Encasing bringt ruhigen Schlaf auch für Allergiker

Encasing bringt ruhigen Schlaf auch für Allergiker

Mit Encasing können Allergiker wieder frei durchatmen und ruhig schlafen

Encasing, die effiziente Hausstaubmilbenbekämpfung

In dem Wort „Encasing“ versteckt sich das englische „encased“, was so viel bedeutet, wie ummantelt oder überzogen sein. Encasing ist die Definition für ein innovatives Gewebe, das bei vielen Allergikern der heutigen Zeit eine echte Wohltat während der Nachtruhe bedeutet. Das Mikrofaser-Vlies, aus dem unsere Matratzen-, Bettdecken- und Kissenbezüge gefertigt werden, heißt Evolon. Dieses Gewebe mit seiner dichten Faserstruktur wurde von der Firma Freudenberg entwickelt und patentiert. Dabei wird in einem speziellen Verfahren die Basis aus Polyester- und Polyamidgranulate miteinander verknüpft. Heraus kommt dabei das atmungsaktive sowie wasserdurchlässige Textil Evolon. Seine hervorragenden Eigenschaften verhindern nächtliches Schwitzen, es ist äußerst hautfreundlich und lässt nichts hindurch, was den Schlafenden in irgendeiner Weise schaden könnte. So sanft auch in diesen Bezügen geschlummert wird, erweist sich das Material dennoch als sehr robust. Dies ist allein schon daran zu erkennen, dass es sogar einen Waschgang bei 95° schadlos übersteht.

Nicht vergessen sollten Sie, vor dem Überziehen auf Matratze und Bettwaren gegebenenfalls eine gründliche Reinigung vorzunehmen. Empfohlen ist es, die Matratze eventuell von einem Fachmann mit einem speziellen Staubsauger absaugen zu lassen und danach mit einem Milbenspray zu behandeln. Bettwaren je nachdem in der Maschine waschen oder, haben Sie Federbetten, in einem Fachgeschäft reinigen lassen.

Encasing, die effiziente Hausstaubmilbenbekämpfung

Der Lebensraum der Hausstaubmilben

Hausstaubmilben leben sozusagen in einer Symbiose mit den Menschen. Dabei sind sämtliche Textilien in einem Haushalt befallen. Decken, Sitzmöbel, Teppiche, Kleidung und natürlich alles, was sich im Bett befindet. Denn Milben lieben es feucht, warm und sind vor allem am liebsten dort, wo ihnen Hautschuppen sozusagen direkt in den Mund fallen. Im Grunde genommen sind sie harmlose Mitbewohner, die einem Menschen mit einem völlig intakten Immunsystem keinen Schaden zufügen. Es sei denn, eine Person reagiert allergisch auf Proteine. Denn das ist der Hauptbestandteil der Hinterlassenschaften von Milben. Getrocknet gelangen sie als Allergen in die menschliche Schleimhaut, um dort ihr Unwesen zu treiben. Hustenreiz, Atemnot oder unerträglicher Juckreiz sind die Folgen. D. h. natürlich auch, je mehr von den Krabbeltieren sich im Bett ausgebreitet haben, je schlimmer wird die Allergie. Sind Matratzen, Kissen und Bettdecke nicht geschützt, können sich die Hausstaubmilben nicht nur schnell, sondern auch millionenfach vermehren.

