kunden sich die Frage, welche Bettwäsche denn nun die beste ist. Wir sind der Frage auf den Grund gegangen.

Baumwolle - mit Abstand das beliebteste Material

Mit großem Vorsprung das beliebteste Material für Bettwäsche ist Baumwolle. Wenn es nach den Benutzern geht, kann das natürliche Material mit Fug und Recht als "beste Bettwäsche" bezeichnen. Atmungsaktiv und feuchtigkeitsabsorbierend ist Baumwolle das perfekte Material für geruhsame Nächte. Durch seine angenehmen Eigenschaften und die vielseitigen Verarbeitungsmöglichkeiten haben sich viele verschiedene Arten von Baumwollbettwäsche ausgebildet. Einige wichtige Arten sind

  • Seersucker-Webung für Sommer und Winter
  • Biber (auch Baumwollflanell) für kalte Nächte
  • edle Damastbettwäsche (häufig auch aus Leinen)

Eine besonders edle Ausführung ist die sogenannte Ägyptische Baumwolle, die aus langen Baumwollfasern gewebt ist. Generell kann man bei Baumwollbettwäsche zum Teil enorme Preisunterschieden bezeichnen. Der Peris variiert je nach Aufwand der Webart und nach dem verwendeten Material. Besonders lange Baumwollfasern werden in hochwertiger Bettwäsche verarbeitet. Sie ist dadurch stabiler und langlebig. Günstigere Baumwollbettwäsche wird aus kürzeren Baumwollfasern hergestellt.

Leinen - angenehm erfrischend

Leinen ist ursprünglich ein Gewebe, das aus der Flachsfaser gewebt wurde. Was man heute in den Läden findet, ist meistens hochwertiges Halbleinen aus Baumwolle mit einem mindestens 40-prozentigem Anteil an Flachsfasern. Vollleinen hingegen besteht aus 100 Prozent Flachs. Das Gewebe aus dem natürlichen Rohstoff ist gerade in den Sommermonaten beliebt. Die Leinenfaser ist besonders glatt und fein verspinnbar. So ist Leinen flusenfrei und nicht besonders anfällig gegen Schmutz oder Bakterien. Hinzukommt, dass Leinen bis zu 35 Prozent Luftfeuchtigkeit aufnimmt und diese Feuchtigkeit schnell mit der Umgebungsluft austauscht. Somit fühlt sich das Material immer trocken und gleichzeitig angenehm frisch an. Damit macht sich Leinenbettwäsche vor allem in den warmen Sommermonaten beliebt.

Microfaser - günstig und hygienisch

In den letzten Jahren hat Bettwäsche aus hochwertigem Microfaser-Material an Beliebtheit rapide zugenommen. Die besonders feinen Kunststofffasern saugen mehr Feuchtigkeit auf, als Baumwolle, und transportiert diese schnell vom Körper weg. Aufgrund der hohen Faserdichte haben Staub und Schmutz es deutlich schwerer, sich in den feinen Zwischenräumen abzusetzen. Deshalb ist Mikrofaserbettwäsche optimal für Allergiker geeignet.

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.