Matratzenbelüftung

05.03.2017 07:00  Von:: Elisabeth

Matratzenbelüftung ist genauso wichtig wie der Schutz vor Verschmutzung

Vielen von Ihnen ist wahrscheinlich gar nicht bewusst, welche Risiken mit der Zeit in einer Matratze lauern können. Es ist nicht damit getan, auf einer hochwertigen Matratze zu liegen, die nur mit einem Bettlaken bezogen wird. Matratzenschutz effektiv anzuwenden benötigt einiges mehr an Bettausstattung, um gesundheitliche Beeinträchtigungen im Schlaf wirklich zu vermeiden. Die vielen unterschiedlichen, hochwertigen Textilien erfüllen nicht nur einen sinnvollen Zweck, sondern helfen aktiv dabei, die Gesundheit während des Schlafes zu fördern. Beispielsweise nimmt eine Matratzenauflage nicht nur Feuchtigkeit und Schmutz auf, sondern sorgt durch atmungsaktive Gewebestrukturen ebenso für eine ausreichende Matratzenbelüftung. Dieser Aspekt gilt auch für Matratzenunterlagen, die auf dem Lattenrost platziert werden. Im Besonderen bei geschlossenen Bettkästen, in denen die Luftzirkulation gleich Null ist.

Matratzenpflege ohne großen Arbeitsaufwand

Es spielt keine Rolle, ob eine Auf- und Unterlage oder ein Rundumbezug das Eindringen von Milben, Feuchtigkeit und Schmutz verhindert. Denn sind diese Verunreinigungen erst einmal im Matratzenkern beisammen, dauert es nicht lange, bis Allergene und schädliche Keime entstehen und Ihnen die Nachtruhe gründlich verleiden können. Daher sollte es jeder als seine Pflicht ansehen, entsprechende Schutzmaßnahmen für die Matratze zu treffen. Die variantenreiche Auswahl der Materialien und Größen, die sowohl den optimalen Schutz bieten als auch für eine hervorragende Matratzenbelüftung sorgen, erleichtern Ihnen mit Sicherheit die Entscheidung für einen gesunden Schlaf. Zumal Betthygiene und ein sauberes Schlafklima auf diese Weise konstant erhalten bleiben.

Das Drehen und Wenden reicht zur Matratzenbelüftung nicht aus

Sicher gehört das Drehen und Wenden der Matratze zur Pflege dazu. Doch genügt dies nicht, um die Feuchtigkeit im Kern zu eliminieren. Dies gelingt nur mit atmungsaktiven Geweben, die eine konstante Abgabe nach außen ermöglichen, d. h., eine gleichbleibende Luftzirkulation, die auch Wärmestaus verhindert, muss zur Matratzenbelüftung gewährleistet sein. Entsprechend werden diese Gewebestrukturen aus natürlichen, synthetischen Rohstoffen oder einem Gemisch aus beiden hergestellt. Die hochwertige, schadstoffgeprüfte Qualität, die bereits bei der Fertigung berücksichtigt wird, trägt zusätzlich zu einer Gesundheitsförderung bei. Die positiven Eigenschaften, die sich durch atmungsaktive und pflegeleichte Textilgewebe beim Schlaf ergeben, befähigen jeden, einschließlich Allergikern, diese hervorragenden Produkte rund um den Schlaf zu nutzen. Übrigens werden diese hochwertigen Artikel obendrein bei uns zu erschwinglichen Preisen angeboten!

Passende Artikel


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.