Es ist leider nicht zu verhindern, dass grundsätzlich jeder mit Hausstaubmilben umgehen muss. Zudem gibt es noch den nur wenige Millimeter großen Bücherskorpion, der sich auch in der Umgebung von Menschen aufhält und die Silberfischchen, die beide auf eine Milbenmahlzeit nicht verzichten. Auch wenn die Lebenserwartung nicht sehr hoch ist für die 0,1 bis 0,5 mm großen, weiß gefärbten Milben, können in einem nicht gereinigten Federkissen nach ein paar Jahren bis 400.000 Milben der Plagegeister wohnen. Wobei ein Gramm Staub ca. 100-500 Hausstaubmilben umfassen kann. Wie so oft in der Natur, sind die Weibchen mit 5,8 Mikrogramm größer als die Männchen mit 3,5 Mikrogramm Gewicht. Ein Weibchen lebt ca. 30 bis 100 Tage, abhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Während ihres Daseins legt sie 40-80 Eier, die sich in Larven umwandeln. Nach zwei Stadien ist die Hausstaubmilbe dann perfekt. Die Zeit vom Ei bis zur Milbe ist unterschiedlich. Sind die Bedingungen günstig, dauert es 30-50 Tage, bei niedriger Temperatur jedoch bis zu 4 Monate. Es ist wirklich erstaunlich, wie ein sogenannter Hautfresser, im Griechischen Dermatophagoides, sein Leben verbringt. Denn Hautschuppen zu vernichten, das scheint die einzige Lebensaufgabe der Hausstaubmilben zu sein. Dennoch sind Hausstaubmilben nicht überall. In Gebirgen über ca. 1500 m Höhe ist ihre Existenz gleich Null. Der Grund ist ihre Abhängigkeit von der relativen Luftfeuchtigkeit, die bei ca. 73 % liegt. Denn liegt der Wert darunter oder sogar unter 50 % wird ihre Vitalität stark reduziert bzw. sie können nicht mehr überleben, weil die Aufnahme von Wasser oder Wasserdampf im Umfeld nicht mehr möglich ist.

Wer auf Hausstaubmilben allergisch reagiert, der hat nachts im Schlaf häufig Probleme mit tränenden Augen, einer schweren Atmung und anderen Symptomen der Allergie. Die Federn in den Bettwaren und die Matratze bieten Hausstaubmilben leider den optimalen Nährboden und werden daher schon nach kurzer Zeit von ihnen bevölkert. Damit auch Allergiker zukünftig ruhig und ohne lästige Symptome schlafen können, haben wir verschiedene Produkte aus dem Bereich Encasing in unser Sortiment aufgenommen. Dazu gehören spezielle Kissenbezüge, Bettbezüge und Matratzenbezüge, die Ihnen wieder die Schlafqualität zurückgeben, die Sie als Allergiker lange Zeit vermissen mussten. Encasing hat die positive Eigenschaft, dass Milben nicht durch den Bezug kommen und auch ihre Ausscheidungen im Inneren der Bettwaren und Matratzen bleiben. Dadurch findet keine Reizung der Schleimhäute mehr statt und Sie schlafen wieder beschwerdefrei in Ihrem Bett.

Steigern Sie mit Encasing Ihren Schlafkomfort

Steigern Sie mit Encasing Ihren Schlafkomfort

Encasing ist ein zusätzlicher Bezug für Kopfkissen, Bettdecken und Matratzen. Über diesen Bezug ziehen Sie wie gewohnt Ihre Bettwäsche und das Bettlaken. Aufgrund der speziellen Verarbeitung der Fasern findet trotz Undurchlässigkeit für Milben eine natürliche Luftzirkulation statt und auch der Feuchtigkeitsaustausch wird nicht beeinträchtigt. In regelmäßigen Abständen sollten die Encasing Produkte gewaschen werden. Dabei entfernen Sie Milben und deren Ausscheidungen aus den Bezügen und bringen Frische und Sauberkeit in Ihr Bett. Bei uns erhalten Sie Encasing für alle gängigen Bettgrößen. Bettlaken bieten wir Ihnen für Einzelbetten und Doppelbetten an und die Kissenbezüge sowie Bettbezüge erhalten Sie ebenfalls in unterschiedlichen Größen. Suchen Sie sich einfach die passenden Produkte für Ihr Bett aus!

Encasing – wieso?

Unter einer Milbenallergie zu entkommen, versuchen die meisten Betroffenen die interessantesten Wege und Mittel. Doch leider scheint es, als würden uns die Milben verfolgen. Egal ob im Sofa, in der Wolldecke oder im Bett – sie sind überall. Gerade die Umgebung unseres Bettes lieben sie. Hier finden sie die richtigen Temperaturen vor und abgestorbene Hautschuppen, die wir im Schlaf verlieren. Um die Milben dennoch einzudämmen und zu bekämpfen, haben Hersteller die Encasing Bezüge entwickelt. Sie dienen, wie bereits erläutert, dem eigenen Schutz und verringern die Anzahl der Allergieschübe deutlich. Aber wie werden die Encasing Produkte am besten gepflegt?

Die richtige Pflege bei Encasing

Anders als bei anderen Textilien sollten Encasing Bezüge nicht zu oft gewaschen werden. Während wir Kleidung beispielsweise alle paar Tage waschen oder Handtücher und Bettwäsche meist alle paar Tage oder wöchentlich wechseln, sollten Encasing Bezüge eher selten gewaschen werden. Denn wer die Bezüge häufig wäscht trägt dazu bei, dass diese ihre Wirkung schneller verlieren. Das liegt an der Beschaffenheit der Bezüge. Bei Encasing wird das Material sehr engmaschig gewebt. So haben die winzigen Milben und deren Ausscheidungen keine Chance, an die Oberfläche zu gelangen. Sie werden eingeschlossen. Das verhindert, dass wir allergische Reaktionen spüren. Die Encasing Bezüge sind so entwickelt worden, dass sie nicht nur engmaschig, sondern gleichzeitig auch atmungsaktiv sind. Gar nicht so einfach, wenn Luft durch soll, Milben aber draußen bleiben müssen – oder drinnen, je nachdem wie man es sieht.

Das engmaschige Gewebe der Encasing-Bezüge ist also der Grund, weshalb Encasing nur selten gereinigt werden sollte. Um Ihnen einen Anhaltspunkt zu geben: Eine Reinigung in der heimischen Waschmaschine rund 3x im Jahr ist optimal. Andernfalls würden sich die Fäden lockern und die Milben haben Durchlass. In der Waschmaschine können die Bezüge bei heißen Temperaturen gewaschen werden, damit auch tatsächlich alle Bakterien und Milben ausgewaschen werden.

Die richtige Pflege bei Encasing

Encasing im Set

Wenn Sie Allergiker sind, dann ist es natürlich sinnvoll, nicht nur die Matratze mit Encasing zu schützen. Vielmehr sollte das gesamte Bett mit Encasing versehen werden. Wir empfehlen daher, die Encasing Bezüge im Set zu kaufen. Denn eine geschützte Matratze allein bedeutet nicht, dass die Allergie maximal eingedämmt wird. Es bleiben nämlich noch Kissen und Bettdecke, und auch hier halten sich Milben gerne auf. Deshalb ist ein Encasing Set besonders wirkungsvoll. Schützen Sie sich im kompletten Bett vor Milben, damit Sie ohne Niesen und Husten aufwachen und erholt in den Tag starten können.

Stellen Sie Ihre Frage

Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Ich habe mir ein Encasing-Set besorgt und werde es heute zum ersten mal benutzen. Ich würde allerdings auch gerne noch einen Matratzenschoner drüberziehen. Nur denke ich jetzt dass das ja dann wahrscheinlich denn Sinn und Nutzen des Encasing wieder aufhebt. Sehe ich das richtig? Und wie verhalte ich mich beim neu beziehen meines Bettes? Bisher habe ich meine Matratze vor dem beziehen immer gut abgesaugt. Wie mache ich das jetzt mit dem Encasing drumrum? Sauge ich dann einfach nur noch die Hülle?

Sie können eigentlich jeden Matratzenschoner von uns nutzen, dass ist unabhängig vom Encasing. Wir würden empfehlen, hier keine Naturprodukte zu nutzen. Das Encasing schützt Ihre Matratzen vor z.B. Hausstaub und ist somit dicht. Unsere Matratzenschoner können Sie fast alle bei mind. 60°C waschen, daher ist hier kein Encasing zwingend notwendig. Die Matratze selbst bötigt ein Encasing, da Sie diese schlecht waschen können.

Beim beziehen müssen Sie nichts weiter beachten, da das Encasing Ihre Matratze vor kleinsten Partikel schützt, nur nicht vor Nässe. Bei vielen Matratzen kann das Absaugen sogar schädlich sein.

Ich leide seit vielen Jahren unter Allergien und habe mir nun für zu Hause Encasing Bezüge usw. angeschafft. Doch was können Sie mir für meine Reisen empfehlen?

Da man in den meisten Fällen nicht immer davon ausgehen kann, dass jedes Hotel oder Pension die Gästebetten schon mit Encasing ausgestattet hat, empfehlen wir an dieser Stelle immer, Bezüge für Kissen, Decken und Matratzen mit in den Koffer zu packen. Das Encasing Set für unterwegs nimmt nicht viel Platz im Reisegepäck weg und garantiert Ihnen auch in fremden Betten eine erholsame Nachtruhe.

Wieso brauche ich Encasing, wenn ich schon einen guten Matratzenschutz für Allergiker besitze?

Grundsätzlich ist natürlich ein entsprechender Matratzenbezug sehr gut, um allergieauslösende Momente ein klein wenig einzudämmen und gleichzeitig die Matratze zu schützen. Doch um Allergien durch Hausstaubmilben erfolgreich entgegentreten zu können, reicht dieser leider nicht aus. Ebenso reicht es nicht, allein die Matratze mit Encasing zu beziehen, denn Hausstaubmilben setzen sich genauso gern in Decken und Kissen fest. Wenn Sie also unter Allergien leiden und sich effektiv schützen wollen, sollten Sie auch Kissen und Decke mit Encasing Bezügen ausstatten, bevor Sie die normale Bettwäsche aufbringen. Denn durch das sehr feste und dichte Evolon-Gewebe der Encasing Bezüge dringt wirklich kein Kotrückstand der Milben mehr durch, um einen neuen Allergieanfall auszulösen.

Was muss ich mir unter einem Encasing Set vorstellen und wozu dient es?

Bei einem Encasing Set handelt es sich um einen speziellen Schutz für Matratze, Kissen und Decke, um die allergieauslösenden Kotrückstände von den Atemwegen des Schlafenden fernzuhalten. Ein Set sollte immer jeweils einen Bezug für Kissen, Decke und Matratze enthalten, welches Sie sich bei uns ganz individuell zusammenstellen können. Wählbar ist hier Encasing für handelsübliche Größen. Bedenken Sie aber im Falle eines Doppelbettes, dass auch die Betthälfte des Partners mit Encasing ausgestattet werden sollte, wollen Sie Allergien vermeiden.

Was bedeutet Encasing eigentlich?

Der Begriff Encasing stammt ursprünglich aus dem Englischen und bedeutet so viel wie umhüllen oder einschließen. Die von uns geführten Encasing Bezüge für Kissen, Decken und Matratzen sind aus einem sehr dichten Gewebe hergestellt, welches sich Evolon nennt. Durch dieses dichte Gewebe können weder die als Nahrung dienenden Hautpartikel zu den Hausstaubmilben gelangen, noch können allergieauslösende Allergene und Milbenpartikel nach außen dringen und damit in die Luft gelangen. Mit einem Encasing Bezug schützen Sie also sich selbst als auch Ihre Bettwaren vor Hausstaubmilben.

Bei unserer 15-jährigen Tochter wurde gerade eine hochgradige Hausstauballergie festgestellt. Der Arzt hat uns deshalb empfohlen einen speziellen Matratzenbezug zu verwenden, um gegen die Milben im Bett vorzugehen. Welcher Bezug wäre die beste Wahl?

Da es sich bei Ihrer Tochter um einen akuten Fall handelt, empfiehlt sich unser Encasing Programm. Dieses spezielle Gewebe aus Evolon verfügt über eine sehr dichte Struktur, die das Durchdringen von Milben verhindert, ob von außen nach innen oder umgekehrt. Mit diesen Matratzenbezügen wird den Milben, die sich bereits im Matratzenkern ausgebreitet haben, die Nahrungsquelle entzogen, sodass sie nicht weiter existieren können. Sollten Sie Bettwaren aus Daunen verwenden, wären Encasing Bezüge auch für Bettdecke und Kissen ratsam. Für synthetische Bettwaren ist dies nicht unbedingt erforderlich, da diese bei 60 Grad waschbar sind. Denn Milben können bei dieser Temperatur nicht überleben. Wichtig für einen Encasing Matratzenbezug ist die Pflege. Er kann sogar bei 95 Grad gewaschen werden, aber höchstens nur 3x jährlich. Der Grund: zu häufiges Waschen lockert die Fasern, sodass Milben wieder ein Schlupfloch finden. Benutzen Sie aufgrund dessen immer normale Bettwäsche über den Bezügen!

Ist es sinnvoll, neue Matratzen und Bettwaren anzuschaffen, bevor ich sie mit Encasing beziehe?

Generell dies mit einem „Ja“ zu beantworten käme nur infrage, wenn Ihre Matratzen schon einige Jahr strapaziert und nie geschützt wurden. Das gleiche gilt für Bettwaren aus Daunen oder Federn, sind diese schon sehr verklumpt und ausgedünnt, müssten Sie von einem Fachgeschäft aufbereitet werden, was wahrscheinlich mehr finanziellen Aufwand bedeuten würde, als der Kauf von neuen Bettwaren. Wobei Sie bei Allergien synthetische Bettwaren bevorzugen sollten. Ansonsten empfehlen wir eine gründliche Säuberung der Matratze, d.h., absaugen, gut lüften und mit Milbenspray behandeln. Haben Sie waschbare Bettwaren, sollten Sie diese nochmals in der Maschine reinigen.

Es soll über die Encasing Bezüge noch normale Bettwäsche gezogen werden, warum und welche Bettwäsche wäre empfehlenswert für einen Allergiker?

Unsere Encasing Produkte sind zwar pflegeleicht und können sogar bei 95° gewaschen werden, aber wenn Sie die Pflegehinweise beachten, heißt es auch – waschen höchstens 3 Mal pro Jahr. Der Grund dafür, die Fasern lockern sich, wenn die Bezüge häufig gewaschen werden, sodass die winzigen Milben wieder einen Weg hindurch finden. Die Bettwäsche, die sich für Allergiker besonders eignet, ist aus Microfasern, aber Sie können dennoch auch jedes andere pflegeleichte Material verwenden, das einer Wäsche bei 60° standhält. Denn Hausstaubmilben haben bei dieser Waschtemperatur keine Überlebenschancen mehr.

Ich weiß, dass synthetisch hergestellte Textilien und Bettwaren wie auch Matratzen aus Schaumstoff, Hausstaubmilben weitgehend fernhalten. Ist es für einen Allergiker dennoch sinnvoll, Matratzen und Bettwaren mit Encasing zu schützen?

Im Grunde genommen ist es für einen Allergiker immer sinnvoll, sich vor möglichen Anfällen durch die Verwendung von Encasing Produkten zu schützen. Doch ein komplettes Encasing Programm hat seinen Preis, sogar doppelt für diejenigen, die zu zweit in einem Schlafzimmer schlafen. Denn, wenn Sie Matratzen und Bettwaren mit Encasing nutzen möchten, sollten auch die Ihres Partners bezogen werden. Sich als Allergiker für Encasing zu entscheiden hat eine Menge Vorteile, besonders dann, wenn Ihre Hausstauballergie sehr schwerwiegend ist. Ansonsten kann bei leichteren Fällen die Verwendung waschbarer Bettwaren und Auflagen ausreichen, wie sie in unserem Sortiment angeboten werden. Denn unsere schadstoffgeprüften Produkte eignen sich aufgrund der positiven Eigenschaften ebenso für jeden Allergiker.

 

Bei uns ist eine Diskussion zwischen mir und meinem Mann entstanden, weil mein Mann der Meinung ist, wenn schon Encasing, dann würde ein Bezug für Kissen und Bettdecke genügen, wenn die Matratze bereits mit einer Auflage geschützt ist (unsere Matratze ist 200x200 groß). Ich dagegen meine, auch die Matratze sollte einen Encasing Bezug haben!

Sie haben beide weder Recht noch Unrecht, denn in erster Linie sollte die Frage im Raum stehen, wie schwerwiegend sich eine Allergie gegen Hausstaubmilben auswirkt. Verspüren Sie keine Beschwerden mehr, wenn nur Decke und Kissen bezogen sind, wäre eine Variante nur mit Matratzenauflage durchaus akzeptabel. Dennoch ist es empfehlenswert, auch die Matratze mit einem Encasing Bezug zu schützen, um den Milben auf jeden Fall ihre Lebensgrundlage zu entziehen. Zumal durch die dichte Struktur des Gewebes auch den Hautschuppen der Weg nach innen verwehrt wird, sodass die kleinen Spinnentiere keine Nahrung mehr finden. Ein Allergiker ist mit Encasing immer auf der sicheren Seite und gegen Anfälle bestens geschützt.

Meine Matratze und meine Bettwaren werden schon seit einigen Monaten durch das Encasing Programm geschützt. Leider werde ich noch immer in der Nacht durch Hustenanfälle gequält, obwohl meine Allergie erheblich abgeklungen ist. Ich verstehe nicht, warum?

Dies ist so aus dem Stegreif nicht zu erklären, zumal die Bezüge eine sehr dicht gewebte Struktur haben, die Milben in keinem Fall durchlassen. Jedoch könnten zwei Möglichkeiten Ihre vollständige Genesung verhindern. Zum einen: wenn Sie in einem Ehebett schlafen und haben Matratze und Bettwaren Ihres Partners nicht mit Encasing ausgerüstet. Denn um wirklich vor Milbenbefall sicher zu sein, sollten sämtliche Matratzen und Bettwaren in einem Ehebett durch Encasing geschützt werden. In der anderen Variante hat sich die Faserstruktur bereits gelockert, was durch zu häufiges Waschen passiert. Damit die Bezüge lange ihren Zweck erfüllen, sollte sie nur höchstens 3 Mal im Jahr in der Maschine gesäubert werden.

In Ihren Produktbeschreibungen für Encasing weisen Sie darauf hin, dass die Bezüge sicher sind vor Milben und Allergenen. Verhindern sie auch das Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutzpartikeln, sodass kein Schimmel oder andere schädliche Keime durch die Bettwärme in der Matratze entstehen können?

In der Regel sind Matratze und Bettwaren zusätzlich mit Bettwäsche überzogen, die regelmäßig gewechselt wird. Doch wenn Sie sich nicht sicher sind, dass Ihre Matratze durch das Bettlaken und den Encasing Bezug zu 100% gegen Verunreinigung geschützt ist, können Sie auch in diesem Fall einen zusätzlichen Matratzenschutz verwenden. Dafür stehen Ihnen mehrere Ausführungen zur Verfügung, die Sie individuell an Ihre Gegebenheit anpassen können. Unsere Produkte verfügen alle neben einer hochwertigen Qualität über positive Eigenschaften wie atmungsaktiv und pflegeleicht, die Ihnen für ein sauberes Bettklima Sicherheit geben.

Ich bin schon mehrere Mal darauf gestoßen, dass Microfasern als Bettwäsche oder auch Unterbetten sich besonders für Allergiker eignen. Können Sie mir erklären, warum?

Microfasern, wie auch Kalt- oder Viscoschaum, sind sozusagen aus Kunststoff. Hausstaubmilben, die sich ja aufgrund von Wärme und Feuchtigkeit besonders im Bett wohlfühlen, wird durch die synthetischen Fasern und dem Schaumstoff die Lebensgrundlage entzogen, sodass sie sich nicht ausbreiten können. Microfasern sind sehr pflegeleicht und halten einer Maschinenwäsche bei 60 Grad stand. Milben können bei dieser Temperatur nicht überleben. Mit einem Unterbett aus Microfasern ist es daher sehr unwahrscheinlich, dass der Schlaf aufgrund von Milben gestört wird. Grundsätzlich kann auch ein Matratzenschutz aus einem anderen Material Allergien oder Erkrankungen verhindern, denn auch Schimmel oder schädliche Keime, die ohne Schutz sich im Matratzenkern entwickeln, können auf Dauer die Gesundheit beeinträchtigen.

Ich bin Allergiker und auf der Suche nach den passenden Bettwaren. Welche können Sie mir empfehlen?

Da besonders Allergiker darauf achten müssen, in einem hygienisch sauberen Bett zu schlafen, empfehlen wir hier in erster Linie synthetische Bettwaren, da diese sich bei bis zu 60°C in jeder haushaltsüblichen Waschmaschine reinigen und im Tumbler trocknen lassen. Dadurch haben Kotrückstände von Hausstaubmilben zum Beispiel kaum eine Chance, sich weiterhin als Plagegeister zu behaupten.

Was versteht man unter dem Begriff Encasing?

Encasing meint eine spezielle Form von Bezügen. Diese gibt es für Matratzen und Decken, aber auch für Kissen und andere Wohntextilien wie Sofakissen. Die Encasing Bezüge sind speziell gewebt. Die besonders engmaschigen Fasern sorgen so dafür, dass Milben und deren Ausscheidungen nicht mehr nach außen gelangen können. Denn gerade letztere sorgen für die allergischen Reaktionen. Encasing schließt die Milben also ein und schützt Sie so. Encasingbezüge werden übrigens nur selten gewaschen. Das tut der Hygiene aber keinen Abbruch. Denn je öfter die Bezüge gewaschen werden würden, desto lockerer würden die Maschen werden. Und das verhindert den perfekten Schutz. Encasing gibt es übrigens für Groß und Klein, sodass Ihre ganze Familie frei von Allergieschüben sein kann.

Kann ich verschiedene Encasing-Produkte gleichzeitig nutzen?

Ja, das ist nicht nur möglich, sondern sogar besonders gut. Denn nur so kann der bestmögliche Effekt erzielt werden. Einen Encasing Matratzenbezug zu nutzen ist gut und hilfreich - aber nur wenn auch die Decke und das Kissen eine schützende Hülle erhalten ist die Allergie weitestgehend eingedämmt, sodass Sie nachts ruhig schlafen können. In unserem Shop erhalten Sie viele verschiedene Encasing- Produkte, sodass Sie diese leicht miteinander kombinieren können.

Mein Kind hat eine Milbenallergie - wie kann Encasing da helfen?

Encasing meint eine besondere Art Textilien zu weben. Die Bettbezüge und Matratzenbezüge werden besonders engmaschig gewebt. So werden Milben davon abgehalten nach außen zu gelangen. Aber auch Schmutz kann sich schlecht festsetzen. Die Encasingbezüge gibt es in allen Größen. So können Sie die Bezüge in der passenden Größe für das Bett Ihres Kindes kaufen. So passen die Produkte bestmöglich um Kissen, Decken und Matratze. Ihr Kind kann ruhiger schlafen und kann von den Milben nicht mehr nachts wachgehalten werden.

Warum hilft Encasing so gut gegen meine Hausstaubmilbenallergie?

Diese Frage ist schnell erklärt! Encasingbezüge sind besonders engmaschig gewebt. Die Milben und deren Exkremente - die eigentlich für die Allergie verantwortlich sind - können so nicht mehr durch die Bezüge nach außen gelangen. So bleiben Ihre Atemwege frei. Gleichzeitig können abgestorbene Hautschuppen nicht mehr nach innen gelangen. Auch sie werden durch die engen und feinen Maschen abgehalten. Da sie das Hauptnahrungsmittel der Milben sind entsteht so ein doppelte Effekt: Sie sind geschützt und die Milben bekommen keine zusätzliche Nahrung mehr. So können Sie gut schlafen und Allergieschübe nachts gehören der Vergangenheit an.

Wie pflegeleicht sind Encasingprodukte?

Encasingprodukte sind besonders pflegeleicht. Denn, und das ist einer ihrer größten Vorteile, sie dürfen nur selten gewaschen werden. Klingt erst einmal unhygienisch. Aber ganz im Gegenteil: nur das seltene Waschen verhindert, dass sich die engen Maschen schnell lockern können. Zu häufiges Waschen führt dazu, dass das gewebte Material gröber wird und so der Effekt, der die Allergie verhindern soll, zunichte gemacht wird. Deshalb: waschen Sie die Bezüge nur etwa 3 Mal im Jahr. Bei 95 Grad in der Kochwäsche werden Milben und jeder andere Schmutz restlos entfernt. Manche Produkte können sogar im Schongang im Trockner getrocknet werden - also alles in allem wirklich wenig Aufwand für einen großen Nutzen.

Welche Vorteile hat Encasing?

Die Liste der Vorteile von Encasing ist lang. Um nur einige positive Eigenschaften zu erwähnen: das Material ist pflegeleicht und wird nur selten bei 95 Grad gewaschen. Hausstaubmilben gelangen nicht mehr nach außen in Ihre Atemwege, und Ihre Hautschuppen gelangen nicht mehr als Hauptnahrungsmittel der Milben durch den Bezug nach innen. Kein Schwitzen, ein hautfreundliches Material, das auch noch luftdurchlässig ist und ein weiches und raschelfreies Liegen zählen ebenfalls zu den positiven Eigenschaften von Encasing. Die Vorteile liegen auf der Hand: wenig Aufwand, ein hoher Nutzen und ein hygienisches Bett - Encasing lohnt sich also gleich mehrfach!

Meine Tochter klagt über verschiedene Symptome, die auf eine Haustaub-Allergie hinweisen. Ich habe gelesen, dass man deshalb die Bettausstattung darauf ausrichten soll, was ist wichtig bei der Wahl eines Unterbetts?e?

Gerade für Allergiker sind Unterbetten eine wichtiger Teil der Bettausstattung. Bei der Hausstauballergie reagiert die betroffene Person auf die eiweißhaltigen Ausscheidungen der Hausstaubmilben. Wichtig zu wissen ist, dass Hausstaubmilben in fast jedem Bett bzw. in der Matratze und dem Bettzeug vorkommen. Dies hat jedoch nichts mit schlechter Hygiene zu tun. Bei der Hausstauballergie ist es wichtig, die Vermehrung der Hausstaubmilben zu vermeiden, die sich hauptsächlich von den Hautschuppen ernähren, die wir jede Nacht im Schlaf verlieren. Da eine Matratze sehr schlecht gereinigt werden kann, ist deshalb eine Bettausstattung wichtig, die gut gereinigt werden kann und allergikerfreundlich ist. Dazu gehören Unterbetten, welche keine Hautschuppen in die Matratze eindringen lassen, und die vor allem bei bis zu 60° regelmäßig gewaschen werden können und müssen. Unterbetten für Allergiker finden Sie in unserem Onlineshop in optimaler Qualität mit allen wichtigen Eigenschaften zum Schutz vor allergischen Symptomen.

Wozu brauche ich Encasing Produkte?

Produkte aus dem Bereich Encasing brauchen vor allem leidgeprüfte Menschen, die an einer Hausstaubmilbenallergie leiden. Denn Encasing bietet die Möglichkeit, sich nachhaltig vor den Hausstaubmilben zu schützen, da der allergieauslösende Kot nicht mehr in die Nähe der Atemwege gelangen kann. Darüber hinaus können kleinste abgestorbene Hautpartikel zum Beispiel nicht mehr in das Innere von Matratze, Kissen und Polster eindringen, wodurch den Milben die Nahrungsgrundlage entzogen wird.

Kann ich die Produkte aus Encasing jederzeit waschen?

Um mit Encasing einen höchstmöglichen Schutz zu gewährleisten, wird das verwendete Material sehr engmaschig gewebt. Gleichzeitig ist Encasing aber auch sehr atmungsaktiv, was bedeutet, dass bei Encasing möglichst nur 3 Mal im Jahr ein Waschgang anstehen sollte. Nur so kann verhindert werden, dass das engmaschige Gewebe zu schnell in seiner Stabilität nachlässt und grobmaschig wird. Dafür kann Encasing dann aber bei sehr hohen Temperaturen gewaschen werden.